Terrorverlag > Blog > IN FLAMES > IN FLAMES (NICLAS ENGELIN)

Interview Filter

IN FLAMES (NICLAS ENGELIN)

In-Flames-3

“FÜR MICH WAR ES DAS WICHTIGSTE, DASS ICH DEN SEGEN VON JESPER BEKOMMEN HABE. ER MEINTE:” WENN EINER DEN JOB ÜBERNIMMT, DANN DU!” DAS WAR MIR UNGEMEIN WICHTIG!” (Niclas über seinen Einstieg bei IN FLAMES) HEY NICLAS, DER DEUTSCHE TEIL EURER TOUR ENDET HEUTE HIER IN BOCHUM UND SOMIT SEID IHR FAST DURCH IN EUROPA. WIE LÄUFT’S SOWEIT? Hey, ja wirklich gut. Bei einer Tour, die fast zeitgleich mit dem Release des Albums zusammenfällt, ist das immer so ne Sache. Viele Fans kennen die Songs noch nicht bzw. nicht so gut und da muss man erst recht Überzeugungsarbeit leisten. Aber dafür bin ich wirklich positiv angetan, wie gut die Fans da bereits mitgehen! DIE EUROPA-TOUR IST JA QUASI NUR DER ANFANG. IHR SEID NOCH BIS ENDE DES JAHRES IN DER GANZEN WELT UNTERWEGS. HILFT DA DIE ROUTINE ODER DENKT MAN SCHON MAL, DASS MAN EIGENTLICH FRÜHER ZURÜCK NACH HAUSE MÖCHTE? Nein, wenn man solche Gedanken hat, dann sollte man es gleich sein lassen. Es war von vorne herein klar, dass wir für das neue Album gut 2 Jahre unterwegs sein werden. Klar, ist da mittlerweile auch etwas Routine drin. Aber wenn man kein Bock auf Tour hat und man schon ahnt, dass einem die Zeit dabei zu lang wird, dann solle man diesen Weg erst gar nicht gehen! Zumal du jeden Abend liefern musst. Die Leute bezahlen gutes Geld, um dich live zu sehen. Da muss man auch was bieten! AUF TOUR KOMMEN JA IMMER WIEDER MAL VERRÜCKTE SITUATIONEN ZUSTANDE? GIBT’S NE ANEKDOTE? Gar nicht mal so viel… naja, wenn man schon so lange wie wir unterwegs sind, dann ist man auch nicht mehr so wild. Man muss ja viele Wochen überstehen! Gestern hatten wir einen kleinen Halloween-Spaß. Da hat man mir ein KING DIAMOND-Make Up verpasst! (Zeigt mir ein Foto auf seinem Handy, Anm. d. Verf.) Aber vor der Show hab ich das wieder entfernt, haha. Bei den Fans gab‘s letztens eine kuriose Situation in Manchester. Bei einem Song sind unsere Backing Tracks ausgefallen und wir waren erstmal etwas verwirrt. Um das zu überbrücken, haben wir was von KYUSS gejammt… glaube, das war “Welcome to the Sky Valley”. Und die Fans haben angefangen, das Riff mitzusingen, sogar als wir wieder mit dem eigentlichen Song einsteigen wollten. Das war schon cool! IHR HABT JA DOCH SO EINIGE SONGS DES NEUEN ALBUMS IM SET. ANDERE BANDS SPIELEN VIELLEICHT 2 ODER 3, BESONDERS WENN DIE PLATTE ERST SO KURZ RAUS IST. Genau deswegen haben wir so entschieden. Wir wollen das neue Album vorstellen, also spielen wir auch gut sechs Songs davon in der Show. Dazu gibt es aber noch genug Hits, dass alle zufrieden sein sollten. Klar allerdings, dass es mit so vielen Alben langsam schwer wird, eine angemessene Setlist zusammenzustellen! AUF “SIREN CHARMS” GEHT IHR ZWEIFELLOS ETWAS MELODISCHER UND „SEICHTER“ ZU WERKE. GEBT IHR DEN SONGS LIVE MEHR DRUCK MIT? Ganz klar, die Songs klingen live schon heavier. Wir starten ja schon gleich mit den ersten Songs des neuen Albums und die gehen live so richtig nach vorne! Da werden sich einige aber umschauen! IM VORFELD GAB ES JA WIEDER VIELE DISKUSSIONEN UM DIE AUSRICHTUNG DER NEUEN SONGS. WIE WAREN DIE REAKTIONEN NUN DIREKT BEI DEN SHOWS? Manchmal schwer einzuschätzen. Da kommen Rufe nach alten Songs und spielt man einen, dann stehen genau die Leute du rum und scheinen den nicht mal kennen. Andersherum feiern auch viele Leute, von denen man denkt, dass die eher die alten Tracks mögen, die neuen komplett ab! Generell ist die Mischung im Publikum schon interessant. Da gibt es die jüngeren Kids, die immer im Circle Pit rotieren wollen, dann die Headbanger und ganz routinierte, die dir genau auf die Finger schauen, ob du auch richtig spielst. Aber wenn alle zufrieden sind am Ende, ist‘s doch gut so! STICHWORT QUALITÄT: DU BIST JA MIT DEINER BAND ENGEL AUCH SCHON LANGE DABEI, KANNTEST DIE JUNGS SCHON EINE WEILE UND HAST BEI IN FLAMES ZUVOR AUSGEHOLFEN. GAB ES DENNOCH EINE ART DRUCK-GEFÜHL, ALS DU JESPER NUN PERMANENT ERSETZEN SOLLTEST? Gar nicht. Ich kenne, wie du schon sagst, die Jungs schon lange. Anders und Björn z.B. schon seit Schulzeiten und Jesper bestimmt ebenso lange. Deswegen ergab sich das ganz von selbst. Die anderen wussten, dass ich die Songs ohne Probleme zocken kann. Für mich war das wichtigste, dass ich den Segen von Jesper bekommen habe. Er meinte: “wenn einer den Job übernimmt, dann Du!” Das war mir ungemein wichtig! Es musst auch schon jemand aus Familie sein. Jemand von komplett außerhalb hätte nur schwer ins Gefüge gefunden. WIE SEHEN DIE WEITEREN PLÄNE AUS? ERSTMAL WEITER LIVE ZOCKEN, DENKE ICH? Richtig! Erstmal geht’s jetzt für einige Shows nach Skandinavien, dann weiter nach Asien und Australien. Und man darf nicht vergessen. Da unten ist jetzt Sommer! Da muss man aufpassen, dass man sich nicht was weg holt durch den Klima-Unterschied! Dann machen wir einige Tage Pause und danach gehen wir mit unseren Kollegen OPETH auf US-Tour. Das wird sicherlich super, denn die Jungs kennen wir ja auch schon sehr lange! Ich freu mich drauf! Und dann mal sehen, was nächstes Jahr auf den Festivals noch so geht! BEI DIESEN PLÄNEN WIRD ES SCHWER, SICH UM DAS NEUE ALBUM “RAVEN KINGS” DEINER EIGENTLICHEN BAND ENGEL ZU KÜMMERN? Ja, aber das war im Vorfeld so abgesprochen. Ich habe mich bei diesem Album ein wenig mehr in den Hintergrund zurückgezogen. So bin ich auch bei den Promo-Bildern etc. pp. nicht mehr so mit im Vordergrund. Auch live wird mich ein guter Freund dann vertreten! DABEI IST ENGEL JA EIGENTLICH DEINE BAND… Ja, das stimmt schon. Aber wir sind auch wirklich eine Band, in der alle zusammenarbeiten. Jetzt mit Mikael am Mikro und Oscar am Schlagzeug sind wir gut aufgestellt, dass ich halt nicht alles auf mich nehme, sondern jeder seinen Teil zu den Songs beiträgt. So kann man das schon arrangieren und das klappt mit den Jungs auch gut! Du wirst sehen! ABER ERSTMAL WERDEN WIR GLEICH DIE HEUTIGE SHOW ERLEBEN, DANKE! Ich freu mich! Bis nachher! IN FLAMES 2014

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu IN FLAMES auf terrorverlag.com