Terrorverlag > Blog > PARADISE LOST > PARADISE LOST (AARON AEDY)

Interview Filter

PARADISE LOST (AARON AEDY)

Paradise-Lost-10

“Ich persönlich könnte den Song auch die ganze Nacht zocken. Solange die Fans Bock drauf haben, spiele ich “As I die” immer wieder gerne!” HEY AARON, IHR MÜSST EIGENTLICH SEHR RELAXED SEIN. IHR HATTET JA GESTERN EINEN DAY OFF IN HERFORD UND HABT DEN U.A. DAMIT VERBRACHT MIT DEM HIGHTECH-FENSTER EURES TOURBUSSES ZU SPIELEN (SIEHE FACEBOOK-POSTS)? Hey, ja langweilig wurde uns nicht. Wir waren über den Tag noch drüben in der Stadt und haben u.a. ein sehr schönes Restaurant besucht. Und wenn abends dann genug Bier vorhanden ist, wird es immer eine geselliger Abend! IHR SEIT NUN IN DER MITTE EURER JUBILÄUMS-TOUR, DIE IHR IN ENGLAND BEGONNEN HABT. WIE LIEF ES BISHER? Richtig, wir haben zu Beginn einige Shows in England und Schottland gespielt. Und auch da lief es schon wirklich gut! Sehr cool auch, dass viele Leute schon frühzeitig auftauchen, um sich die anderen Bands anzuschauen. Das haben KATATONIA und LACUNA COIL auch verdient. Klasse Bands! Besonders die Show im Roundhouse in London war echt toll. Die Location ist wunderschön und hat einen historischen Touch. Wir haben da vorher noch nicht als Headliner gespielt und das hat wirklich was her gemacht! DIESE SHOW HABT IHR AUCH AUFGENOMMEN, SOWEIT ICH WEISS? Genau, aber nur als Audio-Aufnahme! Es wird also keine DVD dieses Mal geben, was eigentlich etwas schade ist, denn die Location ist toll und wir haben einige coole Animationen auf der Leinwand laufen, so dass es sich sicher gelohnt hätte. Die Aufnahmen selbst habe ich auch noch nicht gehört, bin also auch gespannt! ZUM JUBILÄUM SPIELT IHR EINE SEHR VERÄNDERTE SETLIST. WIE SCHWIERIG WAREN DA DIE VORBEREITUNGEN BZGL. SONG-AUSWAHL, REHEARSELS USW.? Wir spielen nur einen Song vom aktuellen Album und haben auch mal auf Fan-Reaktionen gehört, um Ideen zu bekommen. Des Weiteren spielen halt auch Songs, die wir ewig nicht mehr dabei hatten. Einen hatten wir seit gut 22 Jahren nicht mehr im Set! Einige andere haben wir halt zur Tour des jeweiligen Albums gespielt, aber danach kaum mehr. So ist das jetzt eine gute Gelegenheit, mal ein paar andere Tracks auszugraben. WIE LIEF DIE AUSWAHL? GREG (MACKINTOSH, GITARRE) Z.B. MEINTE IN UNSEREM INTERVIEW SCHONMAL, DASS ER IMMER MAL SONGS VOM ERSTEN ALBUM VORSCHLÄGT, DIESE ES ABER NICHT INS SET SCHAFFEN WÜRDEN. Dieses Mal ist ein Song vom ersten Album dabei. Das hatten wir seit `93 oder `92 nicht mehr! Nick bekommt das mit der Stimme auch hin, aber der Song ist trotzdem recht am Ende des Sets, um seine Vocals nicht zu sehr auszureizen. GAB ES ÜBERRASCHTE FANS, DIE NICHT WUSSTEN, DASS ES KEINE “NORMALE” SETLIST SEIN WIRD. ODER HAT SOGAR WER GEFRAGT, OB DIE ALTEN SONGS NEUE WÄREN? ;-) Nein, soweit ging es dann doch nicht, haha. Aber gerade bei “Rotting Misery” schaut der ein oder andere doch etwas erstaunt. Andere dafür rocken umso mehr ab! Aber den Leuten scheint doch bewusst zu sein, dass es dieses Mal ein etwas anderes Set ist und bislang kommt die Auswahl auch wirklich gut an. Auch ohne “As I die”, haha! ICH VERMUTE, DASS BESONDERS ADRIAN (ERLANDSSON, DRUMS) BESONDERS MOTIVIERT BEI DER SACHE IST? ER WAR DAMALS JA NOCH NICHT DABEI! Absolut! Er kam immer wieder an und wollte diesen und jenen Songs mit einbringen. Er ist halt ein Fan von den damaligen Sachen und will das natürlich unbedingt auch mal spielen, haha! ICH HABE EURE PERFORMANCE BEI DEN GOLDEN GOD AWARDS GESEHEN, WO IHR U.A. MIT GUS G. (FIREWIND, OZZY OSBOURNE) UND CRISTINA (LACUNA COIL) GEZOCKT HABT… Ja, aber das Duett mit Cristina machen wir hier auf Tour nicht. Das war wirklich nur ein Special für die Award-Show. Aber Gus G. ist wirklich ein feiner Kerl, es hat echt Bock gemacht, mit ihm zu spielen. Wir haben echt hart überlegt, welchen BLACK SABBATH-Song wir spielen sollten. Kurz vor dem Auftritt bekamen wir die Info, dass Tony Iommi auch vor Ort ist und da waren wir natürlich dreifach nervös. Wir sind alle große Fans, und wenn man schon einen Song von ihnen spielt, dann will man das natürlich nicht versauen! Besonders, wenn der Meister selbst anwesend ist. Es war aber schon seltsam “Into the Void” mit drei Gitarristen zu spielen, wo der Song selbst ursprünglich mit einer Gitarre läuft. Aber es lief gut! BEI EINEM JUBILÄUM KOMMT EIGENTLICH IMMER DIE FRAGE NACH RÜCKBLICKEN. DABEI KÖNNTE ES DOCH GERADE EIN GRUND, SEIN NACH VORNE ZU SCHAUEN, WEIL JA EIN KAPITEL ABGESCHLOSSEN WURDE? Schwer zu sagen. Kein Zweifel, 25 Jahre ist schon eine Hausnummer, auf die man stolz sein kann! Das muss man einfach ein wenig feiern. Das tolle ist einfach, dass wir uns in der Band wohler fühlen als je zuvor! Wir wissen es absolut zu schätzen, dass wir das hier nach all den Jahren noch immer machen können und dürfen! Wir arbeiten auch schon wieder an neuen Songs, also gibt es absolut keinen Grund, nicht positiv nach vorne zu schauen! BRINGT DIE ZEIT AUCH MIT SICH, FRIEDEN MIT SEINEN EIGENEN SONGS ZU SCHLIESSEN? NICK Z.B. WAR FRÜHER OFT ALLES ANDERE ALS MOTIVIERT Z.B. “AS I DIE” ZU SPIELEN… Ja, das hat sich schon geändert. Ich und auch die anderen lieben es “As I die” zu spielen, genauso wie alle anderen Songs auch. Nur bei den Proben kommt dann der Einwurf, ob wir den denn wirklich versuchen müssen. MÜSST IHR DEN NOCH PROBEN? Haha, ja ab und an machen wir das schon noch! Live ist das dann komplett anders. Wenn die Fans da sind und zu dem Song abgehen, dann haben auch wir Spaß. Ich persönlich könnte den Song auch die ganze Nacht zocken. Solang die Fans Bock drauf haben, spiele ich “As I die” immer wieder gerne! Aber dieses Mal ist er nicht dabei! AUF EUREM JUBILÄUMS-ALBUM HABT IHR AUCH WIEDER EINIGE COVERS GESAMMELT, Z.B. “MISSING” (EVERYTHING BUT THE GIRL). IN DER VERGANGENHEIT HABT IHR VIELE COOLE COVERS GEMACHT, U.A. “SMALLTOWN BOY” (BRONSKI BEAT) UND “WALK AWAY” (SISTERS OF MERCY). GAB ES MAL IDEE EINE KOMPLETTE SHOW ODER GAR PLATTE ZU MACHEN? Nein, eine ganze Show mit Covers wäre nicht unser Ding und wir bevorzugen es auch, diese Songs als Special oder Bonus zu veröffentlichen, besonders da diese meist vereinzelt zu einem Album entstehen. Wir haben übrigens ernsthaft überlegt, ob wir “Smalltown Boy” spielen sollten, es sogar geprobt. Aber es ist ja quasi eine 3 Headliner-Tour, wenn man die Spielzeiten anschaut, so dass wir auch nur gut 75 Minuten spielen. Da haben wir dann doch gesagt, wir belassen es bei unseren eigenen Songs. Bei einem etwas längeren Set wäre es bestimmt dabei gewesen! IN EINEM INTERVIEW MEINTE GREG, DASS SEIN UND AUCH GENERELL EUER FAVE-ALBUM “SHADES OF GOD” IST. ER BESCHRIEB DIE PLATTE ALS ROH-DIAMANT. GAB ES DIE ÜBERLEGUNG, DIESEM IRGENDWANN MAL DEN LETZTEN SCHLIFF ZUGEBEN? Ja, man sollte niemals nie sagen, aber ich bin mir da nicht sicher. Das Drumming ist etwas sehr eigen auf der Platte, aber an sich gefällt mir das so. Wir haben ja “Our Saviour” und “Gothic” neu aufgenommen und das lief wunderbar und in einem Guss. Rein ins Studio, aufnehmen, fertig. Schon fast im Punk-Style, haha! Aber vor einigen Jahren haben wir “True Belief” neu eingespielt und dies kam nicht annähernd an das Original heran. Ich habe das letztens nochmal gehört und dachte nur, warum wir nur auf diese Idee kamen? Das Original ist toll! Bei den Songs vom ersten Album ist es anders. Wir waren damals noch unerfahren und sind heute auch hoffentlich bessere Musiker. Aber “Shades of God” komplett nochmal aufnehmen… ich weiß nicht, ich glaube nicht. Ich bringe lieber den einen oder anderen Song von damals mit ins Live-Set. Ich glaube das macht eher Sinn. GREG UND ADRIAN WAREN ZWISCHENDURCH NOCH MAL EBEN MIT VALLENFYRE UNTERWEGS… Ja, besonders Adrian ist da grad etwas im Stress. Letztens noch mit AT THE GATES in Russland, dann mit VALLENFYRE eine neue Platte machen und auf dem Damnation Festival spielen, nebenbei noch Proben mit THE HAUNTED und natürlich mit uns unterwegs. Ich glaube, er war ganz froh über den Day off gestern, haha. Ich war während des Festivals lieber kurz zu Hause, um Zeit mit meiner Frau zu verbringen. MIT VALLENFYRE TOBT SICH AUCH GERADE GREG JA MEHR IM EXTREMEN BEREICH AUS. WIE WIRKT SICH DAS NUN AUCH PARADISE LOST AUS? WIRD ES JETZT VIELLEICHT WIEDER RUHIGER? Wir haben soweit einen Song zusammen und arbeiten an weiteren. Aber ich kann schon verraten, dass es weiterhin heavy ist. Es sind auf jeden Fall Gitarren dabei, haha! ALSO KEINE VERSCHNAUFSPAUSE NACH DEM JUBILÄUM? Nein, Greg und Adrian nehmen grad das neue VALLENFYRE-Album auf und dann geht es weiter mit dem Songwriting für uns! Das ist unser Leben! Wir können halt nicht einfach rumsitzen und nichts tun. Dazu verstehen wir uns untereinander richtig gut und alle haben Bock auf Musik! DANN FREUEN WIR UNS SCHON JETZT AUF 2014!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu PARADISE LOST auf terrorverlag.com