Terrorverlag > Blog > NOISUF-X > NOISUF-X (JAN L.)

Interview Filter

NOISUF-X (JAN L.)

Noisuf-X-1.jpg

VIELEN DANK, DASS DU DIR DIE ZEIT NIMMST, UNS EIN PAAR FRAGEN ZU BEANTWORTEN. DEIN NEUESTES SCHAFFENSWERK „VOODOO RITUAL“ IST NUN AUF DEM MARKT. GIBT ES ERSTE RESONANZEN? Das Album ist nun gerade seit ein paar Tagen veröffentlicht, daher gibt es noch nicht so viele Resonanzen, außer ein paar Rezensionen in den bekannten Print- und Internetmagazinen, Forums & Gästebucheinträge auf meiner Webseite und der Einstieg in die GEWC Charts mit dem Song “Krach Bumm”. Bisher scheint das Feedback aber ganz gut zu sein, und auch live kommen die neuen Songs gut an – wie es weiter geht und ob dieses Album so erfolgreich wie das letzte wird, bleibt dann erstmal abzuwarten. „THE BEAUTY OF DESTRUCTION“ IST DAS VORGÄNGERWERK ZU „VOODOO RITUAL“. AUCH WENN ICH MIR NACH „THE BEAUTY OF DESTRUCTION“ KAUM VORSTELLEN KONNTE, DASS DA NOCH EINE STEIGERUNG DRIN IST, SO IST ES DIR M. E. MIT „VOODOO RITUAL“ GELUNGEN. INWIEWEIT UNTERSCHEIDEN SICH DIE BEIDEN ALBEN DEINER MEINUNG NACH? Danke für die Blumen. Auf “Voodoo Ritual” geht es ein wenig Back-To-The-Roots. Ich komme ursprünglich aus der Techno-Ecke – und bei einigen Songs ist das sicher deutlich zu hören. Generell habe ich mit diesem Album noch mehr versucht, verschiedene Elemente aus Techno, EBM und Industrial zu vereinen, die Industrial-Elemente sind allerdings etwas weiter in den Hintergrund gerückt um Platz für ein paar Melodien zu schaffen. Ich glaube “Voodoo Ritual” ist etwas geradliniger als das letzte Album. UND DA WIR GERADE VON UNTERSCHIEDEN SPRECHEN. NOISUF-X IST GANZ KLAR CLUBORIENTIERTER UND WIE DU SELBST BEHAUPTEST, (D)EIN SPAßPROJEKT… KÖNNTEST DU UNS KURZ ERKLÄREN, WIE SICH DIE BEIDEN PROJEKTE X-FUSION UND NOISUF-X FÜR DICH PERSÖNLICH UNTERSCHEIDEN? WELCHE GRENZEN ZIEHST DU ZWISCHEN BEIDEN? Wie Du schon sagtest, ist NOISUF-X hauptsächlich für die Tanzflächen produziert und dafür gemacht sich auf der Tanzfläche abzureagieren – einen tieferen Sinn sucht man dort meist vergebens. Auch gibt es den ein oder anderen eher spaßigen Song mit lustigen Samples. Vom Konzept her ist es genau das Gegenteil wie bei X-FUSION. Bei X-FUSION steht die Atmosphäre im Vordergrund, nicht die Tanzbarkeit. Auch lustige Songs würden bei X-FUSION nicht ins Konzept passen. Während ich mit X-FUSION (welches ein sehr persönliches Projekt ist) meine Emotionen ausdrücken möchte, geht’s bei NOISUF-X eben nur um den Spaß. Es stellt sozusagen das Kontrastprogramm dar. NEBEN NOISUF-X UND X-FUSION BIST DU PRODUZENT FÜR WEITERE BANDS. DES WEITEREN HAST DU ZUSAMMEN MIT JOHAN VAN ROY DAS PROJEKT KOMBAT UNIT AM START, DANN KANN MAN AUF VIELEN ALBEN VERSCHIEDENSTER MUSIKER DEINE REMIXE HÖREN UND DU BIST SELBST MIT MASTERING-TÄTIGKEITEN BESCHÄFTIGT. AUßERDEM BEWERKSTELLIGST DU AUCH SELBST DIE WEBSEITEN UND KREIERST DIE COVERARTWORKS. KURZUM: DU BIST EIN VIEL BESCHÄFTIGTER MANN. WIE BEKOMMST DU ALL DIES UNTER EINEN HUT? GIBT ES ÜBERHAUPT NOCH EIN PRIVATLEBEN? Ja, ich bin allerdings sehr viel beschäftigt. Das alles funktioniert nur, wenn man seine Arbeitsabläufe so gut es geht optimiert und extremes Zeitmanagement betreibt. Mit 8 Stunden am Tag komme ich definitiv nicht für meine Arbeit aus, und das Privatleben leidet auch sehr darunter. Aber da ich mein eigener Chef sein möchte, ist das leider nicht anders möglich. Aber ich möchte mich nicht beklagen, schließlich habe ich mir das ja so ausgesucht. KOMMEN WIR WIEDER ZURÜCK ZUM NEUEN NOISUF-X WERK. WAS DÜRFEN WIR UNTER DEM ALBUMTITEL „VOODOO RITUAL“ VERSTEHEN? Der Albumtitel bezieht sich in erster Linie auf den titelgebenden Song “Voodoo Ritual”, in dem ich afrikanische Beschwörungsformeln benutzt habe, um die “Geister des Tanzes” zu beschwören. Voodoo ist ja bekanntlich eine Hybrid-Religion, die sich aus verschiedensten Elementen diverser Weltreligionen zusammen setzt und entwickelt hat. Und genauso verhält es sich mit NOISUF-X. Dieses Projekt ist ebenfalls ein Hybrid, da sich dort verschiedene musikalische Stile (welche MEINE Religion darstellen), wie z.B. EBM, Industrial, Techno/ Goa usw. vereinen. Daher fand ich den Albumtitel sehr passend. MEINST DU, DASS ANHAND DER BESCHWÖRUNGSFORMELN AUF VOODOO RITUAL IRGENDETWAS PASSIEREN KÖNNTE BEIM HÖREN? Aber sicher doch. Im besten Fall fangen die Beine und Arme an sich von alleine zu bewegen und der Kopf nickt im Takt mit.. und im schlechtesten Fall läuft einem Blut aus den Ohren. :-) VOODOO HIN, VOODOO HER. WAS IST DEINE PERSÖNLICHE EINSTELLUNG ZU RITUALEN? Religiöse Rituale sind nur für gläubige Menschen von Bedeutung. Da ich nicht gläubig bin, entzieht sich mir auch der Sinn solcher Rituale. Bis jetzt konnte mich nichts davon überzeugen, dass diese Rituale irgendetwas bewirken. NEBEN DEN GENIALEN KRACHERN AUF DEM SILBERLING STICHT FÜR MICH PERSÖNLICH EINER GANZ BESONDERS HERAUS: „DESTROYED“. ER IST IRGENDWIE SEHR MARKANT, ANDERS EBEN. GIBT ES ZU DIESEM SONG SPEZIELL ETWAS ZU ERKLÄREN ODER LÄSST DU MICH MIT MEINER ANNAHME IM REGEN STEHEN? Speziell zu erklären wüsste ich gerade nichts zu diesem Song. Es ist einer der Songs, die am ehesten an meine technoide Vergangenheit erinnern, aber trotzdem anders klingt als das, was ich früher gemacht habe, und sozusagen ein Bindeglied zwischen Vergangenheit und Gegenwart für mich darstellt. Freut mich aber, dass er Dir gefällt. Gerade bei diesem Song hatte ich etwas Bedenken, dass er zwischen den anderen untergehen könnte. „3000 PHON“ …. EIN TRACK, WELCHER MICH NOCH IMMER INS GRÜBELN VERSETZT. DIE SAMPLES ERINNERN EINERSEITS STARK AN DIE SPRECHWEISE UND DEN REIMSTIL VON GOETHES FAUST ANDERERSEITS AN DIE STIMMLAGE VOM PINKEN PANTHER. VON WEM SIND DIE SAMPLES NUN? Hehe, so ganz verkehrt liegst Du da auch gar nicht. Aber verraten tue ich das trotzdem nicht, wo die Samples her sind. Ich kann doch nicht in der Öffentlichkeit meine guten Quellen preisgeben. (Und nein, privat verrate ich es auch nicht, hrhr) EIN WEITERER SEHR AMÜANTER SONG IST „NOISE AND BOUNCING“. ES GEHT DA UM DEN PAARUNGSAKT VON SPINNEN, ODER? Ja genau. Allerdings sind die Samples ja so aus dem Zusammenhang gerissen, dass man es auch ganz anders deuten könnte. Genau das macht den Einsatz solcher Samples auch aus, finde ich. Als ich diese Samples entdeckt habe und zum ersten Mal gehört habe, musste ich sofort an eine Tanzfläche in einem Industrial-Club denken. SCHAUST DU DIR GERN DOKUMENTATIONEN DIESER ART AN? Auf jeden Fall. Dokus sind mir meist lieber, als das volksverdummende TV-Programm. Ich finde die Realität oft spannender als die pure Fiktion. Außerdem hat man dann etwas dazu gelernt und seine Zeit nicht sinnlos verschwendet. WELCHE MUSIK HÖRST DU PRIVAT ZU HAUSE? ODER BIST DU ZU SEHR MIT DEN EIGENEN PROJEKTEN BESCHÄFTIGT, DASS FÜR „ANDERE“ MUSIK ABSOLUT KEIN ZEITPENSUM MEHR VORHANDEN IST? Viel Zeit, um privat Musik zu hören bleibt leider wirklich nicht. Ich arbeite so viel an eigenen Sachen und auch für andere Bands, dass ich “nach Feierabend” oft etwas ganz anders mache und auch ganz andere Musik höre. Privat stehe ich mehr auf düstere und orchestrale Soundtracks. Habe aber ein paar Favoriten in vielen anderen Musikrichtungen. Das ist wie bei jedem anderen Menschen dann wohl auch stimmungsabhängig, welche Musik ich höre. WIRD MAN DICH IN DIESEM JAHR AUCH WIEDER LIVE AUF NATIONALEN BÜHNEN SEHEN? SEI ES MIT NOISUF-X, X-FUSION ODER SOGAR MIT KOMBAT UNIT? Mit X-FUSION spiele ich ja generell nicht live, mit NOISUF-X stehen aber schon einige Gigs an, und es werden mit Sicherheit auch noch mehr werden. Mit Kombat Unit ist da noch nichts geplant. Wir hängen mit der Produktion von neuen Songs noch etwas hinterher, da Johan und ich aufgrund unserer anderen Tätigkeiten nur begrenzt Zeit für dieses Projekt aufbringen können. Aber schauen wir mal, wie es damit weiter geht. UND WIE SCHAUT ES MIT DEN PLÄNEN FÜR 2009 ALLGEMEIN AUS? WAS SCHWEBT JAN L. NOCH ALLES FÜR DIESES JAHR IM KOPF UMHER? Momentan arbeite ich mit Hochdruck an neuen X-FUSION Songs, und habe vor, noch dieses Jahr ein neues Album zu veröffentlichen. Ansonsten lasse ich alles auf mich zukommen. WENN MAN MAL DIE AKTUELLE MUSIKMARKT-SITUATION BETRACHTET, IST ES SEHR SCHWER FÜR EINEN MUSIKER GEWORDEN, SEINE MUSIK NOCH ZU VERKAUFEN. WAS MEINST DU HAT ZU DIESER SITUATION BEIGETRAGEN? Ich denke, jeder versucht zu sparen wo er kann. und wenn man Musik im Internet umsonst bekommt, ist die Verlockung natürlich groß NICHT dafür zu bezahlen, und auch das Schuldbewusstsein ist bei den Downloadern so gut wie gar nicht mehr vorhanden. Die meisten “Fans” denken einfach nicht darüber nach, was dieses Verhalten für einen Musiker und die gesamte Branche bedeutet. In meinem Fall ist es ganz einfach. Je schlimmer die Zeiten für einen Musiker werden, desto öfter denke ich darüber nach, wie lange ich mir den Luxus des Musik Machens noch erlauben kann. Und ich stelle lieber meine Veröffentlichungen ein, als mich wie viele andere Bands kommerziell anzupassen, um die Verkaufszahlen wieder nach oben zu treiben. Letztendlich wird diese Download-Entwicklung aber dazu führen, dass nur noch die kommerziellsten Bands überleben werden. In ein paar Jahren werden sich dann wohl viele Fragen, warum die Musik damals besser und breiter gefächerter war. Der Trend ist doch auf jeden Fall erkennbar. Alles was nicht tanzbar ist, hat kaum noch Chancen auf dem Markt. WIE MOTIVIERST DU DICH SELBST NOCH MUSIK ZU MACHEN, IN BETRACHT DESSEN, DASS MUSIK (SO SCHADE WIE ES AUCH IST) BROTLOS GEWORDEN IST? LOHNT ES SICH FINANZIELL GESEHEN ÜBERHAUPT NOCH? Um ehrlich zu sein… mit jedem Album, welches ich produziere, verliere ich Geld. Klar verdient man auch etwas Geld mit einem Album. Wenn ich die investierte Zeit aber für andere Arbeiten nutzen würde (Mastering usw.), hätte ich weitaus mehr verdient. Daher sagte ich ja schon zuvor, dass Musik machen für mich langsam aber sicher zum Luxus wird, welchen ich mir vielleicht nicht ewig in diesem Umfang aufrechterhalten kann. Das Musik machen an sich ist aber nicht mal das Problem. Das würde man wohl eh, da es ja nun mal ein Hobby ist und man es gerne macht. Aber es hängt unheimlich viel Arbeit daran, um ein Album auch zu veröffentlichen. Und wenn diese Arbeit nicht mehr im Verhältnis zu dem steht was man dafür bekommt, stellt man sich automatisch die Frage, warum man seine Songs dann nicht besser für sich behält. Und den ganzen Arschlöchern, die meine Musik umsonst runter geladen haben, gönne ich sie sowieso nicht :-) VIELEN DANK FÜR DEINE ZEIT! WIR WÜNSCHEN DIR VIEL ERFOLG MIT „VOODOO RITUAL“ UND NATÜRLICH AUCH BEI ALL DEINEN ANDEREN PLÄNEN! Danke. Gern geschehen..

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu NOISUF-X auf terrorverlag.com