Terrorverlag > Blog > CRADLE OF FILTH > CRADLE OF FILTH (MARTIN POWELL)

Interview Filter

CRADLE OF FILTH (MARTIN POWELL)

NACH LANGER US-TOUR WAREN DIE ERFOLGREICHEN ENGLÄNDER NUN ENDLICH WIEDER IN DEUTSCHEN LANDEN ZU GAST. NACH EINIGEN ZEITLICHEN VERSCHIEBUNGEN MACHTE ICH ES MIR KURZ VOR DER SHOW MIT DEM KEYBOARDER IM SCHON FAST LUXURIÖSEN TOURBUS BEQUEM. NICHT SCHLECHT HABT IHR ES HIER… Ja, das sind so die Annehmlichkeiten, wenn man schon so lange und erfolgreich unterwegs ist, wie wir, haha. IHR MÜSSTET JA EIGENTLICH GUT AUSGERUHT SEIN. IHR HATTET JA GERADE EINIGE FREIE TAGE Richtig. Gestern waren wir mal in Magdeburg. Eine schöne Stadt, auch wenn ich leider nicht so viel davon gesehen habe. Die meiste Zeit habe ich nämlich schlafend verbracht. Scheinbar war ich doch etwas müde, ha. DIE VIELLEICHT WICHTIGSTE FRAGE GLEICH ZU BEGINN: WAS IST MIT EUREM BASSISTEN DAVE? ER IST JA LEIDER NICHT MIT DABEI. Das wissen wir selbst noch nicht so genau. Er hat einige persönliche Dinge und Probleme zu regeln und wir alle hoffen natürlich, dass er alles gut in den Griff bekommt. Aber bislang wissen wir selbst noch nicht, ob er wieder zurück zur Band kommt. Das wird einfach die Zeit zeigen. Aber wir haben ja einen ganz guten Ersatz namens Charles. Er ist ein Freund von uns. DANN STELL DEN NEUEN MANN AM BASS DOCH MAL VOR. ER SIEHT NOCH RELATIV JUNG AUS. Charles ist ein langjähriger Freund von Adrian und Paul. Er arbeitet eigentlich als Gitarrenlehrer an einer Uni. Wir mussten also vor der Tour sein halbes Gehirn raus schneiden, damit er von Gitarre auf Bass wechseln konnte, haha. Und jung? Ja, er ist gerade mal 24 und damit locker zehn Jahre jünger als Dave! IHR WART JA SEHR LANGE NICHT MEHR HIER UND DAFÜR LANGE IN DEN USA AUF TOUR. Richtig, zuletzt waren hier vor zwei Jahren auf Tour, abgesehen mal von vereinzelten Festivals. Das ist schon eine lange Zeit. In dieser haben wir halt viele Songs geschrieben und wie Du schon sagst viele Konzerte in den Staaten gespielt. Wir wollten da einfach unsere Fanbase sichern und auch weiter ausbauen. Ja, es waren echt großartige Wochen Ende letzten Jahres. Fast jeder Gig war ausverkauft und die Leute sind immer richtig gut abgegangen. Es gab eigentlich keinen Gig, der schlecht war. Hat wirklich Spaß gemacht dort. ES GAB JA LEIDER DIESEN UNFALL IN DENVER Oh ja, das war auch eine seltsame Location. Die hatten dort große Balkone, die auch weit in den Innenraum hereinragten. Und die Leute waren so überdreht bei unserer Show, dass die Kids teilweise oben vom Balkon in die Menge im Innenraum gesprungen sind. Das sah schon sehr abgefahren aus von der Bühne. Dabei ist ein Typ genau auf den Kopf eines Mädels geknallt und die hat sich dabei das Genick gebrochen. Soweit ich weiß, geht es ihr aber den Umständen entsprechend gut. Wir haben natürlich beste Grüße und Blumen geschickt. Das war echt ein Schock. BEKOMMT MAN DAS ÜBERHAUPT MIT AUF DER BÜHNE? Was so im Crowd abgeht schon, aber nicht diesen Vorfall. Man hat uns das nach der Show erzählt und wir alle waren echt total von der Rolle. Aber es gab da noch einen Zwischenfall. Ich glaube das war in…. mal überlegen… ja, Cincinatti. Da wurde jemand niedergestochen! WAR DIE SECURITY AM EINGANG NICHT GENAU GENUG? Doch, es war ja eben einer von der Security, der dort beteiligt war! Das war bei der Show von BLEEDING THROUGH. Einer dieser Hardcore – Straight Edge – whatever Kiddies ist wohl vollkommen ausgerastet und ging auf einen der Securities los und der musste sich wehren. Dabei wollten die die Crowd nur etwas beruhigen. Damit will ich nun nix gegen die Straight Edge-Typen sagen, aber die waren doch etwas zu aggressiv… ICH HABE SCHON EINIGE DIESER BANDS GESEHEN UND WEISS, WAS DA ABGEHEN KANN Oh ja, das ist wohl wahr. Das ist teilweise verdammt heftig. Keine Ahnung, aber vielleicht staut man einfach zu viel Energie auf, wenn man nichts trinkt und sonst nichts anderes, du weißt schon, macht, haha! ICH HABE GEHÖRT, IHR HABT IN DEN STAATEN EIN NEUES HOBBY GEFUNDEN: BH’S SAMMELN! Haha, das hast du mitbekommen?? Das hat damals schon beim Ozzfest angefangen. Plötzlich flogen bei einem Gig ein oder zwei BHs und ein Slip auf die Bühne. Und da haben wir einfach aus Spaß gedacht, dass wir ja mal sehen können, wie viel wir bekommen könnten. Dani hat dann immer mal wieder die Mädels dazu aufgefordert ihre BHs auf die Bühne zu werfen und nach all den Wochen auf Tour waren es dann mehrere hundert Stück!! Wir haben gesammelt und im Bus aufgehängt, haha. Einfach nur aus Spaß. Nach der Tour haben wir die dann für einen guten Zweck gestiftet. Aber das würde hier in Europa nicht funktionieren. Vor allem nicht in dieser Jahreszeit. Das ist irgendwie typisch amerikanisch. Die können da schon freizügig sein, wenn die wollen. Vor allem in den warmen Monaten, hehe. VERGLEICH DOCH MAL EURE FANS HIER IN EUROPA MIT DENEN IN DEN STAATEN. Hier in Europa und schon vor allem in Deutschland sind die Fans doch um einiges reservierter und zurückhaltender. In den USA flippen die teilweise komplett aus und das auch, wenn die deine Musik nicht mal richtig kennen. Die lassen sich viel mehr gehen, auch physisch. Die bangen wie Hölle, rennen wie wild durch die Halle und so was. Klar, hier in Europa gibt es auch coole Moshpits und die Stimmung ist auch immer cool. Doch hier hören die Fans viel mehr der Musik zu. Sie schauen sich die Show an und hören auch auf den Sound und wie du spielst. Aber das ist auch o.k., denn die Leute sind ja da, um uns zu sehen. Sie haben für die Show bezahlt und wollen unsere Show sehen. Daher ist das für mich auch völlig in Ordnung, wenn die nicht brüllend durch die Halle laufen, haha. Schlimm fände ich es, wenn überhaupt keiner kommen würde, hahaha! WIE HABEN EUCH DIE LEUTE DA DRÜBEN AUFGENOMMEN? BLACK METAL IST DORT JA NICHT SEHR BEKANNT. Ja, das kommt aber. Auf der letzten Tour war es natürlich ein sehr gemischtes Publikum. Vor allem die Fans von BLEEDING THROUGH sind schon sehr eigen, wie ich vorhin schon sagte. Hörst Du Dir die Alben von BLEEDING THROUGH an und denkst dir dabei das Aussehen und das Image weg, ist das nichts anderes als purer Death Metal. Aber die Fans sind alles andere als Metal. Und vor allem die etwas jüngeren Fans von uns sahen oft schon sehr verwirrt und eingeschüchtert aus als, die da richtig losgelegt haben und ausgetillt sind. Aber sowohl BLEEDING THROUGH als auch HIMSA sind große Fans von uns und wir selbst kamen mit allen gut klar. AUF DER TOUR DORT HATTET IHR JA VIELE SHOW-EINLAGEN AUFGEFAHREN. IN WIE WEIT IST DAS IN EUROPA UMSETZBAR? Vor allem kommt es natürlich auf die Größe der Bühnen an. In den USA sind diese oft generell etwas größer dimensioniert. Glücklicherweise können wir unsere Aufbauten individuell anpassen. In größeren Hallen fahren wir dann auch alles auf, was wir dabei haben. Tänzer, Akrobaten, Projektionen, das ganze Licht-Zeug, einfach alles. Das alles funktioniert wie mit Lego-Steinen. Wir können alles komplett auseinander nehmen und in verschiedensten Weisen wieder aufbauen. In kleineren Hallen, wie heute z.B., bauen wir dann halt eine abgespeckte Version unserer Show auf, die dann aber trotzdem ordentlich was her macht. Wir sind sehr anpassungsfähig, haha! ICH SEHE EUCH NUN LOCKER ZUM 20. MAL… Dann hast Du auch fast 20 verschiedene Line-Ups gesehen, hahahaha! DARUM GEHT ES IN MEINER NÄCHSTEN FRAGE. AUF EIGENTLICH JEDER PLATTE GAB ES EINEN WECHSEL IM LINE-UP. TROTZDEM SIND ALLE ALBEN WIRKLICH KLASSE! WIE BEKOMMT MAN DAS HIN? Bevor jemand neues in die Band kommt, machen wir uns natürlich Gedanken. Denn die Person muss ja menschlich und musikalisch zu uns passen. Wir denken als erstes an unseren Sound und dann schauen, wir wer gut zu uns passen könnte. DU WARST BEI MY DYING BRIDE, ADRIAN BEI AT THE GATES UND DAVE BEI ANATHEMA. DAS SIND ALLES BANDS, DIE NICHT WIRKLICH ZUM C.O.F.-SOUND PASSEN. Irgendwie doch. Der Sound von CRADLE ist so komplex, dass da irgendwie schon Elemente aller Bands und auch dieser Genres zu finden sind. Wir haben die Black-Knüppel-Passagen und auch viele ruhige und melancholische Sachen in den Songs. Wenn jemand fehlt, schauen wir halt, was wir machen wollen und wer dazu passen könnte. Sehr oft sind das dann Freunde, die wir schon lange kennen. Klar, sieht das merkwürdig aus, wenn die Musiker oft wechseln, aber im Grunde geht es doch um die Musik. Am Ende stehen Album und die Live-Show. Und das muss einfach CRADLE OF FILTH sein. Wer da nun mitspielt, ist dabei gar nicht so oberwichtig. WIE SIEHT EURE SETLIST FÜR DIE TOUR AUS? IHR WOLLTET DIE MAL ETWAS VERÄNDERN. Genau. Erstmal ist es natürlich schwierig alle Fans zufrieden zu stellen. Wir haben schon eine Reihe von Platten und jeder hat andere Lieblingssongs, die er gerne live hören möchte. Da könnten wir dann drei Stunden spielen (hüstelt)! Klar, wir spielen immer mal einen oder zwei Songs mehr von dem jeweils aktuellen Album. Aber dann spielen wir auch auf einer Tour mal mehr von „Dusk…“ oder mal mehr von „Cruelty…“. Das kommt immer so darauf an, worauf wir Bock haben. Diesmal ist es sehr gemischt, denke ich. Aber wir müssen uns schon ne ganze Weile vor der Tour Gedanken darum machen. Denn wir stimmen ja auch die Licht-Effekte und den Einsatz der Show-Leute auf die Songs ab. Aber vor der Tour sitzen wir zusammen und überlegen uns die Setlist. Und auch wir sagen uns, dass wir mal den einen oder anderen Song weglassen, weil wir den mittlerweile schon zig hundert mal gezockt haben. Klar, es gibt immer Fans, die dann unbedingt diesen Song hören wollen, aber das ziehen wir dann trotzdem durch. So sind z.B. dieses mal „Lord Abortion“, „Dusk…“ oder „Cruelty brought the Orchids“ nicht mit dabei. Es ist diesmal also schon anders als auf den letzten Tourneen. Klar, einige Songs, vor allem die Video-Singles, spielen wir schon. So kommt halt kein Gig ohne „Her Ghost in the Fog“ oder „From the Cradle to Enslave“ aus. Auch, wenn die schon tausendmal gespielt wurden, haha! Aber dennoch wären die theoretisch auch auswechselbar. Es gibt keinen Song, bei dem wir sagen, dass wir den nicht rauslassen können, wenn wir wollten. Wir müssen auch Spaß haben auf der Bühne und wenn wir die Songs spielen. Und den haben wir auch bei der aktuellen Setlist auf alle Fälle!! ICH HABE EUCH, WIE GESAGT, SCHON SEHR OFT IN VERSCHIEDENEN STÄDTEN LIVE GESEHEN UND SEHR OFT WAR DER SOUND BEI EUCH MIES. WAS MEINST DU, WOHER DAS KOMMT? Das liegt meist an den Locations. Unsere Songs sind doch sehr komplex. Vor allem die Kombination der Riffs und des harten Drummings mit meinen Keyboards ist oft zuviel für die Location. Da ist es immer schwierig einen guten Klang hinzubekommen. Aber wir tun immer unser Bestes, das kann ich Dir versprechen!! HABT IHR ÜBERLEGT „NYMPHETAMINE“ AUF TOUR EINMAL MIT LIV KRISTINE ZU PERFORMEN? WÜRDE SICH DOCH ANBIETEN HIER IN DEUTSCHLAND. Wir haben das schon diskutiert, ob wir das evtl. mal bei einer One off-Show machen. So als Special. Aber Sarah ist ja eh immer mit dabei und singt den Song bei den anderen Shows ja auch. Und wahrscheinlich würde Sarah eifersüchtig und sauer werden, wenn da plötzlich Liv Kristine auftreten würde, haha. Also, das wird leider nix. SIE HAT JA AUCH FÜR DIE SPECIAL EDT. DES ALBUMS DEN SONG EINGESUNGEN. AUF DER BONUS-CD SIND JA WIEDER EINIGE COVERS. UNTER ANDEREM „DEVIL WOMAN“ VON CLIFF RICHARD UND „BESTIAL LUST“ VON BATHORY. Diese Songs haben wir schon vor langer Zeit aufgenommen. Wir haben nur auf die Möglichkeiten gewartet diese auch zu veröffentlichen. Vor allem „Bestial Lust“ ist ein sehr genialer Song. Für „Devil Woman“ haben wir zwei oder sogar drei verschiedene Versionen aufgenommen. Dann haben wir diese ausgewählt, weil die anderen irgendwie zu hardrock-lastig waren. UND DANN KAM KING DIAMOND… Oh ja! Das war echt großartig!! Leider haben wir ihn nie persönlich getroffen. Wir haben die Parts bei uns im Studio aufgenommen und er seine Parts in Texas, wo er auch wohnt. So haben wir alles per E-Mail hin und her geschickt. Als wir dann seine Aufnahmen hörten, standen wir nur da und riefen „YES!!!“ Sehr coole Sache! WIRD MAN DIE BONUS-CD AUCH SEPERAT BEKOMMEN, Z.B. DIREKT BEIM LABEL? DENN VIELE FANS FRAGEN SICH, WOZU SIE 20 EURO AUSGEBEN SOLLEN, DAMIT SIE DANN DIE NEUEN TRACKS HABEN, ABER DAFÜR DAS ALBUM DOPPELT … Na ja, die Leute haben ja die Wahl und müssen es nicht kaufen. Ich kann deren Gedanken verstehen, wenn man den Preis sieht. Ich würde mir das auch zweimal überlegen. In England sind die CDs übrigens richtig teuer. Das sind so um die 20 brit. Pfund, also weit über 30 Euro. Da kann ich verstehen, wenn die Fans sauer sind. Aber wie sagt man? Am Ende eines Tages hat man immer die Wahl gehabt. Müssen die Kids halt selbst wissen, ob sie das aufbringen können und wollen. IHR HABT JA NUN EINE MENGE COVER-VERSIONEN GEMACHT. VON BATHORY UND SLAYER, ÜBER SISTERS OF MERCY BIS CLIFF RICHARD. WANN KOMMT ALSO DAS COVER-ALBUM? Hahaha! Das haben wir tatsächlich überlegt. Vielleicht auch neben den vorhandenen noch neue einspielen. Jeder in der Band könnte sich ja zwei Songs aussuchen. Wir haben darüber wirklich nachgedacht. Mhm… was würde ich denn wählen… mhmm. Aber wir haben auch nie die Ruhe, um so was in Angriff zu nehmen, da wir ja dauernd an eigenen Sachen arbeiten. Aber vielleicht sammeln wir einfach mal alle unsere vorhandenen Covers. Abwarten… EIN ANDERE SACHE ZUM THEMA GELD SIND EURE T-SHIRT-PREISE. EIN SHIRT KOSTET AUF TOUR 28 EURO. DAS GLEICHE SHIRT BEKOMMT MAN PER MAILORDER FÜR DIE HÄLFTE… Oh, das ist wohl wahr… Ich würde hier auch keine Shirts kaufen, haha. Keine Ahnung, wie diese Preise zustande kommen. Ich habe von solchen geschäftlichen Dingen keine Ahnung. Vielleicht schlagen die die Kosten mit drauf, die entstehen, wenn man das Zeug mit transportieren muss. Ich weiß es aber echt nicht. Aber ich kann diesen Unmut verstehen, denn ich würde auch kein Shirt kaufen, dass doppelt zu teuer ist, wie normal… SOLCHE PREISE GIBT ES SONST NUR BEI SLAYER ODER IRON MAIDEN… Ja, bei der SLAYER-Tour mussten wir die Preise anziehen, weil es von denen so vorgegeben wurde. Halt Geschäfts-Politik… Aber wie gesagt, ich kann den Unmut der Fans echt verstehen. Nur weiß ich selbst echt nichts darüber, wer wie die Preise macht. IHR HABT NUN NOCH EINIGE SHOWS VOR EUCH. WAS KOMMT DANACH? Nach den Dates in Europa gehen wir zurück nach England. Dort haben wir dann vielleicht sieben Tage frei um uns auszuruhen. Dann geht’s weiter. In England spielen wir dann sechs oder sieben weitere Konzerte. Und danach geht es dann schon wieder ans Songwriting. SO SCHNELL WIEDER? Na ja, das ist bei uns ein fortlaufender Prozess. Wir machen da eigentlich keine Pausen. Wir haben schon drei bis vier Songs, die so langsam eine Form annehmen. Wir haben hier einige Möglichkeiten um unsere Ideen festzuhalten (Martin zeigt auf eine Ecke im Bus, in der einige Computer und Mini-Mischpulte zu sehen sind). Aber das richtige Schreiben machen wir dann doch zuhause. Jeder von uns hat so ein kleines Home-Studio, wo er dann seine Ideen ausprobieren kann. ANDERE BANDS MACHEN DREI JAHRE PAUSE ZWISCHEN DEN SONGS… Wir arbeiten viel und hart. Wenn wir nach der Tour einen Monat frei hätten, dann würde ich schwören, dass es uns nach spätestens einer Woche zu langweilig werden würde. Sicherlich verbringt jeder gerne viel Zeit mit der Familie. Aber wir würden sonst auch schnell ansetzen, wenn wir lange nichts machen würden, haha! WERDET IHR NOCH EIN WEITERES VIDEO DREHEN? Ich weiß gar nicht, ob da noch was geplant ist… ICH WÜRDE GERNE EINES ZU „GILDED CUNT“ SEHEN, HEHE. Ja, haha. Aber das würde man sicherlich zensieren, hahaha! Aber wir nehmen die letzte Show in Paris für eine Live-DVD auf. Aber ein Live-Album wird es nicht geben. Das wäre etwas zuviel des guten, denke ich. Wir sind ja schließlich nicht KISS, haha! VERFOLGST DU EIGENTLICH DEINE EX-BAND? Ja, auf jeden Fall. „Songs of Darkness, Words of Light“ ist wirklich wieder fantastisch geworden! Davor war es ja etwas schwächer. Aber das neue ist wieder richtig gut!! Ach, und Adrian hat hier ja mit THE HAUNTED seine alte Band wieder getroffen. Die sind immer noch befreundet und hängen miteinander ab und reden dauernd auf schwedisch. Wir denken dann immer nur „Hey, was reden die? Reden die über uns?“, hahaha! HAST DU DIE SONGS VON SARAH’S BAND ANGTORIA GEHÖRT? Ja, die sind wirklich gut geworden. Und dabei haben die das in nur wenigen Tagen aufgenommen. Vor allem ihre Stimme ist großartig. Bei uns singt sie ja eher sehr hoch und im Hintergrund und es ist echt cool zu sehen, wenn sie ihr ganzes Können ausnutzt. WIRD SICH DAS AUF EURE ZUSAMMENARBEIT AUSWIRKEN? Man wird sehen. Sie ist ja, ich sage mal, „nur“ ein Session-Mitglied. Auch wenn sie schon länger dabei ist als ich. Ich sage da, dass sie einfach das tun soll, was sie für sich als Bestes ansieht. Wenn ANGTORIA gut ankommt und sie sich da mehr entfalten kann, soll sie das tun. Sie muss ja glücklich sein mit dem, was sie macht. Das ist das wichtigste. Und das Demo ist echt gut und sie kann stolz auf sich sein! SO, GLEICH GEHT’S LOS Genau, ich muss mich noch schminken, hehe. Vielen Dank für Dein Interesse und Deine doch mal anderen Fragen! Wir sehen uns später!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu CRADLE OF FILTH auf terrorverlag.com