Terrorverlag > Blog > AM INC., FABRIK C, NOISUF-X, PROJEKT-BS, XOTOX > PRONOIZE EASTER-FESTIVAL

Konzert Filter

PRONOIZE EASTER-FESTIVAL

060416-ProNoize-1.jpg

Ort: Hannover - Labor

Datum: 16.04.2006

Mit recht gemischten Gefühlen begab ich mich zur ersten Auflage des „ProNoize Easter Festivals“ in Hannover. Mir war nicht recht klar, was mich wirklich an diesem Abend erwarten würde, da mir einige Bands doch gänzlich unbekannt waren, obwohl mir die Musikrichtung insgesamt natürlich liegt.

Mit einer halben Stunde Verspätung und einer noch recht kargen Besucherzahl wurde die erste Band – PROJEKT-BS („BS“ steht für BORDERLINE S(Ü)NDROM) – auf die Bühne gerufen. Nach ziemlich kurzer Zeit schafften die beiden Musiker es, einige Tanzwillige zu den EBM-artigen Klängen zu bewegen. Songs wie „Godlike“, „Ewige Schreie“ oder „Neurose“ sorgten für eine abwechslungsreiche Darbietung.

Nach einer halben Stunde war es auch schon wieder vorbei mit dem Opener, nun folgte eine Umbauphase, und vor einer sich vergrößernden Besucherzahl begann dann bereits der zweite Act AM-INC. (inklusive meiner einer) mit seiner Performance. Mit einiger Nervosität, einem gelungenen (aber doch vielleicht etwas zu langen) Intro und einer guten Animation, schaffte es Bastian, die Leute zu den noch recht unbekannten Songs wie etwa „Das Milieu“ oder „Terminator“ zu bewegen. Als dann der letzte Song „Feuchte Hosen“ erklang, war die Menge absolut am „Ausflippen“. Da sieht man, dass auch ein unbekannter Interpret mit einer guten Single absolut überzeugen kann.

Eine weitere halben Stunde später betraten dann NOISUF-X die Bühne, bekanntlicherweise das Nebenprojekt von X-FUSION (man drehe einfach mal die Buchstaben um). Mit Songs wie „Apokalypse“, „Katatonie“ oder „My Time“ schafften sie es, die mittlerweile recht große Besucherschaft auf die Tanzfläche zu ziehen. Dabei wurde auch schnell klar, dass diese Musiker schon länger im Business zu finden sin, denn die musikalische Darbietung deutete schon eine gewisse Professionalität an. Endlich fing die Menge richtig an zu „Kochen“, auch die hinteren Reihen standen nicht mehr still.

Es wurde deutlich, dass sich der Abend so langsam Richtung Headliner bewegte. FABRIK C, welcher sicher einen Heimvorteil hatte, betrat als Co–Headliner die Bühne und sorgte von Anfang an für eine bombastische Stimmung. Songs wie „Hexenjagd“, „Mensch“ und „Peter Gewehr“ sorgten für eine überschäumende Tanzmeute. Dass es den Leuten gefiel, wurde auch noch dadurch bestätig, als die Besucher nach einer weiteren Zugabe verlangten. Mit „Schmerz“ eröffnete FABRIK C die Zugabe und verließ schließlich mit „Happy Tree Friends“ die Bühne.

Eine Dreiviertel-Stunde später und vor einem schon einigermaßen erschöpften Publikum betrat der endlich der langerwartete Headliner XOTOX die Bühne. Andreas Davids animierte seine Fans durch eine eindringliche Performance, Live-Gesang („I want you“) und dem Spielen vieler bekannter Stücke, wie „Lichtlos“, „Winterblut“, „Dunkelheit“, „Nasse Wände“ und „Kontrollierbar“. Die Menge war völlig außer Rand und Band. Doch bei der Show der einzelnen Bands war es auch nicht anders zu erwarten. Selbst der nicht gerade niedrige Eintrittspreis geriet dabei schnell in den Hintergrund.

Nach ca. 75 Minuten war das Konzert vorbei und den Tanzwütigen wurde dann noch richtig von bekannten DJs eingeheizt: Tom ([S.I.T.D.]), Franky (ProNoize, [S.I.T.D.]), Sascha (Cave/ Frankfurt, The Bunker/ L.A., COMBICHRIST), DJane Mephi (Zwischenfall) sowie DJ Olli P. (Base) eröffneten die After Show und versuchten, die noch übrig gebliebenen und erschöpften Leute mit bekannten Songs zum Weitertanzen zu animieren. Ein recht gelungener und auch sehr vielseitiger Abend für alle EBM-Fans, der auch das Labelprogramm von Dark Dimensions in sehr ordentlichem Licht erschienen ließ.

Setlist PROJEKT-BS
Intro/ Tiefenrausch
Abwesenheit
Godlike (German Version)
Virodosierung
Gift
Ewige Schreie (Arbeitstitel)
Neurose

Setlist AM INC.
Intro/ Angelus Mortus Theme
Das Milieu
BANG BOOM BANG
Terminator
The Light
Feuchte Hose

Setlist NOISUF-X
Intro/ Die Tam-Tams Klopfen Nicht Mehr
Apokalypse
Axion
Happy Birthday
Leben ist Schmerz
Die Mächte des Bösen
Katatonie
Tinnitus
Das Ende der Welt
My Time
Jezebel
Cocaine

Setlist FABRIK C
Intro/ Paranormal
Der Zweite Tod
Hexenjagd
Andere Welt
Wahn
Mensch
Das Spiel
Blutstau
Passivtod
Peter Gewehr
Schmerz
Happy Tree Friends

Setlist XOTOX
Intro/ Xotoxic
Lichtlos
Industrial Madness
Rhythmuskaputt
Mechanische Unruhe
Winterblut
Eisenkiller
I Want You
Dunkelheit
Nasse Wände
Psi
Pumpe/ Düse
Kontrollierbar

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu AM INC. auf terrorverlag.com

Mehr zu FABRIK C auf terrorverlag.com

Mehr zu NOISUF-X auf terrorverlag.com

Mehr zu PROJEKT-BS auf terrorverlag.com

Mehr zu XOTOX auf terrorverlag.com