Terrorverlag > Blog > MAGMA > MAGMA (CHRISTIAN VANDER)

Interview Filter

MAGMA (CHRISTIAN VANDER)

Magma-1.jpg

TRÄUMEN MIT OFFENEN AUGEN Magma stehen seit ihrer Gründung in Paris im Jahr 1969 nicht nur für einen ureigenen, gleichermaßen bizarren wie genialischen Mikrokosmos. Magma stehen vor allem für die musikalische Vision eines einzelnen Mannes: Christian Vander, von Beginn an kreativer Fels in der Brandung und Konstante im wild wuchernden Stammbaum des französischen Konglomerats. Vanders Ziel ist es seit jeher, den Hörer in eine irreale, ihm unbekannte Welt zu versetzten, stilistisch irgendwo zwischen John Coltrane, Carl Orff oder Soft Machine einzuordnen. Und ihm ist es auch zu verdanken, dass anlässlich des 40-jährigen Magma-Bestehens die epochale 12-CD-Box “Studio Zünd” auf den Markt gekommen ist. Darauf zu finden sind digital remastert sämtliche Alben des geheimnisvollen Projekts der Jahre 1970 – 1982, die in der erfundenen Kunstsprache Kobaianisch gesungen wurden, und auf denen von einer Jahrhunderte entfernten Zukunft erzählt wird, in der sich die Zivilisation ins absolute Chaos manövriert hat. Als Nachschlag enthält die Box das 2004 veröffentlichte Meisterwerk “K.A.”, die erste Scheibe in kobaianischer Sprache, nachdem man 22 Jahre lang auf Französisch oder Englisch gesungen hatte. Abgerundet wird das ästhetische Schmuckstück mit einem Streifzug durchs Magma-Archiv, der in Form einer Doppel-CD den kobaianischen Mikrokosmos zum – bisherigen – Abschluss bringt. CHRISTIAN VANDER UND SEINE MITSTREITER VERFOLGEN SEIT VIER DEKADEN KONSEQUENT DEN ANSPRUCH, “DEN KONSUMENTEN IN EINEN MAHLSTROM AUS EKSTASE, CHAOS UND WELTFERNE ZU ENTFÜHREN”, WIE DER BAND-MASTERMIND IM INTERVIEW BEKENNT. “MEHR HABE ICH DIESEM PLANETEN NICHT ZU BIETEN. DOCH ICH DENKE, DAS IST MEHR ALS GENUG.” WARUM DAUERTE ES 22 JAHRE, EHE SICH MAGMA 2004 MIT “K.A.” WIEDER MUSIKALISCH VOM FIKTIVEN PLANETEN KOBAIA ZURÜCKMELDETEN? Zu Beginn der 80er waren Magma ausgepowert, wir mussten neue Kraft schöpfen. Und da Magma meine Erfindung ist, habe ich mir die Freiheit genommen, diese Sache erstmal auf Eis zu legen. Ich habe eine Menge unterschiedlicher musikalischer Erfahrungen gesammelt, durch die Bank interessant, die letztendlich Magma zugute kamen. Denn Magma ist mein Ein und Alles im Leben. Sollte diese Gruppe irgendwann scheitern, werde ich garantiert sterben. MAGMA WERDEN SEIT JEHER ALS KULT-BAND BEZEICHNET. SCHMEICHELT DIR DIESER BEGRIFF, ODER MACHT ER DICH EHER VERLEGEN? In solchen Kriterien habe ich nie gedacht. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Was ist ein Kult? Dazu fällt mir nichts ein. TATSÄCHLICH IST DIE KOMPLETTE MAGMA-MUSIK STARK MIT DEM MUSIKALISCHEN AUFBRUCHSGEIST DER 70ER JAHRE VERBUNDEN. SIND DIE LETZTEN 30 JAHRE POP- UND ROCKHISTORIE SPURLOS AN MAGMA VORÜBER GEZOGEN? Ich habe beim Schreiben nie auf Trends geschielt. Meine Musik entsteht seit jeher aus mir selbst, es gibt keinerlei Einflüsse von außen. Ich habe immer nur das getan, was getan werden musste. Und ich habe seit jeher ein Faible für groß angelegte Geschichten, die ich auch stets brav zu Ende erzähle. Ich hasse Geschichten, die keine Auflösung bereithalten. DIE ATMOSPHÄRE SCHEINT DAS WICHTIGSTE ELEMENT DER MAGMA-MUSIK ZU SEIN… Klar spielt das Atmosphärische eine entscheidende Rolle. Wenn ich komponiere, habe ich stets Farben und Töne vor mir, in die ein Lied getaucht sein sollte. Meine Musik erzählt ausschließlich Geschichten. Und das Wichtigste an jeder Platte ist, dass sie eine Einheit mit der Atmosphäre des Erzählten bildet. IMMER MAL WIEDER IST ÜBER EURE ARBEITEN ZU LESEN, DASS SIE “RITUELLE KLANGEREIGNISSE” SEIEN, DIE “DEN HÖRER IN KOMPLETT ANDERE WELTEN ENTFÜHREN”. IST ESKAPISMUS EIN WICHTIGES ZIEL EURER ARBEIT? Nein, ich möchte den Hörer nicht zum Träumen bringen! Mir geht es im Gegenteil darum, ihn wach zu halten und seine Sinne wiederzubeleben. Wenn man im Zusammenhang mit Magma überhaupt von Träumen sprechen darf, dann geht es um das Träumen mit offenen Augen. WIE GEHT ES WEITER MIT MAGMA? Ich wünsche mir, endlich mal wieder für eine Tournee nach Deutschland kommen zu können, weil das deutsche Publikum seit jeher offen für unser Zeug ist.Doch bislang ist nichts konkret, leider. Die Sache ist einfach nur eine Vision. Wie so vieles in meinem Leben. Wer weiß, vielleicht ist das ganze Leben ja nur ein Traum, eine Vision?

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu MAGMA auf terrorverlag.com