Terrorverlag > Blog > TEMPEAU > TEMPEAU (ALBUM RELEASE PARTY)

Konzert Filter

TEMPEAU (ALBUM RELEASE PARTY)

060510-Tempeau-0.jpg

Ort: Hamburg - MS Hedi

Datum: 10.05.2006

Ein schöner Tag…

Gestern erreichte mich ein Newsletter der Band TEMPEAU, dass sie heute eine kleine Release Party auf der Elbe feiern würde. Da mich beim letzten Mal Eis und Schnee davon abgehalten hatten, die Truppe live zu sehen, war es diesmal ein Muss. Und bei solch einem Maiwetter konnte ja nichts schief gehen. So machte ich mich bei strahlendem Sonnenschein auf nach Hamburg zu den Landungsbrücken. Von dort sollte „Frau Hedi“ in See stechen. Dort angekommen war das Schiffchen mit Familie der drei Herren schon recht gut gefüllt. Nach einer halben Stunde und mit ca. 80 Leuten an Bord ging es dann endlich los. Als „fiktive“ Band gegründet hat man mittlerweile das zweite Album mit dem Titel “Es führt kein Weg zurück“ herausgebracht, und dies galt es zu feiern.

Kaum abgelegt legten sie auch gleich los und präsentierten eine Stunde lang alte und neue Songs. Das Ambiente war grandios: Wasser, Sonnenschein, der Charme der Speicherstadt. Vorbei an „Blohm und Voss“, der „Cap San Diego“, der „Rickmer Rickmers“ und am U-434. Sonne auf der Haut, kleine Kinder die zur Musik tanzten, Blumen im Haar, alt 68er, Indie-Mädels, Fotoapparate, die klickten, „Astra“ und Becks Gold aus der Flasche, nackte Füße, Sommerkleider, winkende Passanten auf den Brücken der Speicherstadt. Zwischendrin POHLMANN – man kennt sich… Jan Plewka in roter Jogginghose und „Seeed“ Flip-Flops. Marek Harloff erst im Frack und später im Tank-Top. Ein sehr relaxter Stoppel am Schlagzeug, der zwischendurch seinem Sohn winkte. Einziges Manko für die Leute, die weiter hinten standen, war der Verstärker von Jan, der nach zwei Songs das Zeitliche segnete und durchschmorte. Dadurch ließen sie sich aber nicht beirren und spielten auch noch beim anlegen weiter. Nach einer Stunde bekam man die Chance aus- und aufzusteigen, bevor es zu einer zweiten Fahrt weiterging. Diese Chance musste ich „leider“ nutzen, da noch ein weiteres Konzert auf mich wartete.

Ein schöner Tag… Danke TEMPEAU!

Copyright Fotos: Juliane Duda

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu TEMPEAU auf terrorverlag.com