Terrorverlag > Blog > CALIBAN > CALIBAN (PATRICK GRÜN)

Interview Filter

CALIBAN (PATRICK GRÜN)

Caliban-2

HI, WIE GEHT’S? WIE LÄUFT DIE WEIHNACHTS-TOUR BISLANG? Bombig, echt! Vor kurzem war ja schon die Hell on Earth-Tour, welche ja auch ein Hardcore/ Metalcore-Package und ja ein dicker Erfolg war, und dann waren wir natürlich gespannt, ob die Kids nun noch Geld haben, sich noch so ein dickes Paket reinzuziehen. Aber scheinbar schon, und wir haben schon gesagt, dass wir das ab jetzt auf jeden Fall wieder machen würden! Wir hatten überwiegend richtig volle Läden. Hier in HF ist aber der größte und der wird wohl nicht ausverkauft sein. SEHR COOL IST DIE SACHE, DASS MAN HIER FÜR NEN GUTEN KURS NEN DICKES BILLING ZU SEHEN BEKOMMT. ZULETZT LAGEN EINIGE METAL-GIGS IN SOLCHEN DIMENSIONEN, ABER NUR MIT ZWEI ODER DREI BANDS, BEI LOCKER 20 – 25 EURO… Und hier gibt’s für gut 10 Euro weniger gleich 5 geile Bands! Tja, manchmal verstehe ich da die anderen dann auch nicht…. IHR SEID JA MIT ALLEN BANDS SCHON LÄNGER BEFREUNDET. DA GIBT’S DOCH VIEL PARTY Also, auf Tour mache ich eigentlich sehr oft Party, haha. Aber dieses mal ist alles ein großer Bazillen-Herd. Ich bin kerngesund auf die Tour gegangen und nun bin ich eigentlich krank. Die ersten drei Tage bin ich nach den Gigs gleich ins Bett gefallen und hab nicht mal ein Bier angepackt. Aber generell geb ich immer schon Vollgas, hehe. DU KENNST JA DAS LEIDLICHE GEREDE VON WEGEN METAL/ HC/ METALCORE. IHR WART JA MIT IN FLAMES UND AUCH MACHINE HEAD AUF TOUR: NUN WIEDER MEHR EIN CORE-PACKAGE. MEINT IHR, DASS IN DEUTSCHLAND DIE SZENEN ENDLICH MEHR ZUSAMMENWACHSEN? Ich denke, dass wir in Deutschland und generell in Europa auf einem guten Weg sind und dass dieser beschissene Tunnelblick endlich verschwindet. Ich hör nur Metal oder ich hör nur Hardcore. Völliger Schwachsinn. Und vor allem die Hell on Earth-Tour hat ja gezeigt, dass man diese Bands ja zusammen schmeißen kann und es auch angenommen wird. Ich sehe dem ganzen sehr positiv entgegen, auf jeden Fall! IHR SEID JA KURZ VOR WEIHNACHTEN ERST AUS BRASILIEN WIEDER GEKOMMEN UND SCHON AM 25.12. WIEDER LOS? KOMMT DA DIE FAMILY NICHT ETWAS KURZ? Die kommt eh zu kurz, weil wir ja rund 8 Monate im Jahr auf Tour sind… Klar, war schon etwas kurz. Wir waren aber Heiligabend alle zu Hause bei den Families und nen Tag später ging’s dann weiter. Also ich muss sagen, dass ich persönlich das nun nicht als so schlimm empfand, wie es sich evtl. anhört. STICHWORT BRASILIEN: WIE LIEF’S DORT FÜR EUCH? War richtig cool. Das sind so nette Leute da unten, die einen so herzlich und dankbar empfangen. HSB, TERROR oder auch DESTINY waren ja auch schon unten und haben uns erzählt, dass es cool ist und wir sollten uns auf etwas gefasst machen, wenn ihr da hin geht. War der Wahnsinn! Auf der ersten Show hatten wir gut 600 Leute und bei der zweiten über 800. Das war schon Hammer. Bei „Beloved“ lassen wir ja immer die Fans schreien und das hat sich da angehört, wie in einer Arena! Die kannten jeden Song, jeden Text und sind abgegangen wie sonst was. Egal, ob der Song alt oder neu war. Das ging voll ab. Auch die Orga, die Promoter und alles waren echt top. Auf jeden Fall wollen wir da wieder hin! SO, NUN ABER ZUM EIGENTLICHEN WICHTIGSTEN: DAS NEUE ALBUM! WOBEI ICH ERST AM FLUCHEN WAR, DASS ES EIN 99-TRACKER IST, ABER AUF DER HÜLLE 1 – 12 STEHT UND ICH IMMER DIE SONG-ANFÄNGE SUCHEN MUSSTE, HAHA! Ja, da hat ein Kollege von Dir gestern auch schon geflucht, haha! Wenn wenigstens draufstehen würde Song 3 beginnt bei 21, oder so. Aber gut, immerhin sind keine Audio-Stamps drauf, hehe. WIE ZUFRIEDEN SEID IHR MIT DEM RESULTAT? Sehr, auf alle Fälle! Ich hatte zwar etwas Schiss, ob wir die letzte Platte noch toppen können. Die war ja schon echt geil und ging auch sehr gut. Aber als ich dann das Endprodukt gehört habe… das ist ein richtiges Brett! GUT, MARC SCHREIBT JA DIE SONGS, ABER HATTET IHR BEI DEM TOUR-STRESS GENUG ZEIT ZUM SCHREIBEN UND AUCH ZUM PROBEN? Nö, nicht wirklich, hö… Wir haben kaum geprobt. Also, Marc hat wieder die ganzen Riffs angeschleppt. Dann haben wir die Songs schon mal grob zusammengesetzt, ohne richtig zu proben. Dann sind wir zu einem Kollegen, der ein kleines Studio hat und haben dort die Drums vorprogrammiert. Für ne Vorproduktion halt. Gitarren drauf und das wars. Richtig gespielt, habe ich die Songs erst im Studio zur richtigen Produktion. Gut, als die Vorproduktion fertig war, hat jeder ne CD bekommen und auch für sich geprobt. Dann halt mal im Proberaum ein/ zweimal gespielt, ob es auch passt und das war’s. Das hat schon alles gut funktioniert, aber diese Arbeitsweise hatte ich vorher auch noch nicht gehabt. War schon etwas krass. IHR HABT WIEDER MIT ANDERS UND ANDY GEARBEITET, WOBEI ICH JA BEI LETZTEREM DIE BEFÜRCHTUNG HABE, DASS ES DA BALD NE ART „TÄGTGREN-SYNDROM“ GIBT. GEILER SOUND, DIE BANDS GEHEN ALLE ZU IHM UND DANN KLINGEN BALD ALLE GLEICH… HATTET IHR ÜBERLEGT, EVTL. WEN ANDERS ZU NEHMEN? Z.B. TUE MADSEN? Wir haben ja mit Andy schon zur „Opposite“ gearbeitet und waren ja da richtig vom Sound verwöhnt. Das passt zu 100% zu unserem Sound und Stil. Dann kam ja die Split mit HSB und die haben wir bei Tue mischen lassen und ich spreche, glaube ich, für die ganze Band… uns gefällt das nicht. Und da haben wir gemerkt, dass für unseren Stil und wie wir das wollen ein Madsen der falsche Mann ist. Deswegen war das klar, dass wir wieder zum Sneap gehen. An dem Sound, da kann man sich gar nicht dran satt hören, so geil ist der. Gut im deutschen und europäischen Bereich… da gehen dann Bands wie KREATOR zum Sneap, und andere Bands merken, was der kann und wollen dann auch hin. Klar ist dann da die Gefahr, dass bald alle Bands einen ähnlichen Sound haben. Verhindern kann man das nicht. Also, wir wollen so klingen, und deswegen sehe ich nicht ein, dass wir nun z.B. zum Madsen gehen, weil vielleicht weitere deutsche Bands nun auch zum Sneap gehen. Ne, das sehe ich gar nicht ein. WAS MIR BEIM NEUEN ALBUM WIEDER AUFFÄLLT, SIND DIE MASSIGEN METAL-RIFFS. VIEL 80ER UND NATÜRLICH SCHWEDEN-EINFLUSS. IST ES BEI EUCH ÄHNLICH WIE BEI DEN MEISTEN METALCORE-BANDS, DASS GERADE DIE GITARRISTEN RICHTIGE METAL-HEADS SIND? Das ist bei uns eigentlich bei allen gemischt. Obwohl wir ja als so genannte Hardcore-Band gestartet sind, hatten wir ja immer schon einen starken Metal-Einschlag. Schon von Beginn an hat man gesagt, dass unsere Riffs sehr SLAYER-lastig sind. Da gab’s dann sogar Black Metal-Vergleiche. Aber wir nehmen uns nicht vor, dass wir mehr Metal oder mehr 80er klingen wollen. Man wird ja auch unterbewusst beeinflusst. Wir wollten halt schon mehr schnellere Sachen, aber auch nicht nur, damit man auch mal runterkommen kann. IM GANZEN FINDE ICH DIE SONGS EINGÄNGIGER UND FLÜSSIGER. DER ÜBERGANG VOM MOSH-PART ZUM BREAK-DOWN ETC. FUNKTIONIERT ETWAS BESSER UND HACKT NICHT MEHR SO. Die Platte ist vor allem runder geworden. Man hört halt die Entwicklung. Schon von „Shadow Hearts“ zu „Opposite“ und nun halt weiter. Es ist alles mehr durchdacht und mit Konzept geschrieben. Man ist im Songwriting routinierter und weiß, worauf es ankommt und auch dass manchmal weniger mehr ist. WAS MAN AUCH BEI DEINEM DRUMMING MERKT. DAS IST SEHR EINGÄNGIG UND STRAIGHTER ALS FRÜHER. Klar, man wird auch selbstsicherer. Und ich bin auch nicht so der Freund von zuviel Spielerei. DEADSOIL z.B., die ich persönlich ja mag, der Schlagzeuger ist echt Wahnsinn… aber man muss es ja nicht permanent raushängen lassen. Ich bin halt ne Rhythmus-Maschine und spiele kein Solo-Instrument. Wenn da immer hier was klingelt und da was dengelt und man nicht wirklich im Groove bleiben kann als Hörer. Das muss doch nicht sein. Ich denke, wir sind da generell auf einem richtigen Weg. Und für das ganze kommt natürlich auch vom Touren. Wir haben in 13 Monaten über 220 Shows gespielt. Man hat dann 2 Monate mal fast gar nichts gemacht, dann rief Roadrunner an und sagte, dass wir in 2 Wochen diese Bootleg-Show spielen würden. Dann haben wir uns schnell mal im Proberaum getroffen, schnell ein Set zusammen gestellt und dann in Köln hat man gemerkt… auf die Bühne und es passte wieder. Wir hatten alle Bock zu spielen, und es lief ohne Probleme am Schnürchen. GUTES STICHWORT: BOOTLEG-GIG. HAB IM UNDERGROUND DA IN FLAMES GESEHEN. SEHR GEILES KONZERT, ABER ETWAS ENG, ODER? HAHA Ja, war schon verdammt cool. Gut, da waren dann so 5 Kameras vor der Bühne und 2 bis 3 wuselten auf der Bühne rum… aber wir haben uns schon gut mit denen arrangiert, haha! WIR HATTEN JA EBEN SCHON STICHWÖRTER, WIE 80ER UND KREATOR. DABEI SCHRIEN VIELE FANS, DASS MAN WIEDER EIN ALBUM WIE „VENT“ WOLLE… Ja ja, diese Laberei… wenn ich das höre.. „Macht doch noch ne Platte, wie die „Vent“ oder die so klingt“… man, wenn die die so geil finden, dann sollen die sie sich halt noch mal kaufen, haha! Also echt, was soll das. Wir sind halt Künstler und entwickeln uns weiter… BEI DER HSB-SPLIT HABT IHR ABER SCHON ALTE SACHEN AUSGEPACKT Das war mit Lifeforce aber schon lange so abgesprochen. Als wir zu Roadrunner gewechselt sind, haben wir denen halt als Dankeschön noch eine EP mit alten Sachen versprochen. Da sind Songs von der aller-allerersten CALIBAN und die Scheibe kriegste ja nicht mehr. Oder für 80 Euro bei Ebay ersteigern… Das war halt die Sache für Lifeforce… WIEDER MIT „ONE MORE LIE“, MEIN FAVE. PACKT IHR DEN LIVE MAL WIEDER AUS? Vielleicht auf der kommenden Euro-Tour. Du bist einer der wenigen, die den kennen und auch hören wollen, haha! Aber für die Headline-Tour wollen wir mal das ein oder andere auspacken, mal schauen. WIE HABT IHR EIGENTLICH MILLE VON KREATOR FÜR DEN EINEN SONG AUF DEM ALBUM AN DEN START BEKOMMEN? MAN SOLLTE JA MEINEN, DASS EIN HAUDEGEN NICHT SO AUF MODERNEN METAL KANN… Ja, aber der Song passt ja auch. Gerade dort wo Mille singt… Man, der Song ist so 80er-KREATOR-Style! Und da dachten wir halt, dass es doch der Kracher wäre, wenn Mille da noch drüber-blökt… und wir kennen ihn schon ne Weile, und Marc kennt ihn auch sehr gut. Da haben wir ihn angerufen und gefragt, ob er Bock hat da ein Solo zu spielen. Wir wussten, dass er das generell nicht so gerne macht, außer er findet den Song geil. Er hat ihn gehört, fand ihn Hammer und war dabei! Das ist ja auch ein dickes Kompliment dann für uns! Dann war er also im Studio, wobei wir sein Solo am Ende dann doch nicht genutzt haben, haha… und dann blieb noch der Gesang. Wir haben ihn dann etwas veräppelt und gesagt „Du, der Andy… der weiß nicht genau, was und wie er da singen soll….“ mit nem Zwinkern natürlich. Und er: „Weißte watt? Komm, ich schrei da drüber!“ hahahaha. Sehr geil geworden. Wir wollten auch eh so einen Track mal machen. So „Fucking Hostile“-Style… 2 Minuten volle Fresse. Nix Päuschen oder mal absacken…nur voll drauf. AUF DER PROMO IST LEIDER „ARMY OF ME“ NICHT DABEI… Ja, bei dem Song zieht sich das mit den Rechten etwas länger hin, als wir gedacht hatten. Wir hoffen, dass wir die Freigabe bis zum Release haben… das wäre sonst echt schade (SÄNGER ANDY KOMMT REINGESCHLURFT) Andy: Das wäre echt scheiße, denn das Cover ist echt geil… (SCHLURFT WIEDER RAUS) Das geht auch nicht Balladen-mäßig ab, sondern voll im CALIBAN-Style! Voll moshig. Das passte auch bei dem Rhythmus sehr gut da schwere Gitarren reinzuhauen. Andy hat dann noch ne Freundin in Köln, die wirklich original nach BJÖRK klingt. Die hat dann den Refrain gesungen. Da ging echt die Sonne auf, so Hammer war das… Ja, und „Room of Nowhere“ gibt es dann noch als Bonus-Song für die ltd. Edition. EIN WENIG KRITIK HAB ICH MIR ZUM ENDE DANN ABER SCHON AUFGESPART, HEHE… Okay… meinetwegen auch nicht, haha SCHON AUF DEN LETZTEN TOUREN WAR DER CLEANE GESANG VON DENIS, MUSS MAN SCHON EHRLICH SAGEN, ZIEMLICH SCHLECHT… Klar, ist gar keine Frage… NUN SINGT ER AUCH AUF DEM ALBUM. ZWAR BESSER ALS LIVE, ABER IMMER NOCH NICHT DER WIRKLICHE BRINGER… Hahaha… oh man, ich dachte nu kommt „Live war er immer scheiße, aber auf Platte war ich echt platt, dass der so gut ist!“, hahaha! HÄTTE MICH GEFREUT, ABER LEIDER NICHT… Ja, kein Thema, ist ja deine Meinung. Ich sehe das halt aus einer anderen Sicht. Ich sehe das halt, wie Denis damals etwas da rein gedrängt wurde und nun nicht nur auf der Split einen Song, sondern gleich die ganze neue Platte. Das war ja alles sehr neu für ihn, und da bin ich schon sehr baff, über seine Leistung. VOR ALLEM, WENN MAN ALS REFERENZ EUREN GASTSÄNGER AUF „OPPOSITE“ HERANZIEHT, HAT DENIS MEINER MEINUNG NACH NUN MAL WIRKLICH KEINE CHANCE… Ist ja auch dein Eindruck und ich finde es gut, wenn man so was ehrlich sagt. Klar, Kai ist schon seit Jahren Sänger und für Denis war das alles neu. Und es war auch gleich von Beginn klar, dass wir diesmal keinen Gast holen. Deswegen klingen halt auch viele Sachen von der „Opposite“ nicht so dolle, weil Denis halt Kai nachsingen muss. Und man fühlt sich klar wohler, wenn man sein eigenes Ding machen kann und niemanden nachahmen muss. Und wir haben uns vorher gesagt, wenn es nicht so hinhaut, machen wir nur einen, zwei oder halt keinen mit Gesang und fertig. Aber unserer Meinung nach hat es schon geklappt, sonst hätten wir das nicht durchgezogen. IST ER DENN FIT DERZEIT, WEIL DU JA SAGTEST, DASS VIELE KRANK SIND. Nein, auch Denis hat’s erwischt. Wir röcheln alle rum. Und wir haben Denis gesagt, dass er es halt lassen soll, wenn er merkt, dass es nicht geht wegen Halsschmerzen usw.. Die Fans singen die Refrains eh lauthals mit, da ist das nicht so wild. Und bei den neuen Songs, wie „Together Alone“ lassen wir es halt weg, weil die Kids den eh noch nicht kennen und es daher nicht auffällt, wenn der cleane Gesang fehlt. VERSUCHT ANDY DA ZU UNTERSTÜTZEN? Na ja, er brüllt da mal noch im Hintergrund herum, aber generell hat Andy Sing-Verbot, haha! WIRKEN SICH DIESE, AUF DEN LETZTEN TOUREN SCHON ÖFTERS AUFTRETENDEN, KRITIKEN AUCH AUF DIE BAND-STIMMUNG AUS? Klar, wir sagen schon mal „Komm Denis, bleib dran, üben“ usw.. Wir reden da schon drüber, aber jeder verspielt sich mal und daher ist das kein Problem. Wir packen das alles zusammen an und schaffen das auch. DU HAST SELBST SCHON DIE TOUR ANGESPROCHEN. GIBT’S DETAILS? Es gibt einige Bands, die wir gerne dabei hätten. Aber noch nichts ist bestätigt. Wir hätten schon gerne mal EVERGREEN TERRACE dabei oder DARKEST HOUR. Und für die beinharte HC-Prollo-Fraktion wäre SWORN ENEMY ja sehr cool. Aber das sind alles nur Ideen, bei denen nicht klar ist, ob das auch klappen könnte. Das wäre unser Traum-Paket. Management und Booking-Agenten quatschen nun und mal sehen, was draus wird. Die Tour startet aber am 17.02., soweit ich weiß. Es geht in England los. Roadrunner UK wollen halt, dass wir da früh touren, weil da im März wieder die Hölle los ist und wir evtl. untergehen. Die Leute müssen ja aufs Geld schauen, und in England ist ja alles teurer, und daher machen wir einige Dates dort bei den Inselaffen und schließen dann die Release-Shows und Tour hier direkt an. Das geht dann in der Turbinenhalle in Oberhausen los. FESTIVALS? WACKEN? Klar, generell alles! Haben ja schon Summe Breeze, RIP/RAR, Download. Wir sollten dann aufm WFF für MOTÖRHEAD einspringen. Aber da kamen wir mit der Gage nicht überein. Wir wollen uns ja auch nicht unter Wert verkaufen… MEINE LIEBLINGS-FRAGE IST IMMER, MIT WEM IHR MAL SPIELEN BZW. ARBEITET WOLLT… GUT, VIELE SAGEN SLAYER… Schon abgehakt, hahaha! WAS GÄBE ES DA NOCH. Z.B. HAB ICH SCHON AGUILERA ALS ANTWORT BEKOMMEN… Es gibt sicherlich verschiedene Bands, mit denen ich mal trommeln möchte. Etwas enttäuscht war ich ja, dass es nicht mit der ROADRUNNER UNITED-Sache geklappt hat. Robb Flynn hat mich angerufen und gemeint, ich solle rüber kommen. 5 Tage proben, 5 Tage aufnehmen und ich war total baff! Und woran ist es gescheitert? Wir sind auf der ganzen Welt bei Roadrunner, nur in den USA sind wir bei Abacus. Und die Roadrunner-Ami-Spastis meinten dann, dass es nicht geht, weil wir in USA nicht bei denen sind. Was ein Blödsinn! Und was war? Andols, der mal bei CHIMAIRA war (!!!) trommelt dann, wobei der überhaupt nicht mehr bei Roadrunner ist… Da war ich schon enttäuscht, denn es wäre ein wahrer Traum wahr geworden. Ich meine… noch Monate vor der MACHINE HEAD-Tour stand ich selbst in der Live Music Hall und hab die Band mit großen Augen bestaunt und dann kurz danach bekamen wir Bescheid, dass wir mit denen ne 3 Monate-Euro-Tour fahren… Watt? Und dass der Robb dann noch anruft! Man, das wäre saucool geworden!! WAS GEHT SONST? DVD? LIVE-PLATTE? Neee, ne Live-Platte wohl nicht. Aber wir sammeln natürlich immer und überall Film- und Bild-Material für eine DVD. Irgendwann werden wir eine machen. Also sammeln, sammeln, sammeln. Aber ne Live-Platte… neee, da hätte ich auch so gar kein Bock drauf. Aber man weiß ja nie. Oder ne Weihnachtsplatte „CALIBAN spielen deutsche Weihnachtslieder“, hahaha!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu CALIBAN auf terrorverlag.com