Terrorverlag > Blog > CRADLE OF FILTH > CRADLE OF FILTH (LINDSAY SCHOOLCRAFT)

Interview Filter

CRADLE OF FILTH (LINDSAY SCHOOLCRAFT)

Cradle-7

HALLOWEEN-WOCHENENDE, CRADLE OF FILTH-KONZERT UND EINE INTERVIEW-PARTERIN, DIE SO GAR NICHT ZUM FÜRCHTEN IST. KEYBOARDERIN/ SÄNGERIN LINDSAY SCHOOLCRAFT NAHM SICH KURZ VOR DER SHOW IN HANNOVER NOCH ZEIT FÜR DEN TERRORVERLAG! HEY LINDSAY, DANKE FÜR DEINE ZEIT! WIE GEHT’S DIR UND EUCH? Danke, soweit alles gut bei uns. Ich kämpfe seit einigen Tagen mit einer leichten Erkältung, aber das wird schon! ES IST DER FREITAG AN BZW. DIREKT VOR HALLOWEEN UND ES GIBT KEIN RELEASE VON CRADLE OF FILTH. WIE KONNTE EUCH DAS NUR PASSIEREN? Oh ja, ich weiß. Shame on us, haha. Aber wir wollten das Klischee mal durchbrechen und das Album halt mal im Sommer raus bringen, hahaha. Aber zeitlich hat sich das halt so ergeben, dass sich eine Veröffentlichung im Juli anbot. Passend zur Festivalsaison ist das auch nicht so verkehrt, da kann man dann auch gleich was Neues ins Set einbauen. Zudem gibt es wirklich Alben, die perfekt in die Zeit passen. So auch einige meiner Faves, wie TYPE O’NEGATIVE, EVANESCENCE “The Open Door” oder halt “Dusk and her Embrace” von CRADLE OF FILTH. Aber unsere neue Platte “Hammer of the Witches” wirkt nicht zwingend wie ein Album, das im Herbst erscheinen musste. Wir spürten da schon fast eine Art Summer-Vibe. Es geht ja um das Thema Hexen und diese ja das gesamte Jahr über umtriebig. Von daher, warum mal nicht im Sommer veröffentlichen? CRADLE OF FILTH WIRD AUFGRUND DES IMAGES UND DER SONG-THEMEN GERNE ALS HALLOWEEN-BAND BEZEICHNET UND AUCH BELÄCHELT. WIE STEHST DU ZU SOWAS? Halloween steht ja für düstere Geschichten, Geister, Mythen und auch okkulte Dinge. Wenn man das so sieht, ist für uns das ganze Jahr Halloween, weil wir uns in unserem täglichen Leben damit befassen. Wir spielen das ja nicht nur zu Halloween oder um jemanden irgendwie zu erschrecken. Natürlich wirken die Outfits manchmal entsprechend. Aber gerade auch Dani (Filth, Vocals) und ich sind auch im alltäglichen mit diesen Dingen verbunden und daher sehen wir uns nicht als Halloween-Band, oder sowas. Aber natürlich machen wir auch zu Halloween Party. Bloß zeitlich ist das meist schwierig, weil wir um diese Jahreszeit meistens auf Tour sind und daher gar nicht dazu kommen, richtig Halloween zu feiern. Dabei hätte ich so einige coole Ideen für ein Kostüm. In der Vergangenheit war ich schon mal Prinzessin Leia oder Jonathan Davis von KORN. Ich hatte einen Kilt, hab mir einen Bart angeklebt und auch die blaue Adidas-Jacke. Dann habe ich noch eine Perücke besorgt und selbst die Dreads da rein gearbeitet! Die Vorbereitung hat über ne Woche gedauert! Wer weiß, vielleicht versuche ich mich mal in Zukunft als DAVID BOWIE oder PRINCE! IHR SPIELT MORGEN AN HALLOWEEN JA AUCH. WIRD DA WAS BESONDERES PASSIEREN? Ja, was soll eine Band an Halloween machen, die eh schon so gruselig rumläuft? Wir hatten schon überlegt, dass wir einfach in unseren Alltags-Klamotten auf die Bühne gehen. Das wäre doch mal ne Überraschung. Und sonst ist das gar nicht so einfach. Man ist das ganze Jahr unter Strom und dann merkt man, dass ja Halloween ansteht und dann spontan was zu starten, ist auch nicht so einfach. Eigentlich wollte ich mal als Sailor Jupiter aus Sailor Moon auf die Bühne gehen, aber irgendwie waren da die anderen in der Band nicht so für. Aber wir bieten schon genug Halloween, da brauchen wir nichts mehr extra. DIE TOUR GEHT JETZT AUF DIE HALBZEIT ZU. WIE WAR ES BISLANG? IN PARIS Z.B. HABT IHR IN EINER WUNDERBAREN LOCATION GESPIELT. Das war richtig cool. Das war eine Art Zirkus-Zelt oder Zelt-Kathedrale. Das sah echt phänomenal aus und passt echt toll zu unserer Show. Ansonsten habe ich leider nicht viel sehen können von den Orten. Erstmal haben wir am Show-Tag oft viel um die Ohren und dann war ich leider auch kränklich die letzten Tage. Demnächst haben wir einen Tag frei in Rom und da werde ich die Zeit hoffentlich etwas nutzen können! IN ROM GAB ES DOCH MAL DEN VORFALL, DASS DIE BAND IN ARREST KAM, WEIL SIE AUF DEM PETERSPLATZ IM VATIKAN FOTOS IN IHREN OUTFITS GEMACHT HAT… Oh ja, die Story habe ich auch schon mal gehört. Aber ich verspreche, dass wir uns dieses Mal benehmen werden, hoch und heilig, hahaha. Wir sind eh langweilig in unserer Freizeit. Schlafen, Laptop, Tee trinken… natürlich feiern wir auch mal, aber nicht mehr so wie früher. Wir konzentrieren uns schon sehr auf unseren Job. Ich glaube, ich habe noch nie so hart und fokussiert für die Live-Shows gerarbeitet, wie mit CRADLE OF FILTH. Da müssen halt viele Dinge passen und alle geben alles, damit es eine gute Show gibt! DAS JETZIGE LINE UP BESTEHT NUN SEIT GUT ZWEI JAHREN UND EINIGE VON EUCH SIND JA VON „KLEINEREN“ BANDS GEKOMMEN. IST ES DA VON VORTEIL, DASS BANDCHEF DANI FILTH MIT CRADLE OF FILTH SCHON SEIT 25 JAHREN UNTERWEGS IST UND SOMIT EUCH MIT SEINER ERFAHRUNG ZUR SEITE STEHEN KANN? Was das betrifft, ist der Altersunterschied schon ein Vorteil. Dani hat quasi schon alles mitgemacht und weiß, was so abgeht. Er hat mich seit meinem Einstieg vor drei Jahren quasi an die Hand genommen und unterstützt mich auch total mit meinem Soloprojekt! Auch Martin Lamb, unser Tourmanager, ist schon seit vielen Jahren mit der Band unterwegs. Natürlich ist es noch ein recht junges und neues Line Up, aber wir verstanden uns sofort sehr gut und es gibt Leute, die sich auch Tour wohl fühlen und manche halt nicht. Wir kommen auch dort sehr gut miteinander aus, von daher funktioniert alles wirklich gut bei uns! IHR SEID JA NUN EINE EHER INTERNATIONALE BAND. DU BIST KANADIERIN, ASHOK (GITARRE) UND MARTIN (DRUMS) KOMMEN AUS DER TSCHECHEI, DER REST IST BRITISCH. GIBT ES DA UNTEREINANDER AUCH MAL STICHELEIEN? Oh ja, ich werde immer aufgrund meines Akzents aufgezogen! Dabei ist der von Martin (Tourmanager) mit seinem Mix aus schottisch und britisch noch schlimmer. Aber ich weiß mich zu wehren und wenn die Zeit da ist, kriegen die anderen das immer zurück, haha! Ich lerne mittlerweile auch ein wenig tschechisch, wobei man da aufpassen muss, was die einem da beibringen, hahaha! Und ich habe denen auch schon klar gemacht, dass die mir mein veganes Essen auf Tour nicht immer wegessen! RICHTIG, DU LEBST JA VEGAN. AUF TOUR DÜRFTE DAS ABER NICHT IMMER SO EINFACH SEIN, ODER? Der Rest von der Band respektiert das absolut und so ist das eigentlich kein Problem Auch beim Catering wird das immer besser. Xen (Sänger, NE OBLIVISCARIS) lebt auch vegan und wir müssen schon aufpassen, dass wir während der Tour nicht soviel zulegen, weil das mit dem Catering echt gut funktioniert! Man muss sich halt mit dem Thema beschäftigen, aber dann hat man das verinnerlicht und weiß genau, was geht und was nicht. Aber die anderen in der Crew und Band respektieren das und andersherum lasse ich auch ihnen ihre Einstellung. Natürlich spricht man auch über das Thema und wenn die anderen davon was mitnehmen, ist es schon toll! CRADLE OF FILTH HABEN SCHON EINIGE ALBEN IN PETTO UND KÖNNTEN DAHER DREI STUNDEN SPIELEN UND HÄTTEN DENNOCH NICHT ALLE FAN-WÜNSCHE ERFÜLLT. IM AKTUELLEN SET SIND KEINE SONGS VON Z.B. “GODSPEED….” ODER “DARKLY, DARKLY…” VERTRETEN, WAS SCHON SCHADE IST… Aus der Setlist-Zusammenstellung halte ich mich eigentlich raus. Wenn ich Songs auswählen würden, wären z.B. “The Death of Love” dabei und der ein oder andere von “Darkly, Darkly Venus Aversa” und “Midian”. Aber ich glaube, das würde die anderen Jungs etwas langweilen live, weil diese Tracks doch etwas gemäßigter zur Sache gehen. So überlasse ich ihnen das. Die sammeln dann eine ganze Menge an Songs und dann wird halt abgestimmt, wo ich mich dann auch wieder einbringe. Danach versucht Martin, der ja nach Dani am längsten in der Band ist, die Songs in eine schlüssige und gut kombinierbare Reihenfolge zu bringen. Jetzt bin auch grad nicht ganz so böse über die Setlist, da ich aufgrund meiner Erkältung mit noch mehr Gesangspart etwas am Limit wäre. So passt das alles schon ganz gut! WERFEN WIR MAL EINEN BLICK DIE ZUKUNFT. ERSTMAL WARTE ICH ALS SAMMLER NOCH AUF EINE COOLE SPECIAL EDT. DES ALBUMS, DENN EINE SOLCHE GAB ES FRÜHER JA EIGENTLICH IMMER BEI EUCH! Da hast Du recht und vielleicht kommt da noch was. Aber wir waren direkt zum Release schon auf Tour, so dass wir bislang halt nur auf das Digi-Pack und die Coloured Vinyl verweisen können. Ideen gibt es immer, aber mal schauen, ob da noch was geht. UND BALD GEHTS DANN AUF’S SCHIFF! HAST DU DIR SCHON DEN BIKINI AUSGESUCHT? Die 70.000 Tons of Metal, jawoll! Das wird sicher großartig! Aber ich entscheide mich dann doch eher für den Sonnenschirm als für den Bikini, hahaha. Außerdem will ich nicht wegen meinem Aussehen für Furore sorgen, sondern wegen meiner Musik und Kunst! Aber Spaß beiseite, diese Reise wird schon etwas besonderes, denke ich. Es werden halt auch viele befreundete Bands mit dabei sein und ich komme endlich mal nach Jamaika! Ich kann es kaum erwarten! DESWEITEREN ARBEITEST DU AUCH WEITER AN DEINEM SOLOPROJEKT NAMENS SCHOOLCRAFT. Auf jeden Fall. Wenn ich zuhause bin, arbeite ich immer weiter an meinen Songs. Ich hoffe, dass es noch eine neue Single geben wird und dann nach Weihnachten bzw. Anfang des Jahres endlich in Richtung der Full Length gehen wird. CRADLE OF FILTH ist natürlich meine Hauptband, aber es wenn es die Zeit erlaubt, arbeite ich immer auch an meinen eigenen Sachen! Ich habe über die letzten gut 5 Jahre schon einige tolle Songs angesammelt und meine Erfahrungen, die ich ständig auch hier auf Tour mitnehme, ergeben sich immer neue Ideen. Auch da ist Dani eine große Hilfe. Er unterstützt mich beim texten und motiviert mich immer wieder weiterzumachen und mein Ding zu machen. Das ist schon toll. So werden auch einige CRADLE-Fans auf meine Solo-Sachen aufmerksam und wenn es ihnen gefällt, ist es natürlich noch besser. FANS SIND ABER AUCH MAL SCHWIERIG. GAB ES NEGATIVE ÄUSSERUNGEN VON FANS, DIE Z.B. SARAH (JEZEBEL DIVA, ehem. weibl. Gesang bei COF) BEVORZUGEN? Das hielt sich eigentlich in Grenzen. Natürlich gibt es Fans, die sich sehr an die vergangenen Line Ups klammern und nur schwer mit Veränderungen klar kommen. Aber so waren die Fans immer cool zu mir. Sowohl Sarah als auch Caroline (Campbell, vormals die Keyboarderin/ Sängerin) sind großartige Sänger und auch sehr eigene Persönlichkeiten. Aber der Wechsel wurde nun auch nicht groß hervorgehoben. Caroline verließ die Band recht plötzlich und dann kam ich halt dazu. Ich habe mich immer gesagt, dass ich halt mein Ding mache und das Beste für die Band erreichen will. Und nun bin ich auch schon drei Jahre dabei! Caroline, Sarah und ich verstehen uns sehr gut und da gab es nie Probleme. Jede von uns ist eine eigene Persönlichkeit und geht ihren eigenen Weg. Von daher war das nie ein besonderes Thema. OB NUN SARAH, DAVE PYBUS (EHEM. BASS) ODER PAUL ALLENDER (EHEM. GITARRE). ALLE WAREN WICHTIGE PERSÖNLICHKEITEN IN CRADLE OF FILTH. GAB ES GESPRÄCHE INNERHALB DER BAND MIT Z.B. DANIEL, ASHOK ODER RICHARD, WIE MAN MIT Z.B. DEN FAN-MEINUNGEN/ ERWARTUNGEN UMGEHT? Bevor das Album veröffentlicht wurde, waren wir natürlich alle sehr nervös. Wir alle wollen die CRADLE-Fans happy machen und da sind die eigenen Erwartungen an einen selbst schon recht groß. Bei den Songs haben wir uns an den klassischen CRADLE-Sound von “Midian” und davor orientiert. Natürlich mussten wir uns erstmal zusammenfinden. Jeder von uns ist Fan von CRADLE, aber jeder hat natürlich auch seinen eigenen Stil und auch seine Ideen, wie CRADLE mit ihm klingen könnte. Da hat Martin (Drums), der ja schon seit 10 Jahren in der Band ist, uns schon gut angeleitet. So hatte ich z.B. eine Menge Melodien mit eingebracht und Martin hat dann klar gemacht, was funktioniert und was halt nicht. So war das auch bei den anderen Jungs. Das ist auch völlig richtig so und da ist auch keiner beleidigt, denn alle wollen das Beste für die Band und da muss es halt auch zu CRADLE passen. Und das Ergebnis spricht wirklich für sich, denn die Platte ist wirklich klasse geworden! Und es war schon etwas unwirklich als alles fertig war und veröffentlich wurde. Da wurde uns dann richtig deutlich, dass wir jetzt CRADLE OF FILTH sind! ZUM ENDE GIB UNS DOCH BITTE NOCH EINE AUSSICHT AUF EURE PLÄNE. TOUR? DVD? FILM? VIDEO? Film? Nein, eine CRADLE OF FEAR-Fortsetzung wird es nicht geben, hahaha. Wie gesagt, steht die 70.000 Tons of Metal an. Dann werden wir bald unsere Tournee für die USA und Kanada bekannt geben können. Dann haben wir kürzlich noch das Video für “Blackes Magick in Practice” fertig gestellt, welches dann auch bald kommen sollte. Auch haben wir schon Überlegungen für eine DVD angestellt, aber da ist alles noch in der Theorie. Desweiteren wollen wir nächstes Jahr noch weiter so viel live spielen, wie es geht! DANN DANKE ICH DIR NOCHMAL, DASS DU DIR TROTZ ERKÄLTUNG ZEIT FÜR UNS GENOMMEN HAST! Ich habe zu danken! Ich trinke jetzt noch einen Tee und dann geht’s bald auf die Bühne!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu CRADLE OF FILTH auf terrorverlag.com