Terrorverlag > Blog > OSYRIS, TERRORBLADE, TORTURED SPIRIT > TERRORBLADE – OSYRIS – TORTURED SPIRIT

Konzert Filter

TERRORBLADE – OSYRIS – TORTURED SPIRIT

141002-224953-9353-Terrorbl

Ort: Münster - Sputnikhalle

Datum: 02.10.2014

Zehn Jahre TERRORBLADE aus Münster, das muss natürlich anständig begossen werden! Und so ließen sich die Jungs einiges einfallen, um Ihren großen Tag gebührend zu feiern. Mit am Start waren zudem OSYRIS aus Ahlen und TORTURED SPIRIT. Dazu traute man sich sogar auf die große der Bühne der Sputnikhalle, statt wie sonst das kleine Sputnikcafe zu bespielen.

Los ging es jedoch mit TORTURED SPIRIT, bei denen TERRORBLADEs Bassist MetalB ebenfalls den Tieftöner bespielt. Das Trio startete trotz der Ankündigung, Doom zu spielen, relativ flott in den Abend und präsentierte dem anwesenden Publikum ein abwechslungsreiches vierzig minütiges Programm, das sich über das Set hinweg schön zum versprochenen Doom einpendelte und ordentlich Groove hatte.

Deutlich flotter ging es direkt von Beginn an bei den Power-Thrashern von OSYRIS zu Werke. Eigentlich hatte sich die Band 2007 aufgelöst, doch für diesen Auftritt wurde die Band reaktiviert. Gleichzeitig war die Reunion auch der letzte Gig in dieser Zusammensetzung. Nichts desto trotz hatten sich zum Start zahlreiche Fans vor der Bühne versammelt, die auch direkt von Beginn die Band mit Vollgas unterstützten. Die Herrschaften gaben alsbald Gas und konnten beim gesamten Publikum punkten. Und sie ließen sich, wie es sich für eine Band mit so langer Pause gehört, entsprechend feiern – die “Ahlen – Ahlen” Sprechchöre waren definitiv beeindruckend!

Vor dem Hauptact des Abends wurden nochmal die Vorhänge der Bühne zugezogen, um in Ruhe auf- und umbauen zu können. Die Entscheidung, auf der großen Bühne zu spielen, erwies sich spätestens jetzt als absolut richtig, denn die Bude war sehr gut gefüllt! Außerdem konnten die Jungs auf der größeren Bühne einiges an Licht sowie zwei Rampen seitlich des Drumpodests und sogar einige Pyros auffahren. Mit leichter Verspätung ging es dann aber los: 10 Jahre TERRORBLADE – das Jubiläumskonzert. Und wie es losging! Direkt zu ersten Song zündete das Trio beim Heimspiel Pyros und nutzte die Rampen auf der Bühne für einen gelungenen Auftakt mit dem passenden Song „Wings of Death“. Die Halle war sehr gut gefüllt und in den ersten Reihen ging es vom Start weg gut zur Sache. Nach den ersten Songs überreichten die Geburtstagskinder dem Publikum ein Geschenk – es gab ein Fässchen Bier und Becher – auf das niemand durstig bleiben sollte. So schredderten die Herren mit Songs wie “The Terrorblade“ oder „Time to Die“ durch den Abend, um nach fünf Songs eine kurze Pause einzulegen. Weiter ging es mit älteren Songs, zu denen Gitarrist Persil passend sein KREATOR- durch ein altes SLAYER-Shirt ausgetauscht hatte. Neben „Burn the Stage“ oder „Warcry“, bei dem das Publikum fleißig mitgröhlen konnte, gab es als letzten Song des Abends schließlich eine Hommage an die Heimatstadt Münster mit dem Kracher „Wiedertäufer“. Das Publikum war jedoch dezent der Meinung, dass noch lange nicht Schluss sein darf, und holte die Jungs mit lauten TERRORBLADE-Rufen zurück auf die Bühne. Als Zugabe griffen die Herrschaften nochmal in die Vollen und ballerten dem Publikum beginnend mit „Prometheus“ vier Songs um die Ohren. Zum Abschluss öffneten TERRORBLADE noch die „Gates of Hell“, bevor MetalB die Show mit den Worten “aus die Maus, nun wird gesoffen” beendete. Zu Ende war zwar das Konzert, aber in Sputnikhalle sowie in den angrenzenden Clubs ging es dann mit Münsters großer Metal-Party „Black Forces Domain“ weiter bis in die frühen Morgenstunden. Fazit: SO muss eine grandiose Geburtstagsfeier aussehen!

Setlist TERRORBLADE
Intro – A Thunderous Day
Wings of Death
Tale of the Hunter
The Terrorblade
Time to Die
Souled Out
Spike Spangled Fist
Raw War Madness
World is Broken
Burn the Stage
Under Daemons Command
Warcry
Soulless Steel
Wiedertäufer
Prometheus
Hellfire
Thrash will strike back
Gates of Hell

Copyright Fotos: Oliver Janka

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu OSYRIS auf terrorverlag.com

Mehr zu TERRORBLADE auf terrorverlag.com

Mehr zu TORTURED SPIRIT auf terrorverlag.com