Terrorverlag > Blog > SATYRICON > SATYRICON (FROST)

Interview Filter

SATYRICON (FROST)

Satyricon-1

WENN DIE NORWEGISCHEN BLACK METAL-VETERANEN SATYRICON SCHON IN DER GEGEND SIND, MUSS MAN DAS NATÜRLICH FÜR EIN INTERVIEW NUTZEN. UND OBWOHL ES IN BOCHUM SCHON KURZ VOR STAGE-TIME WAR, NAHM SICH SCHLAGZEUG-LEGENDE FROST NOCH EIN PAAR MINUTEN ZEIT, UM EINIGE FRAGEN ZU BEANTWORTEN! DAFÜR AN DIESER STELLE NOCHMAL EIN GROSSES DANKESCHÖN! IHR SPIELT HEUTE ERST DIE DRITTE SHOW DER TOUR. WIE LIEFEN DIE ERSTEN BEIDEN GIGS? Alles in allem sehr gut. Klar, es gab vor allem beim ersten Gig noch einige Schwierigkeiten mit der Technik, was aber normal ist bei einer Tour. Da muss man das Equipment erstmal aufeinander abstimmen. Gestern lief es schon ne Ecke besser und heute sollte es hoffentlich kaum mehr Probleme geben! So geht also nun alles seinen Gang, die Stimmung ist super und so wird es garantiert auch eine sehr gute Tour! BRAUCHT IHR BEI TOUR-BEGINN DIE EIN ODER ANDERE SHOW ZUM WARM WERDEN? ODER PASST IMMER SCHON GLEICH ALLES, DA IHR JA AUCH ROUTINE HABT? Ich persönlich brauche immer so ein paar Gigs, bis ich mich, sagen wir, eingelebt habe und mich voll in meinem Element fühle. Die Band muss die Setlist bzw. die neuen Songs erstmal genau verinnerlichen und auch die Technik-Crew muss sich erstmal einspielen, damit dann jeder genau weiß, was er wann wie und wo zu tun hat. Die ersten Tage geht immer mal irgendwas quer, aber dann läuft alles reibungslos und schneller. Und wenn dann mal was nicht klappt und die ersten Gigs evtl. auch besuchermäßig nicht ganz so überragend ausfallen, wie erwartet, wirkt sich das natürlich auch auf uns und die Band und die Performance aus. Aber dann hat sich alles schnell eingespielt und es geht besser und besser, ohne Probleme. IHR HABT JA LIVE IMMER SESSION-MUSIKER DABEI… Wobei wir die nicht als Session-Member sehen. Sie sind zwar nicht bei den Aufnahmen zu den Platten und in der ganzen Vorarbeit und Songwriting involviert, aber ab dem Punkt, wo wir proben, vor allem natürlich für Konzerte, sind sie mit dabei und das auch schon einige Jahre nun. So sehen wir sie schon als richtige Band-Mitglieder. EUER GITARRIST OBSIDIAN C. HAT JA MIT DER PLATTE „ARMADA“ SEINER EIGENEN BAND KEEP OF KALESSIN EINE STARKE LEISTUNG ABGELIEFERT. SCHAUT IHR AUCH AUF ANDERE, AUFSTREBENDE BANDS UND LASST EUCH VON DEREN PERFORMANCE PUSHEN UND MOTIVIEREN? Erstmal sind wir schon von uns aus immer motiviert, besser und besser zu werden und uns selbst immer zu toppen. Wenn wir das nicht mehr schaffen, dann ist es die Zeit SATYRICON zu beerdigen. Am Höhepunkt! Das hätten andere, noch aktive, Bands besser schon getan… „NOW, DIABOLICAL“ IST NUN SCHON EINIGE ZEIT RAUS. MIT ETWAS DISTANZ GESEHEN, GIBT ES ETWAS, WAS DU NUN GERNE ÄNDERN WÜRDEST, BZW IN ZUKUNFT ANDERS MACHEN WIRST? Nein, ich bin immer noch mehr als zufrieden mit dem Resultat. Das beste Beispiel, wie Black Metal im Jahre 2006 klingen sollte. Es zeigt einen gesunden Weg zu seinen Wurzeln zurück zu kehren. Wir haben da keinen großen Wert auf große technische und komplexe Sounds gelegt. Da sind auch kaum Blastbeats auf der Platte. Es zeigt, dass man Black Metal auch heute noch anders spielen kann, als nur schnell. Das Album kommt sehr nah an die eigentliche Definition des Black Metal heran. Anders als es die meisten der heutigen Bands vorführen. In den letzten Jahren tendieren die meisten Bands in die gleiche Richtung. Man will unbedingt sehr schnell spielen, dabei technisch komplex und sauber und clean produziert. Es kommen dabei auch immer mehr Death Metal-Einflüsse hinzu. Wo soll das noch in 4 oder 5 Jahren enden, wenn keiner die Verantwortung dafür übernimmt und einige Schritte zurück nach vorne macht? Wer sollte sonst die alten Rock ’n’ Roll-Einflüsse wieder einbringen, wie es zu Beginn auch BATHORY und CELTIC FROST gemacht haben, wenn nicht wir? Das ist die Musik, mit der wir aufgewachsen sind! Dies gepaart mit der Einzigartigkeit unseres eigenen Sounds klingt für mich nach einem optimalen Weg nach vorne! SECHS ALBEN MIT EINER MENGE HOCHKARÄTIGEN SONGS… WIE SCHWER FÄLLT ES DA DIE SETLIST ZUSAMMEN ZU STELLEN? Manchmal ist das tatsächlich gar nicht so einfach. Aber wir sind ja jetzt in der glücklichen Position des Headliners und so können wir auch so lange spielen, wie wir möchten und damit auch den einen oder anderen Song einbauen, der es sonst vielleicht nicht in die Setlist schaffen würde. Zudem können wir die Setlist auch von Tag zu Tag verändern, was wir auch machen. Die Setlisten der drei Gigs bisher unterscheiden sich in einigen Song voneinander. Wir haben im Vorfeld eine Reihe an Songs mehr einstudiert und so können wir das immer schön durchwechseln. Und wenn wir während der Show Bock haben, mehr zu spielen, weil vielleicht die Fans und wir so richtig gut in Fahrt sind, dann tun wir das einfach! Oder auch können wir spontan live die Song-Reihenfolge bzw. die gewählten Songs wieder umändern. Das ist der Vorteil, wenn man keine technischen Apparate nutzt, in die man sein Set oder die dazugehörigen Sounds einprogrammieren und dann in der Reihenfolge abspielen muss. Gestern erst zum Beispiel haben wir das Set spontan verändert! Das macht die Show abwechslungsreich und spannender. FÜR NOVEMBER PLANT IHR EINE SHOW MIT EINEM ORCHESTER… Richtig, das Orchester, welches auch die Blas-Instrumente für das Album eingespielt hat, erarbeitet gerade Arrangements für diese Show. Das wird schon recht außergewöhnlich unsere Songs in diesem Gewandt zu hören und vor allem zu spielen. KOMMEN DENN DIE MUSIKER MIT EUREM SOUND ZURECHT? Da gibt es keine Probleme. Oivind Westby, der ja schon die Horns für „Now, Diabolical“ arrangiert hat, arbeitet schon daran. Er hat sich auch viele unsere alten Songs angehört und schon viele Ideen, wie man dies und jenes zusammen umsetzen kann. Er hat großartige Visionen und genau verstanden, was und wie wir unsere Musik umsetzen wollen und um was es uns geht. Seine Ideen bislang sind echt klasse und daher bin ich überzeugt davon, dass es auch ein sehr gelungenes Event wird! DARK FORTRESS BEGINNEN GERADE. DIE JUNGS SIND JA ALS SUPPORT EINGESPRUNGEN, DA KEEP OF KALESSIN NOCH NICHT DABEI SEIN KÖNNEN. KANNTEST DU DIESE DEUTSCHE BAND SCHON VORHER? Nein, ich hatte noch nichts von ihnen gehört. Wir haben aber schon einige Fans bei den Shows getroffen, die uns versicherten, dass DARK FORTRESS derzeit die beste deutsche Black Metal-Band ist. Und was ich so bislang gehört habe, machen sie ihre Sache wirklich gut! DEINE ZWEITE BAND 1349 IST JA AUCH SEHR ERFOLGREICH UND SPIELT DERZEIT AUCH EINIGE SHOWS. FÜR DICH SPRINGT TONY LAUREANO EIN. IST MAN DA DOCH ETWAS UNZUFRIEDEN, WEIL MAN NICHT DABEI SEIN KANN? Es ist für die Band sehr wichtig, dass sie jetzt gerade auch dran bleiben und weiter machen. Eine sehr wichtige Zeit und die muss man jetzt einfach nutzen. Daher freut es mich, dass sie das auch ohne mich durchziehen und einen guten Ersatz für diese Zeit gefunden haben. DU BIST JA BEI DENEN EINGESTIEGEN, WEIL DU DIE MUSIK UND DEN EINSATZ GUT FANDEST. VERFOLGST DU GENERELL, WAS IN DER SZENE PASSIERT UND WELCHE BANDS DA SO KOMMEN? Ich versuche schon auf dem laufenden zu bleiben und es gibt tatsächlich eine Reihe von Bands, die es wirklich recht gut drauf haben. TSJUDER oder ORCUSTUS fallen mir da spontan ein. Es gibt viele gute Bands, aber kaum welche die „revolutionär“ gut sind, also neue Eingebungen mitbringen und neue Wege beschreiten. Auf so etwas warte ich. Als wir damals begannen, haben wir uns an niemanden orientiert. Wir sind unseren eigenen Weg gegangen, egal was und wer da kam. Und ich wünsche mir eine Band, die es genauso macht. Die soll aus dem Jungle an gleich klingenden Bands herausbrechen, ihren eigenen Weg gehen und ihren eigenen Sound kreieren. Das wäre etwas, was mich wirklich beeindrucken würde. Seinen eigenen Weg gehen, mit seiner Musik wachsen und sich nicht darum kümmern, was andere Leute von einem erwarten! Das beste Beispiel sind CELTIC FROST zu deren Anfangszeiten! WO DU GERADE CELTIC FROST ERWÄHNST. WIE FINDEST DU DIE PLATTE UND WAS HÄLST DU VON DEREN COMEBACK? Ich habe die Platte noch nicht komplett gehört, aber das wenige Material, was ich kenne, klingt sehr gelungen. Es steht natürlich nicht unbedingt für deren Sound aus den 80ern, aber es scheint immer noch sehr düstere Musik zu sein. Ich denke, dass es okay ist, dass sie wieder gekommen sind. Ich habe sie in Bergen live gesehen und sie klingen immer noch absolut wie CELTIC FROST. Ich glaube schon, dass sie es ehrlich mit der Musik und auch den Fans meinen und sie wirklich an das glauben, was sie tun. Ich glaube nicht, dass sie aus Kommerz-Gründen wiedergekommen sind. Ich bin eh nicht in der Position das zu beurteilen. Aber ich habe das Gefühl, dass sie wegen der Kunst der Musik wieder zusammen gefunden haben und nicht wegen Geld, oder so. SICHERLICH HAST DU DIE VORFÄLLE BZGL. JON NÖDTVEIDT (DISSECTION) UND KVARFORTH VON SHINING GEHÖRT. ICH SCHON MEINUNGEN GEHÖRT; DIE VON „FEIGLING“ BIS ZU „RESPEKT VOR DER ENTSCHEIDUNG“ GEHEN. WIE STEHST DU DAZU? Ich kenne die genauen Umstände nicht genug, um mir eine wirkliche Meinung bilden zu können. Aber ich denke, dass Jon das aus einem bestimmten, wohl nur ihm bekannten, Grund getan hat. Eine sehr persönliche Entscheidung, die er getroffen hat. Er war ein freier Mensch und konnte tun, was er für richtig hielt. Wenn es sein innigster Wunsch und seine Entscheidung war, diesen Weg, aus welchem Grund auch immer, zu gehen… Dann muss man das respektieren. Wenn Menschen solche Entscheidungen treffen, dann gibt es für sie auf dieser Welt nichts mehr zu tun. Man hat vielleicht seine Ziele erreicht und fühlt sich nicht richtig hier oder was auch immer. Es ist aber sicherlich keine spontane Handlung gewesen, denn dafür ist diese Tat zu endgültig. Klar, für die Presse ist das natürlich ein gefundenes Presse und die nehmen das natürlich auseinander, wie sie können. WIE SEHEN DIE WEITEREN PLÄNE FÜR SATYRICON AUS? SICHERLICH EINE USA-TOUR, DIESMAL MIT DIR? Bevor diese Tour los ging, habe ich alle möglichen Vorbereitungen getroffen, dass es da hoffentlich keine Probleme gibt. Klar, bei Ämtern weiß man nie. Aber ich hoffe und denke, dass es diesmal auch mit den USA klappen wird. Aber man wird dennoch abwarten müssen, bis es soweit ist. UND SONST? LIVE-PLATTE/ DVD, VIELLEICHT AUCH VON DER ORCHESTER-SHOW? Wahrscheinlich ja. Aber wir wissen noch nicht, ob wir das separat machen oder als gesamtes mit anderen Konzerten. Wir schneiden mehrere Konzerte auf dieser Tour mit und ich denke, dass daraus mit ziemlicher Sicherheit eine DVD entstehen wird- SCHONE VORSTELLUNGEN ÜBER DIE DETAILS? „ROADKILL EXTRAVAGANZA“ WAR JA Z.B. RECHT INTERESSANT… Total anders als dieses Video! Auf jeden Fall. Es wird bestimmt weniger bis keine Backstage-Szenen zu sehen geben. So etwas gefällt mir nicht wirklich. GIBT ES SCHON JETZT IDEEN FÜR NEUE SONGS. ODER IST DAS NOCH ZU FRÜH? Neues noch nicht unbedingt. Wir haben so einiges an Material von den letzten Aufnahmen übrig behalten. Und das sind wirklich verdammt gute Songs. Ob wir die je wirklich richtig aufnehmen und ob sie überhaupt zum neuen Album passen werden, wird man erst sehen müssen. Aber gut sind sie auf jeden Fall! Aber wir wissen halt jetzt noch nicht in welche Richtung wir gehen werden. DU MUSST DIE NUN FÜR DIE SHOW VORBEREITEN. GUTES GELINGEN UND VIELEN DANK FÜR DEINE ZEIT. Danke und ich sehe dich dann gleich in der ersten Reihe!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu SATYRICON auf terrorverlag.com