Terrorverlag > Blog > DARKTHRONE > DARKTHRONE (NOCTURNO CULTO)

Interview Filter

DARKTHRONE (NOCTURNO CULTO)

OHNE FRAGE WAR ES FÜR MICH ALS JEMANDEN, FÜR DEN ANFANG DER 90ER DARKTHRONE UND MAYHEM MIT DIE GRÖSSTEN BANDS ÜBERHAUPT WAREN, EIN GROSSE EHRE MIT MR. TED SKJELLUM ALIAS NOCTURNO CULTO VON DARKTHRONE ÜBER DIE NEUE SINGLE „TOO OLD TOO COLD“ UND DAS KOMMENDE ALBUM „THE CULT IS ALIVE“ ZU SPRECHEN. HI, WIE GEHT’S? INTERVIEW-STRESS? Danke, ganz gut. Die Arbeit ist beendet für diese Woche, das Wochenende steht vor der Tür. Die richtige Zeit für ein Bier! Ja, das ist eine gute Idee, haha… Interviews? Ja, diese Woche habe ich eine ganze Reihe gemacht, und nächste Woche stehen auch noch ein paar an. Aber, das ist schon ok. Es ist wirklich schön, wenn die Leute so großes Interesse an unserer Musik haben! ICH HABE VOR WENIGEN TAGEN DIE EP „TOO OLD TOO COLD“ ERHALTEN UND MUSS SAGEN, DASS SIE MIR BESSER GEFÄLLT ALS DIE LETZEN ALBEN… Oh, das ist gut zu hören. Ja, wir haben uns schon sehr weiterentwickelt in den letzten Jahren im Vergleich zu denen davor. Die Zeiten ändern sich, privat hat sich bei uns einiges getan, und auch, dass wir nun unser eigenes neues Studio haben, spielt sicher eine große Rolle auch für Deine Meinung. Nun sind wir in der Lage, uns mehr Zeit für unsere Songs zu nehmen. Wir können in unserem eigenen Tempo aufnehmen. Wir sind nun freier denn je und machen ja auch jetzt eh wieder, was wir für richtig halten. Und so fallen auch die Alben aus, und mancher mag das jeweilige mehr oder halt weniger. ICH WAR ETWAS VERWUNDERT, WEIL IN DER INFO GROSS STEHT „FULL CONTROL FOR THE FIRST TIME“ USW… DABEI HABT IHR DOCH IMMER SCHON EUER KOMPLETT EIGENES DING DURCHGEZOGEN… Dieses Statement kam zustande, weil wir sehr froh sind, wieder bei Peaceville/ Snapper zu sein, dort mit „Tyrant Syndicate“ unser eigenes Unter-Label zu haben, unser eigenes Studio, und dort wie und wann wir wollen zu arbeiten und damit wirklich über alles die Kontrolle zu haben. Musikalisch, da gebe ich dir vollkommen Recht, haben wir immer schon die volle Kontrolle gehabt. Wir können uns nun mit allem Drumherum voll auf die Alben konzentrieren. Andere „normale“ Bands spielen Konzerte und touren, und als Band will man ein Teil der Szene sein und dort was bewegen und auffallen. Das ist nicht unser Ding. Fenriz und ich haben in all den Jahren eine sehr eigene und passende Weise gefunden miteinander zu arbeiten. Das funktioniert alles wunderbar, und wir sehen noch kein Ende. Wir haben noch soviel Musik in uns, die raus will. Und so klingt jedes Album anders, und so kommt auch jede Platte anders an. Aber eines wird immer ganz klar sein: Wir werden nie aufhören, den guten alten 80er Sound zu spielen! VOR VIELEN JAHREN HATTET IHR SCHONMAL EIN EIGENES STUDIO „NECROHELL“. DIESES HABT IHR MIT DER BEGRÜNDUNG AUFGEGEBEN, DASS IHR MIT DEM GANZEN TECHNISCHEN ZEUG NICHT RICHTIG KLAR KOMMT. WIE KAM NUN DER SINNESWANDEL ZUSTANDE? Das neue Studio heißt übrigens natürlich „NecroHell 2“, hehe. Der technische Fortschritt ist in den letzten Jahren sehr weit vorangegangen. Und mittlerweile ist es einfacher, na gut nicht einfach, aber man kann sich leichter dort reinarbeiten. Zudem ist das Equipment um einiges erschwinglicher geworden, da wir ja auch mit sehr klassischen Geräten und nicht dem ganzen Schnickschnack arbeiten. Es ist schon sehr praktisch. Fenriz war natürlich, wie gewohnt, sehr misstrauisch. Er fragte sich, ob wir denn wirklich mit so was umgehen könnten. Aber nach einigen Proben mit den Gerätschaften, hat er doch zugestimmt. Mittlerweile kommt er auch sehr gut klar mit allem und geht viel relaxter an alles. Das hört man dann auch an den Aufnahmen. Wenn es erstmal gut läuft, fühlt man sich auch gleich viel sicherer. Es ist auch generell ein ganz anderes arbeiten. Normalerweise schreiben und studieren wir die Songs vor dem Studio-Termin komplett ein. Dann haben wir eine Woche Zeit, um alles komplett und gut hinzubekommen. Das ist sehr stressig. Vor allem, wenn man weiß, dass jede Minute richtig Geld kostet. Nun können wir in Ruhe proben und dann, wenn wir was cool finden, auch gleich aufnehmen. Und vor allem können wir zwischendurch noch in Ruhe einige Biere kippen, was nun mal auch ein wichtiger Teil von DARKTHRONE ist, haha. Übrigens wurden einige Passagen live aufgenommen. Also bei vielen Songs haben wir die Gitarren und Drums live zusammen eingespielt, was den Songs noch mal eine ganz eigene Atmosphäre gibt, als wenn man alles nacheinander aufnimmt. Viel dynamischer! IHR SEID NUN WIEDER BEI PEACEVILLE UNTERKOMMEN UND LT. INFO FÜHLT IHR EUCH DORT ENDLICH WIEDER RICHTIG WOHL. GAB’S PROBLEME MIT MOONFOG UND EUREM KUMPEL SATYR (SATYRICON)? Ich versuche das mal kurz zu machen. Unser Vertrag mit Moonfog ist ausgelaufen, und wir hatten über die Jahre immer noch sehr guten Kontakt zu Peaceville. So war es eigentlich natürlich dahin zurückzugehen. Klar, es ist immer so eine Sache, wenn man mit Freunden auch Geschäfte macht, und wenn man dann dort wieder auseinander geht. Aber Moonfog hat das schon verstanden. ALSO KEINE PERSÖNLICHEN PROBLEME ZWISCHEN EUCH UND SATYR… DIE FANS HALTEN EUCH JA FÜR EINE ART „BLOOD BROTHERS“… Haha ja, ich weiß. Aber so eng sind wir gar nicht mehr befreundet. Wir sprechen ein paar Mal im Jahr miteinander. Sicherlich sind wir noch befreundet, aber nicht mehr so eng, wie das z.B. in den frühen 90ern der Fall war. Da gab es auch ganz andere Grundlagen. Nun, jeder führt sein eigenes Leben und macht sein Ding. Ich lebe auch mittlerweile weit weg von Oslo im Niemandsland, und da ist es klar, dass der Kontakt nicht mehr so eng ist wie damals. Aber sonst ist alles wirklich ok bei uns. Keine Probleme. ZUR MUSIK: KEINE FRAGE SIND DARKTHRONE PURER BLACK METAL. ABER GERADE BEI DEN NEUEN SONGS AUF DER EP HÖRE ICH DEUTLICH MEHR ROCK UND PUNK-EINFLÜSSE… Richtig, aber da muss man dann auch das Album abwarten. Dort kommen auch noch reichlich typische Black Metal-Riffs zum Zuge. Aber natürlich gibt es auch deutliche Punk- und Rock-Einflüsse. Für mich ist Black Metal und Punk Rock oder Punk Metal sehr eng miteinander verbunden. Beides ist sehr primitiv, roh und brutal. Erinnere dich auch mal an die ersten Alben von CELTIC FROST. Da sind massenweise Punk-Anleihen. Black Metal generell hat viel mit Punk zu tun. Z.B. auch VENOM. Da ist sehr viel Punk! Auf dem neuen Album wollen wir einfach zeigen, wie vielfältig unsere Einflüsse sind. ICH HABE MAL VERSUCHT GENAUER AUF DIE TEXTE ZU ACHTEN UND MIR IST FOLGENDER TEIL BESONDERS AUFGEFALLEN, UND KORRIGIER MICH, WENN ICH ETWAS FALSCH LIEGE: „NOTHING TO PROOVE… ROCK `N` ROLL FREAK… YOU CALL YOUR METAL BLACK…“ Ja, genau! Genau sagen wir da: „Nothing to proove, just a hellish Rock `n` Roll Freak. You call your Metal black? It’s just spastic, lame and weak!” GENAU! IST DAS EINE MESSAGE AN ANDERE BANDS? Das geht nicht an eine bestimme Band und Richtung. Wir sind einfach etwas angepisst über das, was Black Metal heutzutage für die meisten Leute darstellt. Fenriz und ich wissen genau, was Black Metal für uns persönlich bedeutet. Man kann sagen, SLAUGHTER aus Canada sind es, MERCYFUL FATE sind es… Black Metal an sich ist ein sehr breites und kompliziertes Genre. Doch wenn Bands sagen, dass sie puren Black Metal spielen, dabei aber viele andere Facetten des Metal nutzen, keine Ahnung, sagen wir mal pink oder blau oder sonst was… dann kann das die Leute schon verwirren. Denn dann verschwimmt das, was wahrer Black Metal ist. Fenriz und ich wissen die Antwort auf die Frage „Was ist Black Metal?“! WENN NICHT IHR, WER DANN? Ja, wir wissen, was es für uns persönlich ist. Andere empfinden das wieder ganz anders für sich. Das ist ja auch grundsätzlich eine gute Sache. Wenn man Musik hört… Musik ist nicht sichtbar. Die Leute hören nur und interpretieren das für sich persönlich. Das ist das faszinierende im Vergleich zu Filmen. Einen Film kann man anschauen, und jeder kann etwas dazu sagen. Bei der Musik kommt es wirklich nur auf den persönlichen Geschmack an. Wir selbst wissen, was Black Metal ist. DARKTHRONE sind Black Metal, und da werden sicherlich einige Leute verwirrt sein, die bislang meinten, dass CRADLE OF FILTH Black Metal spielen, und dann hören die unsere Platte, haha. Es ist alles schon etwas kompliziert. Aber wir wollen den Leuten einfach zeigen, was unsere Interpretation von Black Metal ist. Fenriz und ich machen genau das richtige für uns. Wir machen keine großen Experimente und können so auch nichts verhauen. Wir halten dem 80er-Sound die Treue! Und für uns ist das genau das richtige. Vielleicht sind in 10 – 20 Jahren diese cleanen Produktionen völlig out und die Leute besinnen sich auf den echten Sound, den der 80er. Das ist ähnlich, wie mit dem Synth-Pop der 80er. Man hört nur eine Sekunde und man hört, dass es 80er ist. Nun wollen die wieder so klingen. Und vielleicht ist es beim Metal auch so. In 20 Jahren stehen alle auf den echten unverfälschten Sound, und dann sieht man zurück und denkt „man, was haben wir da uns Anfang der 2000er nur dabei gedacht??“, haha. Klar, man entwickelt sich. Aber Metal sollte immer kalt, roh und ehrlich und echt klingen. Heutzutage produziert man die Alben, wie in einer Schönheits-OP. Alles ist glatt gezogen. Dabei sollte Metal nicht wie eine OP klingen, sondern eher nach primitiver Aufschlitzerei! DAS GIBT EIN GUTES ZITAT… Stimmt, hehe. Der ganze Metal ist wirklich klinisch geworden. Doch man sollte nicht vergessen, dass der Metal-Underground echt riesig ist! Wir können uns wirklich glücklich schätzen, dass der Underground so groß und stark ist und dabei auf das baut, was den Metal groß gemacht hat! ALSO HAST DU KEINE „ANGST“ UM DEN NACHWUCHS? Nein, keine Frage! Es gibt hier und in der ganzen Welt einen sehr starken Underground mit großartigen Bands! Wir haben für unser Label vor kurzem die deutsche Band OLD unter Vertrag genommen. Es tut gut ihren Enthusiasmus zu spüren und zu wissen, dass sie wirklich hinter dem stehen, was sie tun! IST ES EINE EHRE FÜR EUCH, WENN LEUTE NACH ALL DEN JAHREN NOCH IMMER ZUERST DARKTHRONE UND MAYHEM IN DEN SINN KOMMEN, WENN SIE AN BLACK METAL DENKEN? Yeah, das ist sehr cool. Vor allem werden wir 2007 unser 20jähriges Jubiläum feiern. Viele Metaller waren nicht mal geboren, als wir anfingen und wussten nicht mal, was Metal bedeutet, als wir unser erstes Album veröffentlichten. Wir sind lange dabei, haben sehr viele Alben gemacht und haben uns dabei nie getrennt und immer weitergemacht. Da ist es natürlich eine Ehre, wenn Leute uns noch in Erinnerung haben und vor allem mit uns den Gedanken und den Spirit des Black Metal weitertragen. DAS NEUE ALBUM WIRD „THE CULT IS ALIVE“ HEISSEN. ICH HATTE IMMER DEN EINDRUCK, DASS IHR NIE EINEN „KULT“ UM EUCH KREIEREN WOLLTET. DAHER NEHME ICH AN, DASS IHR MIT DEM TITEL NICHT EUCH SELBST EHREN WOLLT… Zum jetzigen Zeitpunkt kann man noch sehr viel mit dem Titel herumraten und interpretieren, ganz klar. Aber es wird viel deutlicher, wenn man das Album hat, das Cover-Artwork sieht und die Lyrics sieht. Dann wird das einen deutlichen Sinn ergeben. Dieser „Kult“ kann so sehr viel bedeuten, aber ganz sicher meinen wir damit nicht uns selbst. Der Opener heißt zum Beispiel „The Cult of Goliath“. Also, wartet auf das Album! FENRIZ SAGTE DES ÖFTEREN, DASS (ZITAT) „PLAYING OTHER PEOPLE SONGS AND SINGING OTHER PEOPLE LYRICS IS OFTEN NOT MORE THAN FAKING EMOTIONS”. GENERELL WOLLTET IHR NIE COVER SPIELEN. NUN KOMMT IHR MIT „LOVE IN A VOID“ VON SIOUXSIE AND THE BANSHEES UM DIE ECKE Ich muss Dir was gestehen.. ok, ist nicht mehr das größte Geheimnis, aber bei den Aufnahmen zu „Soulside Journey“ waren wir dermaßen kurz davor einen Cover-Song einzuspielen. Verdammt kurz davor! Das war damals „Under the Sun“ vom „Vol. IV“-Album von BLACK SABBATH! Und manchmal spielen wir beim Proben einige Cover-Songs. Aber wir wollten nie einen aufnehmen. Nun mit dem eigenen Studio haben wir das einfach mal gemacht. Aber wir wollten den nicht auf dem Album haben, und daher ist dieser Song auch einer der Hauptgründe für diese EP. Wir haben eh genug Material für das Album und die EP. Die Wahl fiel auf diesen Song, weil alle dachten, dass, wenn wir je ein Cover machen, es von BATHORY oder CELTIC FROST sein würde. Aber wir wollen nie etwas machen, was man von uns erwartet. Das wäre doch zu einfach! Wir haben einfach so rumgezockt und wollten vor allem den guten alten Metal-Punk wieder rüberbringen. Da war SIOUXSIE AND THE BANSHEES eine ideale Wahl. (MAN HÖRT IM HINTERGRUND EINIGES KLAPPERN…) Sorry, meine Frau hat mir gerade was zu essen und einige Biere gebracht. Nun kann es weitergehen, haha. NA DANN… BEI „GRAVEYARD SLUT“ SINGT FENRIZ. WAR DAS AUCH SO NEN SPONTANES DING, ODER IST IHM DER SONG BESONDERS WICHTIG? Auch hier kommen wieder auf das Necrohell 2 zurück. Wir treffen uns da am Wochenende und jammen herum. Und wenn wir betrunken genug sind, übernimmt auch Fenriz mal die Vocals, haha! Aber bei dem Song gibt es auch wieder ne Besonderheit. Denn auf der EP sind meine Vocals zu hören und auf dem Album die von Fenriz! Und so sollte es sein. Wir wollen nicht, dass die EP auf dem Album komplett vertreten ist. So sind das Cover und der Song „High on cold War“ nicht auf der Platte. „Graveyard Slut“ ist mit Fenriz’ Vocals drauf und nur „Too old too cold“ in der gleichen Version. STICHWORT „HIGH ON COLD WAR“. DEN HABT IHR MIT GRUTLE VON ENSLAVED AUFGENOMMEN… Grutle singt die erste Strophe bei dem Song. Ich hatte ein Teil des Aufnahme-Equipments mit nach Hause genommen. Dort hat mich Grutle besuchtund wir waren in den Bergen hier und stundenlang fischen. Dann sind wir abends zurück ins Haus und haben hier dann seine Vocals aufgenommen. Das klingt nun spontan, war aber schon geplant. Ich wollte auch Aggressor von AURA NOIR dabei haben, aber er ist nach dem Zwischenfall noch nicht in Lage dazu gewesen. Und da Grutle ebenso wie ich sehr gerne fischen geht, war dies eine willkommene Gelegenheit das alles zu verbinden! EINE NAHELIEGENDE FRAGE BEI DIR: WAS HÄLST BZW. ERWARTEST DU VON DER REUNION VON CELTIC FROST? Mhm… grundsätzlich wünsche ich ihnen alles Gute, und ich werde mir das Album auch anhören. ALSO HAST DU KEINE ANGST VOR EINEM „BÖSEN ERWACHEN“? Erstmal bin ich viel zu neugierig darauf, wie es klingt, als dass ich es mir nicht anhören werde. Ich kann zwar nicht für Fenriz sprechen, aber evtl. will er es nicht hören, hehe. Aber ich will es auf jeden Fall hören. Es sind ja in den letzten Jahren eine Menge an Reunions passiert und ich denke mir immer nur… bleibt zusammen oder lasst es bleiben. Ich bin da schon stolz, dass wir seit 20 Jahren konstant Musik machen ohne uns je aufgelöst zu haben. Es passieren ja auch viele gravierende Dinge in meinem Leben, die sich ändern, aber die Musik steht immer über allem und ist die wichtige Konstante. Ja, und es kommt ja auch ein neues VENOM-Album, welches angeblich sehr gut sein soll. Wie in den alten Jahren… ES IST GUT IM VERGLEICH ZU DEN LETZTEN SACHEN, ABER SICHERLICH KOMMT ES NICHT AN DIE ALTEN TAGE HERAN… Ok, gut zu wissen… WO WIR GERADE BEI REUNIONS SIND… EMPEROR. DIE HABEN JA DAMALS ALS EINEN GRUND FÜR IHREN SPLIT U.A. ANGEGEBEN, DASS SIE NICHT MEHR DEN SPIRIT SPÜREN, UM WIRKLICH BLACK METAL ZU SPIELEN… Ja, vielleicht meinten die das in diesem Moment damals so. Aber man weiß halt nie… Ich kenne ja Thomas, also Samoth, sehr gut und seit vielen Jahren. Und ich denke, dass er das macht, weil er halt voll auf Metal steht und es liebt Gitarre und auch die alten Songs zu spielen. EMPEROR war ein sehr wichtiger Teil im Leben für jeden der Jungs, und es ist natürlich sehr schwer nach all den überaus erfolgreichen Jahren aufzuhören. Und das kann man natürlich nicht einfach so hinter sich lassen. Daher kann ich das verstehen, wenn man irgendwann wieder Bock hat, diese Zeiten noch mal aufleben zu lassen. Auch wenn es halt nur für diese paar Gigs ist. WOBEI DIE FANS NATÜRLICH AUF NEUE SONGS HOFFEN… Was aber nicht passieren wird, denke ich. Also, ich kann da natürlich nicht für Thomas und die anderen sprechen, aber ich denke nicht, dass da neue Songs kommen werden. Generell haben alle diese Reunions natürlich einen leicht komischen Beigeschmack. Aber ob nun EMPEROR, VENOM oder halt CELTIC FROST… ich wünsche allen wirklich das beste und das es wirklich gut läuft und würde es ihnen absolut gönnen. EIN KOMPLETT ANDERES THEMA: DERZEIT FINDET JA IN NAH-OST EINE ART KRIEG ZWISCHEN DEN RELIGIONEN STATT UND DA WOLLT ICH DICH NACH DEINER MEINUNG FRAGEN. Es zeigt ganz einfach, wie dumm Religion ist. Das ganze ist einfach eine pure Verschwendung von allem… Eine der größten Schwächen der Menschheit ist nun mal, dass man sie leicht hinters Licht führen und belügen kann, ohne dass sie es merkt. Es ist so einfach, sie gefügig zu machen und sie folgen einem, als ob sie keinen eigenen Willen hätten. Und schaut man sich in diesem Fall besonders halt die Religionen des Islam und Christentums an. Da muss man sich mal klar machen, was für ein Bullshit das ist. Diese Religionen sind einfach von Menschen gemacht und inszeniert. Da ist kein Gott, der das gegründet hat und sie führt. Das sind Menschen, denen es einfach nur um die Macht geht, andere Menschen lenken zu können. Und ein Großteil der Menschen lässt sich einfach blenden und merkt es nicht. Ha, da haben die alle mal was gemeinsam, haha. Ich sitze hier dann, sehe wie die sich gegenseitig kaputt machen und lache mich darüber kaputt. Über diese pure Dummheit dieser Menschen kann man von A – Z einfach nur lachen. DAS TRAURIGE DABEI IST JA, DASS ES IMMER SO WAR UND IMMER SO SEIN WIRD… Ganz genau! Dieses Geschwafel von „Wir sind alles Menschen, egal welche Religion und welche Kultur… wir sind alles Menschen, die friedlich zusammen, nebeneinander und miteinander leben sollen und werden“… was nen Bullshit. Das hat in der Vergangenheit nicht funktioniert, und das wird es auch in der Zukunft niemals! Die Menschen sind nicht frei. Die Menschen sind eigentlich nur Geiseln der Religionen. Religionen helfen nicht, sie schaden nur. Und solange es Menschen gibt, die nur nach Macht streben, wird sich da auch nie etwas ändern! Sie verängstigen die Menschen mit dem Gerede über Himmel, Hölle und Verdammnis. Man, was für ein Blödsinn, dass die Leute an so was glauben… Ich lebe hier mitten im Niemandsland. Und wenn ich mit meinen guten alten Holz-Ski raus in die Berge fahre… dann kann mir keiner was. Viele Menschen erkennen nicht den Wert und den Inhalt der Natur. Aber für mich ist genau das dieser Wert. Ich bin da draußen und permanent kommunizieren die Natur und der Planet mit mir. Dort ist mir alles egal, und die Menschheit soll sich meinetwegen ruhig gegenseitig umbringen. Der Planet kann auch gut, sehr gut, ohne die Menschen auskommen. Wenn die Menschheit ausgerottet ist, wird die Natur überleben. Sie steht über allem. Die Erde braucht uns Menschen nicht. UND VOR ALLEM WÄRE SIE SICHERLICH BESSER OHNE UNS DRAN… Keine Frage! Ich denke eigentlich schon, dass die verschiedenen Kulturen miteinander auskommen könnten, wenn es um einige wenige Themen und Nenner ginge. Aber da jede Kultur ihre komplett eigene Sicht und ihre eigenen Richtlinien und Meinungen zu jeder Kleinigkeit hat, wird man sich niemals einigen können. Irgendwer wird immer angepisst sein, und schon gibt es wieder Ärger! ZUM SCHLUSS NOCH EIN AUSBLICK AUF DIE ZUKUNFT. DU SAGTEST JA SCHON, DASS IHR 2007 BAND-JUBILÄUM FEIERT… MOMENT, GIBT ES EUCH NICHT SCHON SEIT 1986? Richtig, aber da hieß die Band noch BLACK DEATH. Erst 1987 haben wir uns in DARKTHRONE umbenannt. AH, OK! ALSO, PLANT IHR WAS SPEZIELLES? WENN JA, WAS? EIN KONZERT WIRD’S BEI EUCH JA NICHT GEBEN… EINE BEST OF HABT IHR JA SCHON… WAS BLEIBT DA NOCH? Mhm, vielleicht lassen Fenriz und ich uns ein einer großen Torte auf die Bühne rollen und springen dann nur in Unterhosen heraus, haha. So mit bunten Ballons und Zaubertricks und so was, haha… Nein, keine Ahnung, haha Aber ich denke, dass wir schon was machen sollten, denn 20 Jahre, vor allem ohne Split zwischendurch, ist schon eine lange Zeit, die es wert ist, ordentlich zu begießen… Mal sehen, wir werden da mal mit Peaceville beraten… EIN COVER-ALBUM? ODER UNRELEASED SONGS? Das meiste unveröffentlichte Zeug ist ja auch schon mit dem Boxset rausgekommen. Vielleicht können wir ja eine Party arrangieren mit vielen alten Freunden. Oder ne Platte, auf der wir eben mit den alten Kumpels einige Songs zocken, mal schauen… auf jeden Fall einfach richtig feiern! ZUM ENDE MÖCHTE ICH MICH BESONDERS BEDANKEN, DA ES FÜR MICH ALS EINEN LANGJÄHRIGEN BLACK METAL-FAN EINE EHRE IST, MIT DIR SPRECHEN ZU DÜRFEN… MAN DAS KLANG NUN ECHT SCHLEIMIG, ODER? Haha, nein ich find das cool und völlig ok! Es ist einfach cool und eine sehr verdammt gute Sache, wenn Leute ihre Gedanken und Meinungen sagen. Auch wenn es negative sind, wobei mir natürlich positive Meinungen und Kritiken lieber sind, haha! Aber wenn man merkt, dass Ihr unsere Musik schätzt, genau dann sind wir bestärkt darin, dass wir das richtige tun! Daher auch vielen Dank an Dich für das absolut nette Gespräch und auch an alle da draußen, die uns und den Underground über alle die Jahre unterstützen! Bis zum nächsten Interview! Und jetzt: Wochenende, Bier und Poker spielen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu DARKTHRONE auf terrorverlag.com