Terrorverlag > Blog > ENSLAVED > ENSLAVED (IVAR BJØRNSON)

Interview Filter

ENSLAVED (IVAR BJØRNSON)

enslaved-3

“FRÜHER WAR ES DEN WIKINGERN EGAL, WIE EINER AUSSIEHT ODER WO MAN HERKOMMT. WICHTIG WAR, OB ER EIN GUTER JÄGER, HANDWERKER, HÄNDLER IST UND SO IN DIE EIGENE GEMEINSCHAFT PASST” HALLO IVAR, DIE EUROPA-TOUR ZU EUREM 25-JÄHRIGEN BESTEHEN IST FAST GESCHAFFT. WIE FÜHLST DU DICH? MÜDE, ZUFRIEDEN, BEIDES? Zufrieden trifft es da recht gut! Es waren doch so einige Gigs in den letzten Wochen. Knapp 4 Wochen waren in Europa unterwegs, davor noch in Japan und auch bei uns zu Hause in Norwegen. Das war ein langer Herbst. Und das ganze Jubiläums-Ding hat ja schon im März begonnen. Zu Beginn haben wir das Set mehr auf ältere Songs ausgelegt, nun spielen wir mehr aktuelles. Und über dieses Jahr haben wir viele tolle Shows gespielt und daher können wir durchaus zufrieden sein! Jetzt freuen wir uns, dass es wieder nach Hause geht und wir unsere Familien wiedersehen, aber auch wieder an neuen Songs arbeiten können! WIE WAR FÜR EUCH DIE VORBEREITUNG FÜR DIESES PROJEKT? STRESSIG UND ANSTRENGEND? INTERESSANT UND SPASSIG? ERSCHRECKEND, WEIL IMMERHIN 25 JAHRE? ALLES ZUSAMMEN? Zu Beginn war das schon kompliziert. Erstmal standen wir da und wussten nicht, wo und mit was wir denn anfangen sollten. Als das ganze dann erstmal in Gang gekommen ist, war es deutlich einfacher, denn dann kamen plötzlich von überall wie von selbst gute Ideen. Und das wichtigste ist, dass die Fans wirklich gut fanden, wie wir das angegangen sind. Wir haben auch viele Ideen von ihnen bekommen und die passten echt gut zu dem, was wir uns so dachten. Für Australien konnten uns die Fans z.B. auch Vorschläge für die Setlist machen und das passte wirklich gut zu dem, was wir so vorhatten. Natürlich kann man es nie allen recht machen, vor allem bei so vielen Alben und Songs, aber es hat wirklich sehr gut geklappt! IHR KÖNNTET JA Z.B. IN DER HEIMAT EIN 2-WOCHEN FESTIVAL MACHEN UND JEDEN TAG EIN ALBUM IN GÄNZE SPIELEN. DANN HABEN ALLE WAS DAVON? Sowas ähnliches haben wir bei den drei Konzerten im Frühjahr in London gemacht. Da haben an einem Tag nur Songs von den ersten 4 Alben gespielt, dann am nächsten von den nächsten fünf und so weiter. In Dezember werden wir so etwas in Oslo auch machen und nächstes Jahr in New York auch nochmal. Das wird dann wieder sehr speziell werden! WERDET IHR FÜR DIESE SHOWS AUCH GÄSTE EINLADEN? Z.B. EURE EHEMALIGEN DRUMMER TRYM TORSON (EMPEROR) ODER DIRGE REP (DJEVEL, EHEM. GEHENNA)? Wir haben sowas ja früher schon mal gemacht und beim Hole in the Sky-Festival vor einigen Jahren die “Hordanes Land”-EP mit Trym gezockt. Mit Dirge Rep haben wir auch noch guten Kontakt, aber er ist eher im Underground-Black Metal zuhause und möchte nicht so ins Rampenlicht bei so einem Event. Er hat uns eine kurze Gratulation per SMS geschickt und das war’s. Aber so ist er und das ist auch völlig ok. Für dieses Event haben wir uns entschieden, dass wir beim jetzigen Line Up bleiben. Vielleicht bekommen wir zum 50. Bestehen dann alle zusammen! IMMERHIN HABT IHR NICHT ARG SOVIELE EHEM. MITGLIEDER, WIE SO MANCH ANDERE BAND. DAMALS HABT IHR JA UNTEREINANDER ÜBERALL MITGESPIELT, HAHAHA Hahaha, stell dir mal vor GORGOROTH feiern ein Jubiläum, dann könnten die 200 ex-Musiker einladen! Und dann würden die sich wieder alle um den Bandnamen streiten und bevor die einen Song spielen, müsste erstmal ein Gericht alles klären, hahaha. FÜR DAS NEW YORK-EVENT HABT IHR EINAR SELVIK (WARDRUNA) EINGELADEN, DER SOWOHL EINEN VORTRAG ÜBER ALTE NORDISCHE INSTRUMENTE HALTEN WIRD, ABER SICH AUCH MIT EUCH AUF DER BÜHNE STEHT? Freitag wird Einar einen Workshop über klassische, nordische Instrumente abhalten und dabei werden wir dann auch einige Songs von unserem Projekt SKUGGSJA in akustischen Versionen spielen. Samstag dann wird Einar uns bei einigen der alten Songs mit ENSLAVED unterstützen und auch da werden wir dann einige SKUGGSJA-Songs spielen, das dies ja eh quasi aus ENSLAVED und WARDRUNA besteht. IN DIESEN TAGEN ERSCHEINT “THE SLEEPING GODS – THORN”, WOBEI ES DIE EINZELNEN EPS SCHON VOR EINIGEN JAHREN GAB… Erstmal vorweg möchte ich erklären, dass die Songs für diese Platten extra dafür entstanden sind. Man könnte ja meinen, dass Songs für eine EP zumeist Ausschuss von einem Album sind, die man trotzdem veröffentlicht, um noch was rauszuholen. Aber nein, “The Sleeping Gods” und auch THORN sind durchaus ein eigenes Ding. “The Sleeping Gods” wurde damals über das Label Scion veröffentlicht. Die Kollegen haben Releases in kleineren Auflagen gemacht, die dann oft nur auf Live-Shows angeboten wurden und das oftmals sogar gratis. “Thorn” kam über das norwegische Label Soulseller und war als Tribut an die früheren Zeiten gedacht. Die 7-Inch gab es nur 1000mal und wurde danach hoch bei Ebay gehandelt, genauso wir die andere EP, die es ja gratis bei den Shows gab. Da wir nun mit Einar und Simon (Füllemann, AISA) unser kleines ByNorse-Label haben, dachten wir uns, wir bringen diese Releases nochmal als CD raus, um damit allen Fans diese Musik zu ermöglichen und so muss keiner die teuren Ebay-Dinger kaufen, die meist dann nur Kopien sind. DU HAST SCHON ANGEDEUTET, DASS IHR NACH DER TOUR NICHT ALLZU LANGE PAUSE MACHEN WOLLT. Richtig, denn lange halte ich das eh nicht aus, untätig zu sein. Es dauert vielleicht 3 Stunden, wenn ich daheim bin und ausgepackt habe, dass ich wieder mit der Arbeit anfange. Es fühlt sich derzeit einfach richtig gut an und das muss man nutzen. Nun haben wir den 25-Jahre-Meilenstein erreicht und es gibt doch keinen besseren Startpunkt, um das nächste Kapitel zu beginnen! Wir wollen keine dieser alten Bands sein, die sich ewig auf dem Vergangenen ausruht. Nein, es wird immer weiter vorangehen! Nächstes Jahr steht das nächste Album an, Festivals und auch SKUGGSJA wird weitergehen! UND VIELLEICHT WIEDER EIN PAAR SCHAFE JAGEN? (ENSLAVED KLAUTEN EIN SCHAF, DAS EINEM POLITIKER GEHÖRT, DER MUSIK-DOWNLOADS LEGALISIEREN WOLLTE. ANM. D. VERF.) Hahaha, ja das war eine spaßige Angelegenheit. Aber ich denke, dass die Message klargeworden ist. Auch Ware, die man nicht in den Händen halten kann, ist Ware, die man kaufen und bezahlen muss und nicht einfach gratis hergegeben werden sollte, nur, weil es offen und einfach zu beschaffen ist. Das Schaf weidete auf einem offenen Feld, also haben wir es uns auch einfach geholt, denn es war ja offen für alle zugänglich! Aber die Sicht auf diese neue Download-Technik hat sich in den Jahren deutlich gebessert. Die Fans haben auch verstanden, wie das funktioniert und auch wir Künstler sollten vor neuen Medien keine Angst haben, sondern sie ebenfalls nutzen! Aber der Politiker brauchte damals einen Denkzettel, hahaha! THEMA POLITIK: WIE STEHST DU ZUR PRÄSIDENTSCHAFTS-WAHL IN DEN USA? EHER GESCHOCKT ODER SAGST DU EHER, DASS MAN ABWARTEN SOLLTE, WAS PASSIERT? Ich finde, dass man erstmal abwarten sollte, was passiert. Hier in Europa ist man eh immer sofort nervös, wenn die USA irgendwas vorhaben und vor allem, wenn es einen neuen Präsidenten gibt. Man sollte erstmal abwarten, wie es sich entwickelt und nicht gleich in Panik geraten. EINER DEINER EHEMALIGEN WEGGEFÄHRTEN VON DAMALS, DER NUN IN FRANKREICH LEBT (VARG VIRKERNES, BURZUM), WARNT IN SEINEN YOUTUBE-BLOGS DAVOR, DASS DURCH DIE FLÜCHTLINGSWELLE DIE PAGAN-EUROPÄISCHE KULTUR Z.B. DURCH DIE ISLAMISCHE UND ZUVOR BEREITS DURCH DIE CHRISTLICHE/ JÜDISCHE RELIGION IN GEFAHR GERÄT. ALS JEMAND, DER SICH VIEL MIT DER NORDISCHEN MYTHOLOGIE BESCHÄFTIGT, WIE SIEHST DU DAS? Es ist wirklich schwer zu sagen, wie sich das alles in der Zukunft entwickeln wird. Zu Hause in Bergen haben wir Norweger jedenfalls noch nichts davon mitbekommen, dass sich groß was ändert. Natürlich kann es nun akut zu einigen Problemen kommen, da es natürlich kulturelle Unterschiede gibt, die sowohl gesetzlich als auch in Traditionen anders in den Heimatländern der Flüchtlinge anders geregelt und gelebt werden als bei uns. Alleine die unterschiedlichen Rechte von Männern und Frauen ist oft ein Problem. Ebenso die Unterschiede von religiösen Bräuchen und staatlichen Gesetzen kann zu Schwierigkeiten führen, denn gerade im arabischen Raum, ist des Öfteren mal die Religion das Gesetz. Wie sich das mit der Zeit entwickelt, wird man sehen. Ein großes Problem ist allerdings derzeit, dass es die Politiker nur schwer hinbekommen, ihren Bürgern die Sorgen und Ängste zu nehmen. Das resultiert dann natürlich in den Wahlergebnissen sowohl in Europa als auch jetzt in den USA. Wie man das richtig hinbekommt, ist schwer zu sagen, aber darum bin ich auch kein Politiker geworden. Da sollte es Leute geben, die da besser sind, aber das fehlt derzeit oft. Einfach zu sagen, dass wir alle Freunde sind und dass alles kein großes Problem ist, wird auf Dauer nicht reichen, denn sowohl die eigenen Bürger als auch die Flüchtlinge brauchen Unterstützung, um mit der Situation zurecht zu kommen. Und wenn dann andere Politiker kommen, die an sich auch keine wirklichen Lösungen haben, aber laut und stark vorgeben, welche zu in der Tasche zu haben, dann werden die auch gewählt. Aber ob das dann die richtigen sind… Schaut man allerdings weiter nach vorne, sieht das schon wieder anders aus. Wir hatten eine ähnliche Situation ja schon, als das Christentum nach Europa kam. Da gab es auch große kulturelle Unterschiede und die Christen haben einige sehr schwierige religiöse Ansichten und Gesetze. So gab es bei denen ja damals Diskussionen, ob Frauen überhaupt eine Seele haben. Und über die Jahrhunderte haben sich die Kulturen zusammengefunden und das heutige Europa gestaltet. Ich denke, dass der Islam heute an der Stelle ist, wo das Christentum im Mittelalter war. Man muss sich erst aneinander gewöhnen und auch jeder für sich Veränderungen und Entwicklungen durchmachen, so dass ein Zusammenleben auf lange Sicht auch funktioniert. Der arabische Frühling, auch wenn er nicht funktioniert hat, ist ja schon ein Zeichen, dass z.B. einige alte Ketten, also veraltete Bräuche, abgelegt werden und die jungen Leute neue Interpretationen mit in die Religionen bringen, so dass ein Zusammenleben einfacher wird. So wird es in der Zukunft sicherlich mehr Vermischungen geben, aber ich sehe das nicht unbedingt als Problem an. Ich denke eh nicht so in “Rassen”. Eine Rasse ist für mich ein bestimmtes Tier oder eben der Mensch. Aber unter den Menschen an sich gibt es für mich keine Rasse, nur, weil der andere von sonst wo herkommt. Interessanter wird es eher in kultureller Hinsicht. Organisierte Religionen mit Gesetzen und Vorherrschern wird es in der Zukunft weniger geben, da sich die Menschen jetzt schon dagegen auflehnen. Ich glaube, dass es in Zukunft keine organisierten Religionen mehr geben wird, wie wir es jetzt kennen. Es werden eher regionale Bräuche sein. Im Norden wird es eher in Richtung Pagan gehen, Zentral-Europa mehr zu den teutonischen Traditionen, in Arabien mehr islamisch und Asien eher buddhistisch. Und da ist es dann egal, ob einer blond ist, dunklere Haut hat oder klein oder groß ist. Damals war es den Wikingern egal, wie einer aussieht oder wo er herkommt. Das wichtige war, ob er ein guter Jäger, Handwerker oder Händler ist und damit in die eigene Gemeinschaft passt. VARG VIKERNES (BURZUM) ROLLT IN SEINEN YOUTUBE-BLOGS DERZEIT DIE GANZEN ALTEN STORIES ÜBER DIE DAMALIGE BLACK METAL-SZENE, DEN MORD AN EURONYMOUS (MAYHEM-GRÜNDER UND SZENE-IKONE), SEIN GERICHTSVERFAHREN USW. WIEDER AUF. WIE BEWERTEST DU DAS? Der persönliche Kontakt zu ihm ist bereits vor vielen, vielen Jahren abgebrochen und ich kann mich auch nur schwer erinnern, wie er als Persönlichkeit so war. Und auch die kulturellen und musikalischen Gemeinsamkeiten sind schon lange nicht mehr vorhanden. Er hat ja schon früh sehr deutlich gemacht, dass er sich davon distanziert und seine eigenen Ansichten hat. Zudem ist er nicht dumm und weiß sich und seine Gedanken gut darzustellen. Ich hoffe dabei nur, dass er gut überdenkt, was er von sich gibt, weil die eine oder andere Aussage in einem Zuhörer mit einer labilen Persönlichkeit etwas Gefährliches auslösen könnte und dieser dann mit einem Swastika-Zeichen und einer Axt auf andere losgeht. Und was das andere angeht, kann ich schon ein wenig verstehen, warum er diese Stories wieder auspackt. Nach der ganzen Sache damals, wurde es ja ruhig um ihn und seine Musik. Und jetzt will er wieder mehr Fokus auf sich und seine Musik lenken, indem er die alten Geschichten wieder hervorholt. Wenn ich ENSLAVED aufgeben würde, würde ich vielleicht irgendwann Bücher und Blogs machen, um alte Geschichten wieder aufleben zu lassen und damit wieder mehr Leute auf ENSLAVED aufmerksam zu machen und damit auch wieder neue Einnahmen zu kreieren. Daher kann ich das zum Teil schon verstehen. Allerdings sollte er darüber nachdenken, wie wenig Rückmeldungen er wirklich auf diese Geschichten bekommt. Das alles ist über 20 Jahre her und dazu sollte man irgendwann auch mal die Toten einfach ruhen lassen. WENN DU MIT EINEM KÜNSTLER, TOT/ LEBENIG, ARBEITEN/ AUFNEHMEN/ SPIELEN KÖNNTEST, WEN WÜRDEST DU WÄHLEN? Ich würde gerne ein Lehrling bei Robert Fripp (KING CRIMSON) sein. Da er aber nicht so ein geselliger Typ ist, würde sich das auf 2 Tage die Woche über ein halbes Jahr belaufen. Und alles was er mit beibringen möchte, würde ich als gelehriger Geselle in mich aufsaugen. Ob das nun Aufnahme-Techniken sind, Details über seine “Frippertronics”-Erfindung, Rehearsal-Erinnerungen, Erinnerungen an die damaligen Aufnahmen und das alles… ja, das wäre meine Wahl. VIELEN DANKE FÜR DIESES INTERESSANTE INTERVIEW UND AUF DIE NÄCHSTEN 25 JAHRE ENSLAVED! Danke, ich hoffe wir schaffen das!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu ENSLAVED auf terrorverlag.com