Terrorverlag > Blog > BOLT THROWER > BOLT THROWER (GAZ)

Interview Filter

BOLT THROWER (GAZ)

BOLT THROWER SIND WIEDER DA! UND WIE! MIT KARL WILLETS ZURÜCK AM MIKRO LIEFERN DIE ENGLÄNDER EIN FETTES STÜCK DEATH METAL AB. GRUND GENUG UM SICH SELBST AM ABEND, AN DEM BAYERN GEGEN JUVE GEWINNT, ZEIT FÜR EIN INTERVIEW ZU NEHMEN. HEY, SCHAUST DU GAR NICHT CHAMPIONS LEAGUE? BAYERN MACHT GERADE JUVE FERTIG! Keine Chance, ich mache schon den ganzen Tag Interviews, aber vielleicht kann ich mir später die Zusammenfassungen anschauen, und hoffentlich gewinnen die englischen Mannschaften, haha! GUT, DANN GEHEN WIR AUCH GLEICH AUF DIE MUCKE EIN. WIE FÜHLT ES SICH AN, WIEDER MIT KARL ZU SPIELEN? Sehr cool. Es fühlt sich an, als wäre er gar nicht wirklich weg gewesen. Es lief alles wieder sehr natürlich und harmonisch ab. Es gab wirklich keine Probleme, wieder die alte Chemie aufzubauen! Es fühlt sich echt gut an! Die Aufnahmen liefen super, die Songs sind stark, und nun können wir es kaum abwarten endlich live zu spielen. VIELE FANS SEHEN KARL ALS DEN EINZIG WAHREN BT-SÄNGER. MEINER MEINUNG NACH HAT ABER AUCH DAVE EINEN RICHIG GUTEN JOB GEMACHT. Das hat er auch, und vor allem war er live richtig gut. Aber es war natürlich eine schwere Aufgabe Karls Platz einzunehmen, der ja so lange in der Band war. Und ich denke, es hätte noch einige Alben gebraucht, bis es die Fans und auch wir wirklich verinnerlicht hätten, dass Karl nicht mehr der BT-Sänger ist. Aber Dave hat ohne Frage einen großartigen Job gemacht. WIE GEHT ES DAVE? ER HATTE JA EINIGE PERSÖNLICHE PROBLEME… HOFFENTLICH SIEHT MAN IHN MAL WIEDER AUF DER BÜHNE! Er ist soweit ok, aber will nicht zu sehr auf diese Sache eingehen, da es privat ist. Kurz gesagt, er hat ja geheiratet und ist auch zum ersten Mal Vater geworden. Das und einige andere Dinge haben ihn so eingenommen, dass er einfach nicht mehr voll bei der Sache sein konnte und sich daher zurückgezogen hat. Ob er je wieder Musik machen wird, kann man jetzt noch nicht sagen. Aber man weiß ja nie. WIE HAT SICH KARL ZURÜCK IN DIE BAND EINGEFÜGT? Von der Chemie in der Band war das sehr schnell wieder wie damals, wie gesagt. Aber schwierig war, dass er seit längerem nicht mehr kreativ aktiv war. Als er zu „Mercenary“ zurück kam, konnte er zwar nicht an den Songs mitarbeiten, aber er war noch so im Fluss, dass er sehr schnell die Energie aufnehmen und umsetzen konnte. Jetzt war es um einiges härter für ihn sich wieder einzuarbeiten. Er musste erstmal wieder… ja… lernen seine Inspirationen auch kreativ in Songs umzusetzen. Aber er hat richtig gute Sachen geschrieben und er klingt auch immer noch verdammt cool! Aber es tat gut, wieder mit ihm zu arbeiten, und selbst nach der langen Pause war das Gefühl von damals schnell wieder da. „HONOUR – VALOUR – PRIDE“ WAR OHNE FRAGE AUCH PUR BOLT THROWER, ABER BEI „THOSE ONCE LOYAL“ HAB ICH TROTZDEM DEN EINDRUCK, DASS ES MEHR OLD SCHOOL IST. VOM GEFÜHL HER, WENN DU VERSTEHST… Ja, ich weiß, was du meinst. Mir geht es ähnlich. Die Atmosphäre ist einfach anders. Ich denke, das beste Album von BOLT THROWER ist das, wo alle besten Old School-Parts vereint sind. Ich kann aber nicht sagen, ob wir das jetzt gerade abgeliefert haben, noch tun werden, oder ob wir das schon längst vor viele Jahren geschafft haben. Jedenfalls versuchen wir natürlich jedes Mal besser zu werden als beim Vorgänger. Manchmal klappt das, manchmal nicht. ÜBRIGENS, DIESE LABEREI MITTEN IN DEN SONGS BEI DER PROMO IST ECHT NERVIG! DA KOMMT EIN GEILES SOLO ODER EIN MEGA-RIFF UND DA QUATSCHT DER TYP DAZWISCHEN… Wir haben das auch erst mitbekommen, als die Promos rauskamen. Gut, das scheint nun die Strategie von Metal Blade zu sein, um bei den größeren Bands das downloaden zu verhindern. Und jetzt ist das Teil ihm Netz mit den Voice-Prints und trotzdem wird gezogen, haha. Einerseits kann ich diese Maßnahmen schon verstehen, aber etwas komisch ist es schon. Wir haben unsere Versionen nämlich auch mit den Voice-Prints. Toll, das Cover ist cool, aber anhören können wir uns die Songs auch nicht richtig. Andere Labels arbeiten ja mit Fade-in und Fade-out in den Songs. Da kann ich auch verstehen, dass ihr Presse-Leute etwas genervt seid, denn gut für ne Rezi ist das nicht. Denn mit solchen Störfaktoren haben die meisten nicht wirklich Bock sich die Platte mehrmals anzuhören, auch wenn die Scheibe noch so geil ist. Das kann natürlich auch schädlich für die Promo sein, haha. Aber vielleicht denken sich die Labels in Zukunft bessere Lösungen aus. Aber hinterher wird es evtl. auch noch schlimmer, wer weiß, hahaha! BEI „H-V-P“ HABT IHR MEHR FANTASY-KRIEG EINFLIESSEN LASSEN. NUN GEHT ES WIEDER MEHR UM DEN „RICHTIGEN“ KRIEG. WIE KAM DAS ZU STANDE? Wobei „H-V-P“ auch über den wirklichen Krieg war, aber vielleicht von den Thematiken etwas ausschweifender und komplexer auch in Richtung Zukunft gedacht. Die Songs an sich entstanden eigentlich so wie immer. Baz schreibt die meisten Riffs, und dann arbeiten wir zusammen an den Rhythmus-Parts. Stehen die soweit, macht sich Karl Gedanken, welche Vocals dazu passen, und wir machen einige Demos, mit denen wir dann ins Studio gehen. Dort ändert Karl dann noch mal das ein oder andere, da sich ja auch die Songs an sich auch noch weiter entwickeln. Das besonders schwierige diesmal war einfach, dass wir so viel Material zusammen hatten. Wir hatten über 31 Songs, und die noch mal in ca. 7 verschiedenen Versionen und Variationen. Das rechne mal hoch, hahaha! Wir hatten 5 oder 6 Festplatten voll mit Musik, und es hat fast länger gedauert, die Auswahl zu treffen als die Songs an sich zu schreiben! Das war sicherlich um einiges chaotischer als je zuvor. Aber ich denke wir haben das beste ausgewählt und lieber so ein Problem, als wenn man überhaupt keine Ideen für Songs hat! GAB ES DIE OPTION FÜR EIN DOPPEL-ALBUM? Nein, das würde sich anfühlen wie „eine coole Seite“ und „eine Ausschuss-Seite“. Nein, die guten Riffs und Songansätze, die wir nicht weiter genutzt haben, werden archiviert und irgendwann in Zukunft werden wir dann sehen, ob die evtl. zu neuen Songs passen könnten. WIEDER HABT IHR RELATIV LANGE FÜR DAS ALBUM GEBRAUCHT. LAG DAS NUR AM SÄNGER-WECHSEL? Ja, auch, aber nicht nur. Das hat uns evtl. einige Monate gekostet. Es ist eigentlich jedes Mal das gleich bei uns, haha. Wir planen einen 2 Jahres-Rhythmus. Als wir dann an diesem Punkt ankamen, haben wir aber gemerkt, dass die Tracks noch nicht ausgereift waren. Und wir bringen keine Songs raus, die nicht wirklich top sind! Also haben wir weiter hart gearbeitet und dann kamen wir an den Punk, an dem wir eigentlich zu viel gutes Material hatten, haha. Aber im Grunde dauert es oft so lange, weil wir einfach unser bestes rausbringen wollen. WAS HABT IHR DIESMAL IN DIE SONGS EINFLIESSEN LASSEN? AKTUELLE GESCHEHNISSE? Wir beziehen uns meist auf die älteren und klassischen Geschichten. Wobei Krieg ja auch einfach eine Metapher sein kann, für das, was alltäglich um uns herum geschieht. Aber generell stehen wir auf die alten noblen Zeiten, in den Krieg noch wirklich für Ehre stand und richtige Werte vertrat: Loyalität und Kameradschaft. So was kennt man heutzutage doch gar nicht mehr. Heute geht es nur darum, dass man sich gegenseitig möglichst einfach und schnell kaputt macht. Aber diese Werte, die ich eben genannt habe, die kommen doch aus den alten Tugenden des Krieges. ALSO KEINE INSPIRATIONEN AUS DEM, WAS SEIT MONATEN Z.B. IM NAHEN OSTEN UND AUCH IN EUROPA ABLÄUFT? Da passiert sehr viel, aber ich würde das nicht als Krieg beschreiben. Im richtigen Krieg stehen sich zwei gegnerischen Armeen gegenüber, die wissen, wer sie sind, wer die Feinde sind, und für was sie kämpfen. Heutzutage greifen die Terroristen einfach nur gewisse Schwachstellen an, bei denen sie wissen, dass wenig Risiko dabei ist, weil da kaum Gegenwehr kommen kann. Die Waffe einfach feige in den Rücken eines sonst eigentlich stärkeren Kriegers zu rammen, ist eigentlich schon fast diskriminierend. DAS IST AUCH KEIN KRIEG, SONDERN EIGENTLICH NUR GEWALT Richtig, genau das. Einfach nur extreme Gewalt. Mit einem wirklichen Krieg hat das nichts zu tun. Und der nächste Schritt, wird dann sein, dass, wenn man was haben will, man einfach hingeht, die andere Seite einfach soweit wie möglich kaputt schießt, die Gegner auch einfach drauf los ballert und wer übrig bleibt, gewinnt. ALSO GIBT ES EIGENTLICH „ART OF WAR“ HEUTZUTAGE NICHT MEHR? Das ist schon lange vergessen. Denn wenn den Menschen heute „Art of War“ ein Begriff wäre, dann würde ihnen auch das Wort „Ehre“ etwas bedeuten. Und davon kann ich nichts erkennen. Das ist alles einfach nur noch feige heutzutage. WOBEI Z.B. DIE SELBSTMORD-ATTENTÄTER UND IHRE FAMILIEN SEHR WOHL MEINEN, DASS IHRE TAT „EHRENHAFT“ SEI. Das ist ein Witz! Denn was tun die denn? Die sprengen unschuldige Menschen, Kinder und Frauen mit sich in die Luft. Man, das verdient wirklich Ehre… Nein, wenn ein Mann gegen einen Mann oder eine Frau gegen eine Frau… Angesicht in Angesicht kämpft… DAS ist Ehre, DAS ist Krieg. Nicht dieses einfache gegenseitige Wegbomben. Sehr seltsam ist auch die Sache in London. Wieso hat das so getroffen. Wir hatten über 30 Jahre mit Anschlägen der IRA zu kämpfen und trotzdem waren wir auf diese Angriffe nicht vorbereitet. Und was war? Nix… Das ist doch keine Einstellung mehr heute… ZURÜCK ZUR MUSIK. SEIT GUT 20 JAHREN SPIELT IHR EINEN UNVERKENNBAREN SOUND. KOMMT DA NICHT AUCH MAL DAS VERLANGEN AUF, ETWAS NEUES, ETWAS ANDERES MIT EINZUBRINGEN? Das wäre nicht mehr BOLT THROWER. Klar, man versucht neue Grenzen auszuloten, sich zu verbessern und immer fetteren Sound und coolere Songs zu machen. Aber das alles ist immer noch eine Art Buch namens „BOLT THROWER“ und jedes Album ist ein weiteres Kaptiel in diesem Buch. Doch es ist es immer noch dasselbe Buch. HAST DU EINE VORSTELLUNG, WIE DICK DIESES BUCH WIRD, WIEVIELE KAPITEL ES GEBEN WIRD UND VOR ALLEM, WIE DAS ENDE AUSFÄLLT? Shit, eine gute Frage. So bringt man sich selbst in Schwierigkeiten, haha! Aber… ich weiß es nicht… klar, es wird ein Ende geben. Alles endet. Alles stirbt. Aber es geht nicht mal darum, wann das sein wird, sondern wie wir im Krieg fallen werden, haha! Klar, wäre mir eine unendliche Geschichte mit vielen Siegen lieber. Aber irgendwann werden auch wir fallen. Wann, wo und wie… das weiß ich auch nicht. Wobei ich glaube, dass es keinen großen Bumms geben wird, sondern wir einfach langsam irgendwann in den Ruhestand gehen werden. Und es wird KEIN fucking Comeback geben. Deswegen sind wir auch gleich immer da geblieben, damit wir nicht so ein dösiges Comeback machen müssen, haha. ABER MIT KARL IST ES JA EINE ART REUNION… Ja, aber wir waren immer da. Wir haben immer gekämpft, und nun ist ein vermisster Soldat zurück zu Einheit gestoßen und wir können mit voller Kraft weiterziehen. UND EIN STARKER SOLDAT. ANDERE BANDS HÄTTEN IHREN SÄNGER EVTL. NICHT WIEDERHOLEN SOLLEN, WENN ICH DA SO AN JUDAS PRIEST DENKE… Ich hab die Scheibe nicht gehört… nicht gut? NA JA, SAGEN WIR MAL. EINIGE AUSGESCHIEDENE SOLDATEN SOLLTEN NICHT REAKTIVIERT WERDEN… Ok, also versucht ein angeschlagener Kämpfer mehr schlecht als recht wieder an die Front zu kommen? SO KÖNNTE MAN ES SAGEN… Haha, … ok, aber genug jetzt, haha. Wir wollen ja nicht unfair werden… OK, MAL ZUM SOUND. DER IST MEINER MEINUNG NACH UM EINIGES FETTER AUSGEFALLEN! Ja, das war eigentlich ziemlich simpel. Wir hatten sonst so dermaßen fett Riffwände, dass alles andere unterging. Die Drums verschwanden und man konnte überhaupt keinen Bass hören. Also haben wir einfach die Gitarren etwas zurückgenommen, und schon konnte man hören, dass da eine ganze Band spielt und nicht nur Gitarristen, haha! Man macht immer einige Fehler. Bei „Mercenary“ waren wir nicht ganz zufrieden, bei „H-V-P“ dann war wieder was anderes und selbst jetzt passt es noch nicht perfekt, aber um einiges besser als zuvor. Aber ich denke, dass es diesmal ein sehr guter Band-Sound ist. Man hört die Drums knallen, den Bass wummern, die Riffs dröhnen und auch die Vocals kommen sehr gut durch. UND ENDLICH HABT IHR MIT „THE KILLCHAIN“ WIEDER EINES EURER BEKANNTESTEN MERKMALE AUFGEFRIFFEN. Ja, und damit sind wir durch, haha! WAS? Ja, „the Killchain“ schließt den Kreis. Nun kommt was neues. Aber ich werde noch nicht verraten was, haha! Aber das ist komplett! „In Battle“ führt zu „World Eater“ führt zu „Cenotaph“ führt zu „Embers“ führt zu „Powder Burns“ führt zu „The Killchain“, welcher wieder zurück zu „In Battle“ geht. Bei „For Victory“ und „H-V-P“ haben wir das ja ausgelassen. Mit „the Killchain“ schließt sich der Kreis, und nun kommt ein neues Kapitel, eine neue Kette! ICH WÜRD ABDREHEN, WENN IHR DIE SONGS MAL DURCHSPIELEN WÜRDET! Hahaha, klar das ginge, würde aber den Großteil unseres Sets einnehmen, haha. Also machen wir das wohl nicht während der normalen Tour. Aber man weiß ja nie… VIELLEICHT ALS SPECIAL-SHOW? Ja, vielleicht… (druckst rum)… mhm, da ist ja z.B. das Rock Hard-Festival… wir werden sehen… ICH WERDE DA SEIN! HÄTTEST MAL MITKRIEGEN SOLLEN, ALS GÖTZ EUCH DAS LETZTE MAL ANGEKÜNDIGT HAT. ERST „SOILWORK“… ALLE „JA…. COOL…“ UND DANN NANNTE ER „BOLT THROWER“ UND RUND 7.000 METALLER BRACHEN IN FRENETISCHEN JUBEL AUS! Cool! So was will ich doch hören! DIE LOCATION IST AUCH PERFEKT FÜR EUCH! Ja, eine coole Arena! ABSOLUT. DIE ZUSCHAUER-RÄNGE SIND AUS STEIN UND ERHÖHT, SO DASS IHR UNTEN WIE IN EINER ALTEN KAMPF-ARENA SPIELEN WERDET! Perfekt! Das kann ja nur ein Killer werden! APROPOS. IHR SPIELT JA „WORLD EATER“ NUR KURZ AN, UND EUER DRUMMER MEINTE MAL, DASS ER DAS NICHT PERFEKT AUF DEM KASTEN HAT… Na ja, nicht ganz richtig. Erstmal spielen wir nur den Anfang davon, damit wir es überhaupt ein wenig dabei haben. Denn wenn wir „World Eater“, „Powder Burns“ und „Cenotaph“ zusammen spielen, wären wir da schon alleine bei über 18 Min.!! haha! Das wäre fast ein Viertel des Sets! Wir spielen die anderen Songs schon ne Ecke schneller, damit wir das überhaupt unterbringen können. Zudem war Martin immer der Meinung, dass der die Bassdrum bei dem Song nicht exakt genug spielen kann. Er arbeitet schon seit Jahren daran, und irgendwann wird es diese Auftrag auch ausführen, aber will nicht spielen, wenn es nicht perfekt ist und das akzeptieren wir! Zumal es ein Song von vor seiner Zeit bei uns ist. Vorher spielte er einen SEPULTURA-Style und war mit sehr basslastigen Songs nicht vertraut. Mittlerweile hat er das aber sehr gut raus, und vor allem muss er das auch, weil wir auf der Tour wieder einige Songs von „Warmaster“ spielen wollen, welche mit die schnellsten unserer Songs überhaupt sind. Wir üben da schon wie Hölle und können es kaum erwarten live richtig loszulegen! FÄLLT ES EUCH SCHWER BEI SO VIELEN COOLEN SONGS AUSZUWÄHLEN, WELCHE IHR LIVE SPIELT? IHR KÖNNTET WOHL ALLE SPIELEN UND JEDER WÜRDE AUSFLIPPEN! Quatsch, die würden sich zu Tode langweilen, hahaha! Aber es ist schon nicht leicht. Karl ging ja nach den Aufnahmen zu „… for Victory“ und dann kam Martin. Dann war Karl für „Mercenary“ wieder da und kurz darauf wieder weg. Also hat er nie mit den letzten 3 Alben getourt. Also werden wir vor allem alte Sachen spielen… und vor allem viel „Warmaster“! Und beim Rock Hard werden wir evtl. ein richtiges Old-Set spielen mit einigen „Realm“-Songs! Klar, dabei noch einige neue Songs, aber viel von „Warmaster“ und „Realm of Chaos!“ Wir packen uns gerade über 20 Songs drauf, wo wir aber nicht wissen, wie das Set nun aussehen wird, aber wir wollen auch die Möglichkeit haben die Setlist zu variieren. HAT KARL DIE „H-V-P“-SONGS DENN EIGENTLICH RICHTIG DRAUF? Ja, als er wieder da war, haben wir ihn zuerst die ganze Platte neu einsingen lassen, damit er ein Gefühl dafür bekommt, wo wir derzeit sind. Einen Song von den Aufnahmen gibt es ja auch auf unserer Homepage. Aber halt ein Demo, wo auch der Sound nicht so super ist. Einige Gitarren fehlen auch, glaub ich. Es war auch nur für die Fans, damit die merken, dass Karl wieder voll da ist. Und das war ein guter Einstieg für das neue Album. GIBT ES ÜBERLEGUNGEN, DIE SONGS RICHTIG ZU VERÖFFENTLICHEN? Eigentlich nicht, da wir nicht wollen, dass die Fans denken, dass es ein Ripp-Off wäre. Aber vielleicht machen wir das irgendwann noch mal ordentlich und stellen es auf die Website. Dann kann man es sich ziehen und als Art Bonus zum eigentlichen Album packen! UND ES WÄRE DAVE GEGENÜBER AUCH NICHT FAIR, DER JA WIRKLICH GUT WAR! Richtig!! Absolut!! Deswegen wird es kein richtiges Release damit geben! Das wäre nicht fair Dave gegenüber, der eine wirklich großartige Leistung gebracht hat… IHR HABT JA SCHON EINIGE DATES FÜR DEUTSCHLAND GEPLANT UND ICH WERDE BEI 2 BIS 3 DABEI SEIN… Cool, dann können wir schlechtes deutsches Bier zusammen trinken…. SCHLECHTES DEUTSCHES BIER??? Hahaha, nur Spaß! Aber wir trinken eh nicht auf Tour! WIE JETZT? Nein, ehrlich! Wir sind eine Raucher-Band, haha. Wir rauchen uns lieber mal einen! Und zudem wollen wir nicht, dass wir auf der Bühne Müll fabrizieren. Da sind wir Profis! Die Fans bezahlen, um eine gute Show zu sehen und da werden wir nicht besoffen oder verkatert auf die Bühne gehen! Wir haben das schon zu oft durchgezogen und es ist eigentlich mehr eine Freude nüchtern auf der Bühne zu rocken und zu sehen, welche Wirkung die Songs haben! ICH TRINKE SEIT JAHREN NICHT UND MEINE DIE SONGS INTENSIVER ZU ERLEBEN, ALS BESOFFEN… Das ist eine gute Einstellung!! Ich glaube auch, das viele Fans zwar bei den Shows was trinken, aber nie soviel, dass sie ins Delirium fallen und die Band verpassen. Das ist sehr cool. Die wollen auch nicht stage-diven und dabei dumm aussehen, haha! BEI EUCH SIND DIE TICKET-PREISE UND AUCH DIE SHIRT-PREISE JA IMMER SEHR HUMAN. ANDERE BANDS MIT EUREM STATUS KOSTEN EINIGES MEHR! Das kann ich nicht verstehen, man! Es geht doch nur um die Fans! Wir könnten sicher mehr verdienen, wenn wir unsere Shirts auf Tour für 20 Euro verkaufen würden. Aber das sind unsere Fans. Wir wollen die nicht abzocken. Die haben uns zu dem gemacht, was wir jetzt sind! Erst kommen die Fans, dann wir. Das darf man nie vergessen! Wir haben seit Jahren Festivals abgelehnt, weil dort die Kartenpreise und die Shirtpreise einfach richtig unverschämt wurden. Ich glaube über die Hälfte der Bands heutzutage wissen gar nicht, was an den Konzerttüren und an den Merch-Ständen genommen wird, und die kümmern sich nicht darum… DIE SAGEN ES LIEGT NICHT AN IHNEN… Doch liegt es! Die könnten das viel mehr im Griff haben, wenn die nur wollten! Die überlassen das einfach dem Management und den Labels, die natürlich so viel rausschlagen wollen, wie möglich! Viele Bands kümmern sich nur soweit darum, bis sie ihre Kohle haben, und der Rest kümmert die nicht. Wir könnten locker in größeren Venues spielen, aber dann müssten die Fans mehr Eintritt zahlen, die Security wäre mies und das Bier teurer. Und es geht nun mal einfach um die Fans. Die Fans sollen doch was von uns haben. Wir drucken die Shirts selbst, booken die Shows, managen die Band und alles, weil es uns die Fans wert sind! Die sind so loyal gewesen über all die Jahre! Gut, bei den Kartenpreisen haben manche Länder nicht so die Wahl. Aber da wir über Prozent-Deals spielen, können, wir auch das im Griff behalten. Wir wollen uns am Ende eines Gigs und einer Tour noch selbst in die Augen sehen können. ICH GLAUBE, JEDER FAN WEISS DAS MEHR ALS NUR ZU SCHÄTZEN! Und darum geht es. Nach all den Interviews, Promo-Zeugs und Label-Krams geht es darum, die Songs live zu spielen und den Fans eine gute Zeit zu bereiten! Wir spielen auch keine Festivals, weil wir lieber den persönlichen Kontakt zu den Fans haben. Und bei Festivals müssen unsere Fans massig Geld zahlen, um uns zu sehen. Und damit zahlen die noch für Bands, die sie gar nicht interessieren und treffen Menschen, die sie nicht verstehen. Normale Gigs sind einfach viel viel intimer, weil wir unseren Fans so nah sind und uns mit ihnen treffen können. Das ist das wahre! WENN DU DIE WAHL HÄTTEST, EGAL WELCHES GENRE, TOT ODER LEBENDIG… MIT WEM MÖCHTEST DU MAL ARBEITEN ODER SPIELEN? Niemand! Who cares?… man, keine leichte Frage… aber, nein. Niemand! Es gibt auch niemanden, den ich wirklich als Idol oder Vorbild bezeichnen würde. Klar, es gibt Einflüsse… aber niemand so, dass ich ihn regelrecht verehren würde. Mhm, aber… ich glaube mit RAMMSTEIN zu spielen wäre witzig… auch wenn die uns nie mit auf Tour nehmen würden, hahaha! Aber nein! Niemand! Das ist die eigentliche Antwort. Wir spielen lieber einfach unsere Sachen. Und zudem weiß man nie, wie man gegen einen anderen abschneiden würde, hahaha! YOUR LAST WORDS: Besonders unsere deutschen Fans sind immer, ohne Scherz, verdammt loyal gewesen und haben uns immer unterstützt! Vielen Dank dafür und wir sehen uns in Januar! Wir können es kaum erwarten! Stay Loyal!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu BOLT THROWER auf terrorverlag.com