Terrorverlag > Blog > EQUILIBRIUM > EQUILIBRIUM (SANDRA VÖLKL)

Interview Filter

EQUILIBRIUM (SANDRA VÖLKL)

Equilibrium-1.jpg

HALLO SANDRA, ERSTMAL ALLES GUTE NACHTRÄGLICH ZUM GEBURTSTAG (SANDRA WURDE AM TAG ZUVOR 24)! GUT GEFEIERT? Danke danke! Ja klar, wir waren ja am Wochenende auf dem Ragnarök-Festival und da hat es sich natürlich angeboten, dass man reinfeiert! ZUSÄTZLICH HABT IHR JA EUER NEUES ALBUM JETZT IM KASTEN? WIE FÜHLT IHR EUCH MIT DEM ERGEBNIS? Richtig gut! Das war natürlich eine anstrengende Phase. Direkt vor den Aufnahmen passierte ja der Besetzungswechsel am Gesang. So mussten wir zwischen den Aufnahmen auch noch proben, um alles auch richtig drauf zu kriegen. Aber es hat sich richtig gelohnt, dass man da reinpowert und auch mal etwas wenig schläft in dieser Zeit. Die ersten Reaktionen sind sehr positiv ausgefallen, was einen nach dieser Zeit dann natürlich besonders freut! Da weiß man dann, warum man das alles macht, haha! WIE DU SELBST SAGST, WAR ES JA SEHR TURBULENT IN DEN LETZTEN MONATEN BEI EUCH. DA IST VOR ALLEM NATÜRLICH DIE TRENNUNG VON HELGE, BEI DER VIELE FANS NICHT GANZ GLAUBEN WOLLEN, DASS ES SO FRIEDLICH LIEF, WIE Z.B. RENE ES IN STATEMENTS ERKLÄRTE. WENN ES DENN SO GEWESEN WÄRE, HÄTTE HELGE EUCH JA Z.B. AUCH DIE HOMEPAGE ÜBERLASSEN KÖNNEN… Worüber sich Leute alles so Gedanken machen, haha. Ja, bei der Homepage ist es wirklich so, dass die Helge gehört. Und da er auch beruflich in der Medien-Branche arbeitet und da viel um die Ohren hat, haben wir nun gesagt, dass wir das selbst noch mal neu machen, damit wir auch endlich in die Gänge kommen. Wir waren eh nicht so ganz zufrieden mit der alten Page und so haben wir nun einen alten Freund, der diese Page neu macht und auch Myspace und alle Portale etc.pp. betreut. Und die Sache mit Helge ist eigentlich eine klassische menschliche Beziehungssache. Als wir angefangen haben, war ich 14! Nun bin ich gerade 24 geworden und über 10 Jahre entwickelt man sich natürlich, gerade in diesem Alter. Und so kann es sein, dass es einfach nicht untereinander nicht mehr so gut zusammen passt. Man entwickelt sich persönlich und als Band und um da dann auch weiterzukommen, muss man sich leider auch mal von Mitgliedern trennen. Klar, man hat da einen guten Kumpel und so ne Sache ist da nicht leicht. Man sieht ja auch an anderen Bands, wie so was ausarten kann und das wollten wir nicht. Sicherlich sind die Fans neugierig und wollen wissen, was da nun passiert. Aber wir kennen uns alle so lange, da wollten das nicht unnötig ausbreiten, denn das würde niemanden helfen. Da wünschen wir uns natürlich auch einen gewissen Respekt vor der Privatsphäre. Wir haben uns im Guten getrennt und dann ist das auch ok so. Wir entwickeln uns halt weiter und das hört man auch auf der neuen Platte denke ich! AUF JEDEN FALL. UND ERFREULICHERWEISE HAT SICH DAS MIT DER „LAGERBILDUNG“ UNTER DEN FANS AUCH NOCH IM RAHMEN GEHALTEN… DAS WÜRDE AUCH WEDER ROBSE NOCH HELGE GERECHT WERDEN. Richtig. Zudem kennen sich die beiden auch und da ist alles ok. Wir sind ja auch keine Popband, in der der Sänger der Macher ist und der Rest nur Pappfiguren. Wir sind ne Metalband, in der alle wichtig sind. Und dazu hat jeder ne Chance verdient. Klar, haben einige Helge-Fans zuerst gewettert, aber die meisten haben erstmal abgewartet, was denn nun mit Robse so passiert und ich denke, sie werden zufrieden sein! GAB ES INTERN BEI EUCH NE MINUTE, IN DER IHR DACHTET, NICHT UNTER DEM BANNER EQUILIBRIUM WEITER ZU MACHEN? ZWAR SCHREIBT JA RENE DIE SONGS, ABER DER SÄNGER IST JA TROTZ ALLEM EIN WICHTIGES AUSHÄNGESCHILD EINER BAND. Nein, diese Gedanken gab es bei uns nicht. Nur Manu, unser ehem. Drummer, hatte da seine Zweifel und hat dann auch die Band verlassen. Aber die Musik kommt von Rene und wird es auch weiterhin. Daher hört der Fan vielleicht eine etwas andere Stimme und der Typ auf dem Bild sieht auch anders aus, aber im Grunde sind wir weiter EQUILIBRIUM! Wir kennen den Robse ja schon lange und hatten auch ein Nebenprojekt mit ihm geplant. Und als die Frage kam, wer denn diese Position jetzt am besten ausfüllen könnte, war schnell klar, dass eben er der richtig Mann dafür ist! Und das hat sich während der Proben, der Aufnahmen und jetzt auch live sehr gut und schnell bestätigt, dass das funktioniert! Natürlich sind wir auch froh, dass die Fans ihn so gut angenommen haben. Aber irgendwelche Änderungen in der Ausrichtung oder beim Namen waren nie ein Thema! Rene schreibt die Songs seit Beginn und er ist auch der Bandkopf, daher bleibt alles soweit beim Alten! WIE DU ERWÄHNT HAST, HAT AUCH MANU DANN DIE BAND VERLASSEN… Richtig, er hat halt nicht mehr dran geglaubt, dass es wirklich so weitergeht. Aber dass es doch geht, haben wir ja nun bewiesen! HABT IHR DANN ZU DEN AUFNAHMEN EINEN GAST GEHOLT ODER ZUM COMPI GEGRIFFEN? EUER NEUE MANN AUS DEM FERNEN LAND IST JA NOCH NICHT SO LANGE IM LANDE! Die Album-Aufnahmen hat tatsächlich noch Manu eingespielt! Und da legt Hati, unser neuer Mann, auch wert drauf. Er will da keine fremden Lorbeeren für sich einheimsen. Der Compi war keine Alternative, da wir auf dem Album organischer denn je klingen wollten. Wir haben das Schlagzeug auch direkt abgenommen und keinen Trigger genutzt. Das hat der Manu alles schon selbst eingespielt! UND DEN HATI HABT IHR MAL EBEN SO AUS DER NACHBARSCHAFT GEHOLT ;)

Jaha, das Internet macht halt vieles möglich! Da gibt es keine Barrieren mehr. Wir hatten eigentlich nicht mal offiziell ausgeschrieben, dass wir einen neuen Drummer suchen und dennoch kamen gleich reihenweise Bewerbungs-Videos rein. Und wir hatten uns schon was ausgeguckt und auf den letzten Drücker kam der Hati daher und Rene meinte sofort, dass wir den Typen haben müssen! Ich habe mir schon gedacht, wie das gehen soll, denn von Israel ist’s ja nicht so der schnellste Weg… Aber Hati hat sofort alles stehen und liegen gelassen und hier rüber gekommen. Wahnsinn! WIE HAT SICH DIESE GANZE ZEIT DES UMBRUCHS AUF DIE ENTSTEHUNG DER SONGS AUSGEWIRKT? Der Kompositionsprozess war eigentlich schon soweit abgeschlossen. Die Songs waren also soweit komplett bis auf die Texte, die ja vorher Helge immer geschrieben hat. Also mussten wir überlegen, was wir nun tun und da es schon immer mal geplant war, dass auch Andi mal Texte beisteuert, hatten wir eh einen schon vorliegen. Und das passte so gut, dass wir gesagt haben, dass er auch gleich den Rest macht. Wer hätte denn gedacht, dass da so ein Talent schlummert? Da hat er auch gleich in 9 Tagen 7 Texte geschrieben, Tag und Nacht geackert und sah dann auch wie ein Zombie aus, hahaha! Das gute dabei ist auch, dass die Texte dieses Mal auf die Songs geschrieben wurden. Bis auf einen und auch da hat der Text aber dann wunderbar gepasst, obwohl beides unabhängig voneinander entstanden ist. So passen auch die Texte viel besser zu den Songs. Die Aufnahmen vom Gesang kamen dann noch hinzu und dann kam Hati rüber und neben der ganzen Endproduktion haben wir dann eben auch noch mit Hati geprobt. Also alles sehr viel auf einmal, aber wir haben es gepackt! EINE FREUNDIN HAT BEIM ERSTEN ALBUM-CHECK GEMEINT, DASS EINIGE SONGS MEHR NACH FINNTROLL KLINGEN ALS ES DIE SELBST DERZEIT TUN… WIE STEHST DU ZU SOLCHEN ERSTEN MEINUNGEN? Natürlich kann ich niemand seine Meinung übel nehmen. Vor allem wenn man versucht für sich etwas zu definieren, sucht man natürlich erstmal nach naheliegenden Vergleichen. Aber erstmal stört uns das nicht, weil wir sehr gut mit FINNTROLL befreundet sind, es super Leute sind und die auch gute Musik machen. Gut, musikalisch sehe ich da nicht so große Ähnlichkeiten, wobei einige Instrumentierungen natürlich ähnlich sind, wie bei anderen Bands auch. Aber musikalisch sehe ich das nicht ganz so. ES GIBT BEI „REKREATUR“ WIEDER SEHR VIELSEITIGE SONGS. MAL HÄRTER UND KANTIGER, MAL DIREKTER UND EINGÄNGIGER. HABT IHR DA VORHER SCHON EIN BILD VOR AUGEN, WIE DER AUFBAU EINES ALBUMS SEIN SOLL? Rene macht sich vor dem Songwriting immer eine Liste mit Ideen und Richtungen, die er gerne einmal angehen möchte. Interessanterweise meinte er, dass er für dieses Album keinen einzigen Punkt wirklich umgesetzt hat. Jedes Mal kam beim Songwriting eine neue und andere Idee heraus. „Die Affeninsel“ ist z.B. eine Idee, die schon 14 Jahre alt ist… oder „Aus ferner Zeit“ ist ein Song, der schon für „Sagas“ geplant war, aber aus platztechnischen Gründen nicht mehr umgesetzt wurde. Oder auch „Met“ war gar nicht so angedacht. Und wir anderen haben da eh nicht so den Einfluss, weil Rene einfach der Meister bei den Songs ist. So sind wir selbst immer wieder erstaunt, was da so entsteht. Er experimentiert sehr viel, auch mit verschiedenen Stilen. Und „Rekreatur“ ist das Ergebnis einige mutigerer Ansätze. STICHWORT „DIE AFFENINSEL“… WER IST DENN BEI EUCH DER AMIGA 500-FAN? Der Rene auf jeden Fall, hahaha! Ich selbst war damals noch so klein, dass man mir den Text vorlesen musste, weil Monkey Island ja keine Sprachausgabe hatte, haha. Ich saß immer daneben, wenn mein Bruder das stunden- und tagelang gespielt hat. Ein tolles Spiel und wir dachten uns, dass wir davon mal was in einen Song einbauen müssen. Und da gibt es bestimmt noch einige Nerds, wie wir, die das noch kennen, haha! IST DER TITEL „REKREATUR“, WIE AUCH EINIGE SONGS, EIN RESULTAT DER GESCHEHNISSE DER LETZTEN MONATE? Auf der einen Seite beschreibt der Titel den Prozess, dass man sich verändert, entwickelt, das alte vergeht und etwas Neues nachkommt. Das ist zwar auch auf unsere Bandgeschichte bezogen, aber war allgemein schon mal eine Thematik über die wir nachgedacht hatten. Denn Neufindungen spielen immer eine Rolle im Leben. Jetzt passt es natürlich noch besser… neue Leute, neues Album… sehr viel Neues. „Der ewige Sieg“ handelt z.B. von dieser Zeit vor dem Jahreswechsel, wenn eine Phase endet und man neu anfängt. Die Kreatur auf dem Cover soll das ebenso symbolisieren. Ein Wesen, das aus vielen anderen besteht und somit auch viele verschiedene Eigenschaften verinnerlicht. Das passt schon recht gut auf uns. NEBEN DEN BEREITS ERWÄHNTEN SONGS FÄLLT NATÜRLICH AUCH „KURZES EPOS“, WAS JA WIRKLICH EXTREM KURZ IST, HEHE, HERAUS… VOR ALLEM WEGEN DEM WEIBLICHEN GAST-GESANG… Ja, das ist wieder Gabi Koss, die auch schon bei „Turis Fratyr“ dabei war. Aber solch ein Song braucht Rene einfach immer mal. Es ist schon merkwürdig, denn bei allen anderen Stücken braucht er teils recht lange, aber bei dem Song oder auch bei „Mana“ da sprudelt es nur so aus ihm raus und der ist zack fertig. Wir hören dann immer, dass man aus solchen Songs doch noch 2 oder 3 eigene Kracher hätte machen können, aber er wollte das als Gesamtes haben. Der Song erzählt eine eigene Geschichte, die man sich mal in Ruhe über Kopfhörer antun sollte. Klasse! ROBSE MACHT AUF DEM GESAMTEN ALBUM EINEN KLASSE JOB UND GERADE BEI „WENN ERDREICH BRICHT“ KAM MIR DIE FRAGE AUF, OB HELGE DIES SO HINBEKOMMEN HÄTTE… Das haben wir schon bei den Probeaufnahmen gemerkt. Wir waren schon gleich von seinem Stimmumfang begeistert und seine Vielseitigkeit ist echt immens facettenreich. Er passt seine Stimme wirklich passend zur Stimmung des Songs an. Er hat zudem eine tiefere Stimme als Helge, was bei dem Song natürlich sehr gut passt. Aber wir haben Robse immer gesagt, dass er keine Helge-Kopie sein muss und soll, sondern sein Ding machen soll. Das würde anders auch nicht funktionieren. Wir klingen nun eben so, wie seine Stimme es ausmacht. Und es passt wirklich richtig gut! ZUR SINGLE „DIE AFFENINSEL“ HABT IHR EINEN WETTBEWERB FÜR DAS COVER ARTWORK AUSGESCHRIEBEN. WIE LIEF DAS AB? Natürlich haben wir gesehen, dass auch andere Bands so was machen, aber wir fanden die Idee auch gut, dass sich die Fans mit einbringen können. Das kennt man ja selbst auch. Und dann kamen da wirklich viele Vorschläge, die gingen von hochprofessionell bis zu selbstgemalt… da geht einem schon das Herz auf. Total schön so was… und das Ergebnis ist ja schön. DAS COVER ZUM ALBUM SIEHT DAGEGEN JA SCHON FAST… FINNISCH AUS… VON WEGEN FANTASY… Mhm, ja… soll ich dir mal sagen, wo die Dame herkommt, die das entworfen hat? Aus Venezuela! Eine ganz andere Richtung, haha! Aber das war schon gar nicht so leicht. Wir haben überlegt, ob’s nun düster aussehen soll… was ja nicht durchweg zu unserer Musik passt. Aber man kann ja auch Metal-Band nicht irgendwelche Glücksbärchen aufs Cover packen… also wollten wir so einen Mittelweg finden. Die Stimmungen des Albums sind halt so vielseitig, das kann man halt nicht perfekt darstellen. Also haben wir uns für was entschieden, dass für uns am besten passt und trotz aller Härte auch den Hoffnungsschimmer im jeden Lied widerspiegelt. Aber das war schon ein schwieriger Prozess. Aber die Meinungen sind schon sehr gespalten. Aber wir sind für jede Meinung dankbar. FÜR DAS VIDEO HABT IHR ABER NUN NICHT „DIE AFFENINSEL“ GEWÄHLT, SONDERN „DER EWIGE SIEG“… Ja, den hatten wir von Beginn an im Auge, weil der uns doch am besten repräsentiert, meinen wir. In diesen Tagen werden wir nun das Video drehen und dann auch zum Album-Release veröffentlichen. Wir sind selbst auch gespannt… MEINER MEINUNG NACH PASSTE DAS VIDEO ZU „BLUT IM AUGE“ SO GAR NICHT ZU EUCH UND EUREM SOUND… Ja, das sehen wir genauso. Wir werden dieses Mal eigentlich nur echtes Material, also völlig frei von Animationen, verwenden. Das wird noch richtige Handwerksarbeit haha! AUCH AN DER LIVE-FRONT IST SCHON EINIGES GEPLANT… Richtig, erstmal die ganzen Festivals, wie Metal Camp, Wacken, Summer Breeze, Rock Harz!! Da freuen wir uns schon sehr drauf! UND ANSCHLIESSEND NATÜRLICH DIE HEIDENFEST-TOUR MIT ENSIFERUM, SOWIE GERADE BESTÄTIGT EISREGEN UND VARG. GERADE LETZTERE BAND HAT JA ZULETZT EINIGE DISKUSSIONEN VERURSACHT… WIE STEHT IHR ZU DEM THEMA? IHR WÄRT JA FAST LABEL-KOLLEGEN GEWORDEN… Ich habe ja einige Zeit in Coburg studiert und kenne die Jungs halt noch aus einer anderen Zeit und Richtung. Ich habe auch viel gesehen und viel gehört, aber was soll man dazu sagen… Da kann man eigentlich nur den Kopf schütteln und sich soweit raushalten. So ein Durcheinander wünscht man keiner Band. Man kann nur hoffen, dass die das gut durchstehen und wenn es halt nicht so einfach ist, daraus zu kommen, dann darf man sich aber auch nicht beschweren, weil man sich da ja schon auch selbst reinmanövriert hat. Aber wenn man sich nun bis zum Abwinken distanziert hat und alles so gut wie möglich wieder hingebogen hat, dann sollte es auch langsam gut sein. Ich glaube, auf dem Wacken spielen die ja auch und selbst wenn ein Veranstalter absagt, können wir ja als Band uns nicht einmischen und sagen, gut dann spielen wir auch nicht. Das würde ja auch keinen Sinn machen. Da müssen die halt nun selbst durch. Und irgendwann muss es auch mal gut sein… Die werden zwar noch länger von allen Seiten beobachtet, aber das wird schon… Das ganze tut der Szene natürlich nicht gut. Es ist auch nicht leicht, denn man ist da schnell gefährdet, in die Ecke gesteckt zu werden. Die einen wirken dann so, sind aber gar nicht rechts und andere wirken ähnlich und sind es dann tatsächlich… alles nicht so leicht. HATTET IHR SELBST JE PROBLEME MIT DERARTIGEN VORWÜRFEN? Nein, zu keiner Zeit. Aber ich habe nun irgendwo gelesen, dass wir uns ja mit Hati nun absichtlich einen Juden in die Band geholt hätten, damit man uns bloß nicht in diese Ecke steckt. Was ein Schwachsinn, als ob wir uns nach solchen Kriterien ein neues Mitglied suchen würden, oh man… Und da hoffe ich auch, dass nicht irgendwelche Idioten ihm was Böses wollen dann auf Tour. Der Junge ist nämlich richtig talentiert und das, wo er noch gar nicht so lange spielt… Es war ja schon bei mir erst schwierig, weil man beäugt wird, ob man als Frau in so einer Band wirklich klar kommt… Aber bis jetzt ist da nichts passiert und das wird auch hoffentlich so bleiben! ZUM ENDE… MIT WELCHEM MUSIKER/ KÜNSTLER TOT/ LEBENDIG WÜRDEST DU GERNE MAL ARBEITEN? Wir haben da tatsächlich letztens über so was in der Art rumgesponnen… Mhm, Robse würde wohl gerne mal mit dem Geist von Pete Steele von TYPE O’NEGATIVE was machen (RIP), das hat ihn doch sehr getroffen! Rene würde sicher eine Art Hommage an MICHAEL JACKSON machen. Das war der Held seiner Kindheit. Und ich würd gerne mal mit den MISFITS rocken. So was punkiges, da hät ich Bock drauf! DANN ZUM ENDE NOCH ALLES GUTE MIT DEM GELUNGEN ALBUM UND WIR SEHEN UNS SICHER AUF NEM FESTIVAL! Danke, dass es Dir gefällt! Bis dann!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu EQUILIBRIUM auf terrorverlag.com