Terrorverlag > Blog > ARCHITECT, DESTROID, HAUJOBB > DANIEL MYER

Interview Filter

DANIEL MYER

Daniel-Myer-1.jpg

HEUTE DARF ICH ZU EINEM INTERVIEW DER BESONDEREN ART EINLADEN, DENN AUF DEM AMPHI FESTIVAL HATTE ICH DURCH MEINE UNVERSCHÄMTHEIT HERRN DANIEL MYER, BESSER BEKANNT DURCH DIE FORMATIONEN HAUJOBB, ARCHITECT UND DESTROID, UM EIN INTERVIEW GEBETEN. DER HERR STAND ZUR FALSCHEN ZEIT AM FALSCHEN ORT, WAS ICH MIR ZU NUTZEN MACHTE. DIE AKTUELLEN UMSTÄNDE HATTEN MICH ZU DIESEM SCHRITT ERMUTIGT, DENN WIE VIELE SEINER FANS HATTE ICH EINIGE FRAGEN, UND VON DAHER GEHEN WIR JETZT IN MEDIAS RES. DANKE ERST EINMAL FÜR DEINE BEREITSCHAFT, DEM TERRORVERLAG EIN INTERVIEW ZU GEBEN. EIGENTLICH WAR ES JA EIN TRAURIGER ANLASS, ALS WIR UNS BEIM AMPHI-FESTIVAL GETROFFEN HABEN, WEIL DU (LAUT VORANKÜNDIGUNG) DEIN LETZTES HAUJOBB KONZERT GEGEBEN HAST, WAS ICH MIR NATÜRLICH UM KEINEN PREIS DER WELT ENTGEHEN LASSEN WOLLTE. WIE VIEL WAHRHEIT STECKT IN DIESER AUSSAGE, BETRIFFT ES DIE GESAMTE MUSIK-TÄTIGKEIT ODER NUR DIE LIVE-AKTIVITÄTEN? WIE KAM ES ZU DIESEM ENTSCHEIDENDEN SCHRITT? Es betrifft definitiv nur die Liveaktivitäten der Band. Wenngleich es nach der Show beim Amphi-Festival besonders schmerzhaft war, aufzuhören. Es war eine fantastische Stimmung und ein gelungener, wenn auch stressiger Abschied. NACH DEM HAUJOBB AUFTRITT SAH ICH DICH VERSCHWITZT AUF DER HAUPTBÜHNE, DENN DU WARST DIE LIVE-UNTERSTÜTZUNG FÜR COVENANT. DAS WAR JA NICHT DAS ERSTE MAL, WIE KAM ES DAZU, HAT DAS EINEN BESONDEREN HINTERGRUND? STECKT HINTER DIESER TÄTIGKEIT EVTL. EIN KLEINER GRUND FÜR DEN STOPP BEI HAUJOBB? Ich bin jetzt seit knapp zwei Jahren Livemember bei COVENANT und seit dem Ende letzten Jahres auch ein festes Mitglied. Dies hat aber keinen Effekt auf meine Aktivitäten mit HAUJOBB. ICH HABE DIE NEUIGKEITEN BZGL. CLAS GELESEN. ALS FAMILIENVATER KANN ICH DAS AUCH NACHVOLLZIEHEN. ICH WUSSTE NUR, DASS EIN ERSATZMANN GESUCHT WURDE. SIND SIE DANN EINFACH AUF DICH ZUGEGANGEN ODER HAST DU DICH ANGEBOTEN? Ich kenne die Jungs jetzt seit 1996. Wir haben miteinander getourt und viele Shows miteinander gespielt. Wir sind also schon vorher befreundet gewesen. Dann standen zwei Shows im Dezember 2006 an, wo Clas nicht konnte und Eskil hat mich gefragt, als ich ihn in Berlin besucht habe, ob ich nicht für diese beiden Shows dabei sein wollte. Von da an ging alles recht fix… ERZÄHL UNS DOCH ETWAS ZU DEINEN ANDEREN PROJEKTEN, ICH HABE KÜRZLICH NOCH EINE REZENSION ZUM NEUEN DESTROID ALBUM GEMACHT. WIE SEHEN DEINE ZUKÜNFTIGEN AKTIVITÄTEN AUS? Ich arbeite im Moment parallel an einigen Projekten. Ich bin in den letzten Zügen für das neue ARCHITECT Album, welches noch dieses Jahr fertig werden wird. Desweiteren arbeiten wir auch an einem neuen DESTROID Album. Mein HAUJOBB Kollege Dejan ist auch gerade nach Leipzig gezogen und als erste Tätigkeit haben wir uns erst mal an Remixe für WUMPSCUT gesetzt. Mit Eskil arbeite ich auch an neuen Songs für das nächste COVENANT Album. Den Grossteil meiner Zeit nimmt allerdings die Produktion für das neue DIARY OF DREAMS Album in Anspruch. ALSO LANGWEILIG DÜRFTE DIR SICHER NICHT WERDEN, ABER ICH WUSSTE NICHT, DASS DU AUCH ALS PRODUZENT ARBEITEST. WIE OFT HAST DU DIESE TÄTIGKEITEN SCHON AUSGEÜBT, WIE IST DAS SO IM VERGLEICH ZU DEINEN EIGENEN ARBEITEN, BESONDERS WENN DU SO WAS „ART“FREMDES WIE DIARY OF DREAMS ABMISCHT, WIRD DAS NUR ALS REINER JOB BETRACHTET? Ich habe noch nicht soviel in der Richtung gemacht. Erst sieben oder acht Sachen. Vor allem in den USA. Hier in Deutschland habe ich das FIX8SED8 gemacht und DIARY OF DREAMS und ein paar kleinere Sachen. Es ist in erster Linie ein Job, der mir aber sehr viel Spaß bereitet. Ich bin Musiker und vor allem Soundfrickler (Designer klingt etwas hochtrabend, hehe) durch und durch und da macht es einfach Spaß, mit der Musik anderer Leute zu arbeiten. Bei DIARY OF DREAMS ist es auch mittlerweile so, dass ich mich schon als ein Teil der Band betrachte, da ich ein sehr enges Verhältnis zu Adrian Hates aufgebaut habe. NEBEN DEINEN MUSIKALISCHEN AKTIVITÄTEN MACHST DU ANSCHEINEND AUCH DJ AUFTRITTE, WIE KLINGT ES DENN, WENN HERR MYER AUFLEGT, WAS LANDET AUF DEM PLATTENTELLER BZW. MP3 PLAYER? WIE WIRD DEIN VERSTÄNDNIS FÜR MUSIK AUFGENOMMEN, DENN ICH GEHE DAVON AUS, DASS DU NICHT UNBEDINGT DIE IMMERGLEICHEN STANDARDSONGS SPIELST. Es ist sehr schwierig und immer davon abhängig, in welcher Stimmung die Leute und ich sind. Ich habe im Juli eine Tour durch die USA gemacht, wo ich mit Venetian Snares unterwegs war. Dort habe ich dann natürlich sehr viel Breakcore und D&B und so weiter aufgelegt und mein Set glich eher einem Liveauftritt, da ich, wenn ich solches Zeug auflege, sehr viel mit dem Mixer und dem Laptop arbeite, dazu mische etc. Wenn ich aber in unserer Szene auflege, versuche ich immer, die Stimmung des Abends zu unterstützen und den Leuten ein wenig Lockerheit und vielleicht auch abgefahrene Sachen unterzujubeln. Das klappt natürlich nicht immer, hehe WENN WIR BEIM AUFLEGEN SIND, WAS HÄLTST DU VON DER AKTUELLEN MUSIKSZENE, HAST DU SPEZIELLE PRIVATE FAVORITEN, DIE DU AUCH AUFLEGST BZW. WAS HÖRST DU AM LIEBSTEN, WAS EMPFIEHLST DU? Ich bin sehr, sehr kritisch und halte eigentlich recht wenig von der schwarzen Szene. Es gibt nur wenige Bands und Projekte, die mich musikalisch überzeugen können. Ich mag VNV sehr gerne und ROTERSAND sind auch eine Ausnahmeerscheinung. Ansonsten mag ich eher die noisigere Seite der Szene. Ich habe unten mal eine Playlist eingefügt, von einem meiner letzten DJ-Sets. Es war allerdings ein schwerer Abend und meine DJ-Kollege hat mich sehr unterstützt, indem wir uns alle 20 Minuten abgewechselt haben und er dann die aktuellen Hits gespielt hat. Ich freue mich momentan übrigens auf das neue Album von KLANGSTABIL!! WENN DU EINE GLASKUGEL HÄTTEST, WAS SIEHST DU IN IHR FÜR UNSERE ZUKUNFT, WIE WIRD ES MIT DER SZENE WEITERGEHEN. BEKOMMEN WIR ALLE FLÜGEL, TRAGEN NUR ROSA KLEIDUNG UND ERNÄHREN UNS NUR NOCH VON CORNFLAKES? Es wird immer bunter, immer gespaltener. Ich denke mal, das es vielleicht bald nur noch Clubs mit mindestens 3 Floors geben wird, denn die Cybergoths wollen ihren Techno hören, die EBMler ihren Oldschool und so weiter… it’s really sad… Wie es mit der Menschheit generell weitergeht, ist schwer zu sagen. Das bedarf auch mehr Platz und andere Foren, als dieses Interview. Mit Deutschland geht es auf jeden Fall weiter bergab. Die Preispolitik kann ich überhaupt nicht mehr nachvollziehen. Es wird Zeit für eine Revolution. Die Menschen sind zu faul geworden. Die Geschichte verlangt eigentlich wieder mal nach einem Aufstand!!! MÖCHTEST DU NOCH UNBEDINGT ETWAS LOSWERDEN ODER UNSEREN LESERN ETWAS MITTEILEN. DARF DEINE MUSIK AUF BOHRINSELN GEHÖRT WERDEN ODER SONSTIGES IN DER ART? Meine Musik sollte überall gehört werden. Am liebsten auf Kopfhörern oder richtig laut mit Fuffies im Club, hahahahaha DANKE FÜR DAS INTERVIEW UND ICH HOFFE UND FREUE MICH NOCH AUF VIELE WEITERE MUSIKALISCHE JAHRE MIT DIR ALS MUSIKER. Danke auch!

Playlist DANIEL MYER Motor – Unhuman – Mr. No Remix Jordan Dare – Obsession – Original Mix Tomboy – Flamingo – Trentemoller Remix KiEw – Graograman (Death Surrounds Mix) This Morn’ Omina – One eyed man Brain Leisure – Defect Fixmer Mccarthy – Hate Me Perspects – Autobody – Franz & Shape Remix Junkie XL – Cities In Dust – Moonbootica Remix Paracont – Statics Yelworc – Blood in face Combichrist – Red Front Line Assembly – Mindphaser Yazoo – Nobody’s Diary (Andy Bell & JC Remix) Oomph! – Der neue Gott And One – Für (live) VNV Nation – Perpetual Apoptygma Berzerk – Untill the end Mind.in.A.box – Redefined Kifoth – Enslaved Mentallo & The Fixer – Decomposed Front Line Assembly – Resist Skinny Puppy – WarlockED Brain Leisure – My Punishment Elegant Machinery – feel the silence Front 242 – Tragedy (For You) [12" Vox] Painbastard – Nyctophobia (Straftanz Mix) Evil’s Toy – Dear God (X Marks the Pedwalk Remix) Paracont – D-Ranged Franz & Shape – Forgotten Days – Motor Remix Maetrik – Heat – Original Mix Collide – Tempted (Conjure One Mix) Ernst Horn (AKA Deine Lakaien) – The Cliffs Of Norway Destroid – Let Me Leave (remixed by Neon Cage Experiment) Client – One Day At A Time (Pocket Orchestra Remix) Gui Boratto – Anunciacion – Original Mix Cyberaktif – Nothing Stays (Ext. Remix) Absolute Body Control – Love At First Sight

Das Bild zeigt im übrigen Daniel Myer beim WGT 2004 zusammen mit unserer Auslandskorrespondentin aus Estland!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu ARCHITECT auf terrorverlag.com

Mehr zu DESTROID auf terrorverlag.com

Mehr zu HAUJOBB auf terrorverlag.com