Terrorverlag > Blog > BELOVED ENEMY > BELOVED ENEMY (PETER/SKI)

Interview Filter

BELOVED ENEMY (PETER/SKI)

Beloved-Enemy-1.jpg

HALLO UND HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM GELUNGENEN ERSTLING! WIE WAR DIE ENTSTEHUNGSPHASE? GESCHRIEBEN HAT DIE SONGS JA MEINES WISSENS PETER KAFKA (AUCH BEKANNT ALS PETER PATHOS), NOCH BEVOR KLAR WAR, WER ALS SÄNGER FUNGIEREN WÜRDE, ODER? Ski: Teils teils, ein paar waren fertig, Peter hatte sogar schon ein paar andere Sänger „gecastet“ und Lieder aufgenommen, aber dann alles verworfen, als wir uns trafen. WARUM ÜBERHAUPT DIE NAMENSÄNDERUNG? PASSTE „PATHOS“ NICHT ZUM BELOVED ENEMY-SOUND? Ski: Peter wollte schlicht sich trennen von der „Fiddlers“-Phase seines Lebens, Pathos ist tot, lang lebe Kafka!!! Peter: Hätte ich besser nicht sagen können! IST DENN DER AUSSTIEG BEI FIDDLER’S GREEN SCHWER GEFALLEN? 15 JAHRE SIND JA EINE LANGE ZEIT… Ski: Das wird Peter bestimmt besser beantworten können. Peter: Ja und nein; es war ganz einfach nicht mehr meine Musik; manche Dinge muss man tun. MUSIKALISCH GEHT’S EIN BISSCHEN HEFTIGER ZUR SACHE, AUS WAS FÜR EINER ECKE KOMMEN DIE ÜBRIGEN MITSTREITER? Ski: Für die Entstehung der Songs ist nur Peter verantwortlich, ich bringe im Höchstfall Emotion mit, aber sogar das wird von Peter geleitet, sprich: Es kommt alles aus Kafkas Feder. WOHER WURDEN DIE DREI LIVE-MUSIKER REKRUTIERT? ALTE BEKANNTE? Ski: Unterschiedlich, Peter hat den Dog irgendwo unterwegs kennen gelernt, ich habe den Eddy auf Tour getroffen, und wir beide kennen Ron seit Jahren. WAS IST FÜR EUCH DAS WICHTIGSTE BEI BELOVED ENEMY? Ski: Für mich ist das wichtigste, nach Jahren des Musikerschaffens und dem immer wieder gehörten Spruch „Mache was aus deine Stimme“ einen zu treffen, der wirklich Talent hat, gute Musik zu produzieren und meine stimme perfekt einzusetzen. Es macht Spaß, mit Peter seine Werke zu vollenden, und auch wenn ich nichts dazu schreibe, fühle mich viel kreativer als früher. Peter: Endlich mache ich genau die Musik, die ich auch machen will. MEIN FAVORIT DER „ENEMY MINE“-SCHEIBE IST „FUCK ME BACK TO LIFE“. HABT IHR EINZELNE TRACKS BESONDERS LIEB GEWONNEN? Ski: Ich liebe sie alle, ich denke die Favoriten werden sich live herauskristallisieren. Peter: Ich habe mir vorgenommen ein Album zu machen, auf dem ich alle Songs gut finde. Genau das ist „Enemy Mine“, unser Erstling. DEAD L-VIS (AKA SKI-KING), DU BIST JA DURCH EINEN GLÜCKLICHEN ZUFALL ZU BELOVED ENEMY GEKOMMEN. WIE HAT SICH DAS GENAU ZUGETRAGEN? Ski: Wir haben uns in meiner Kneipe getroffen, Peter war zufällig da, zum erstenmal, ich sang gerade ein Karaoke Lied, er dachte eigentlich, der Sound käme vom Band, bis er sich umdrehte und mich sah. Dann haben wir unterhalten, und ein paar Tage später haben wir schon das erste Stück eingespielt. Peter: Ein Zufall; hatte schon viele Leute gecastet, aber die waren alle nicht das, wonach ich suchte. WAR PETER EIGENTLICH REGELMÄSSIGER GAST IN DER SOHO BAR? ODER IST ER ES JETZT GEWORDEN??? Ski: Erst danach Peter: Ich bin aus Zufall dorthin gegangen. Aber jetzt ist es schon meine Stammkneipe, wenn ich nicht grade mit Arbeit zugeschissen am Computer sitzen muss. „VIRUS UNDEAD“ TAUCHT AUCH IM GLEICHNAMIGEN HORRORFILM AUF, IN DEM DEAD L-VIS SEIN SCHAUSPIELERISCHES TALENT UNTER BEWEIS STELLEN WILL. STAND DER SONG AUCH SCHON ODER HABT IHR IHN EXTRA FÜR DEN STREIFEN GEMACHT? Ski: Den hat der Peter extra für den Film geschrieben. WELCHE ROLLE SPIELT DEAD L-VIS UND WANN WERDEN WIR UNS GRUSELN DÜRFEN? Ski: Ich spiel den unangenehmen Sohn einer reichen Familie, der die Wurstbude seines vaters übernommen hat, ich bin auch der Erzfeind des Hauptdarstellers. Später werde ich infiziert und zum „Zombie“ und greife an. Der Film soll ab April dann auf diversen Film Festivals vorgezeigt werden und dann im herbst in den Kinos. WO LIEGEN DENN IM MOMENT EURE SCHWERPUNKTE? IST BELOVED ENEMY EIN NEBENPROJEKT ODER WAS TREIBT IHR SONST NOCH? Ski: BELOVED ENEMY ist für uns beide Nummer eins, aber zurzeit verdiene ich mein Brot mit Elvis und Johnny Cash Shows. Peter ist die meiste Zeit im Studio, er ist unglaublich, er hat jetzt schon fast genug geniale Songs geschrieben, um wieder ein halbes Album zu füllen. Nebenbei spielt er noch Playbacks für meine Shows ein, und spielt in zwei anderen Bands, er ist ein Workaholic, aber seine Genialität leidet kein bisschen darunter. Peter: Genau; wir sind eigentlich schon mitten in der Arbeit fürs nächste Album: Neue Lieder findet ihr dann sofort auf unserer MySpace-Seite. Dann bin ich noch bei LACRIMAS PROFUNDERE dabei und mit Ski haben wir gerade einen Sommerhit für seine nächste Solo-CD gemacht. KÖNNEN WIR NEBEN DEN BEREITS ANGEKÜNDIGTEN TERMINEN, BEI DENEN IHR ÜBERWIEGEND AUF FESTIVALS SPIELEN WERDET, AUCH MIT EINEN TOUR RECHNEN? Ski: ich bin in Kontakt mit ein paar Firmen und versuche, was auszuhandeln, unsere Plattenfirma (Twilight) kniet sich auch ganz schön rein. So oder denke ich, dass wir im Oktober unterwegs sein werden, und dann geht’s 2008 richtig los. Du musst verstehen, ich bin mit meinen Solo-Shows 2007 fast ausgebucht. Und dazu möchten wir nicht quantitativ sondern qualitativ überzeugen, was Live-Auftritte angeht. Peter: Das wäre natürlich super; ich glaube aber, dass es nächstes Jahr so richtig losgehen könnte. MIT WEM WÜRDET IHR DENN GERN MAL GEMEINSAM ON THE ROAD SEIN? Ski: NIN wäre klasse, oder TYPE O, oder PARADISE LOST vielleicht OOMPH! oder 69 EYES. Ich bin auch gut befreundet mit Felix von CREMATORY und könnte mir das gut vorstellen, aber so viel ich weiß touren sie nicht mehr. Peter: FIDDLERS, ha ha ha – just kiddin… BEIM DIESJÄHRIGEN WGT WERDET IHR AUCH MIT AM START SEIN. NATÜRLICH WERDEN WIR DANN AUCH BEI EUCH VORBEI SCHAUEN. WELCHE BANDS DÜRFEN WIR ANSONSTEN AUF KEINEN FALL VERPASSEN? Ski: Ich habe das Line up nicht so im Kopf, keine Ahnung, ich weiß, dass CREMATORY dabei ist… Peter: Ich hab auch keinen Schimmer… IHR PFLEGT JA AUSGIEBIG EUER „BÖSE-BUBEN“-OUTFIT. MAL HAND AUF’S HERZ: IHR SEID DOCH EIGENTLICH GANZ LIEBE JUNGS, ODER? Ski: Ja, aber nicht weiter sagen, ich habe einen Ruf zur pflegen haha. Eigentlich kommt es ganz darauf an, was man unter böse versteht. Peter: Wir haben unsere Fans zum Fressen gern… vor allem die weiblichen… Haben wir überhaupt Fans??? WOMIT KÖNNTE MAN EUCH ZUR WEISSGLUT BRINGEN, WAS MACHT EUCH SO RICHTIG BÖSE? Ski: Kinderschänder und Vergewaltiger. Politiker und Intolerante. Peter: Verlogenheit; Leute, die nicht zurückrufen, vor allem im Musikbizz. und die Formulierung „am start sein“; da könnt ich kotzen, so reden nämlich die Business-Ärsche.. UND WAS HEBT EURE STIMMUNG? Ski: Gute Musik und Frühlingsgefühle (die ich eigentlich das ganze Jahr habe) Peter: Gin Tonic und hübsche Frauen… DANN WÜNSCHE ICH EUCH, DASS IHR MÖGLICHST OFT GELEGENHEIT HABT, IN HOCHSTIMMUNG ZU GERATEN UND DANKE EUCH, DASS IHR EUCH ZEIT GENOMMEN HABT FÜR MEINE FRAGEN. Ski: Cheers Peter: So sei es… ALLES GUTE FÜR EUCH!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu BELOVED ENEMY auf terrorverlag.com