Terrorverlag > Blog > GOTTESFINSTERNIS, UNTOTEN > UNTOTEN – GOTTESFINSTERNIS

Konzert Filter

UNTOTEN – GOTTESFINSTERNIS

050324-Gottesfinsternis-1.jpg

Ort: Krefeld - Kulturfabrik

Datum: 24.03.2005

Am diesjährigen Gründonnerstag gastierte die Berliner Combo UNTOTEN nach eineinhalbjähriger Abstinenz wiedereinmal in Krefeld, um ihren Fans den 2ten Teil ihrer GRABSTEINLAND-Trilogie live zu präsentieren. Dafür fanden sich etwas mehr als 100 Gäste in der Kulturfabrik ein, leider nur halb so viele, wie beim letzten Gastspiel von Greta Csatlós und David A. Line in diesem Club.

Kurz vor 21h begab sich dann zunächst die Supportband für diesen Abend, die Ruhrpottler GOTTESFINSTERNIS auf die Bühne. Toms Aries (Gesang) und Daniel Snowwise (Keys) sah man zunächst an, dass sie mit dem anwesenden Publikum erst einmal warm werden mussten, doch dies gelang ihnen mit ihrer Mixtur aus poetisch Texten und elektrolastiger Musik durchaus. Der überwiegende Teil der Besucher war zwar definitiv für den Hauptact gekommen, doch lösten die Klänge der GOTTESFINSTERNIS-Kompositionen bei den meisten mindestens ein Kopf- oder Beinwippen aus, manche fühlten sich sogar zum tanzen animiert. Mit ihrem 60minütigen Set vermittelten Beide überzeugend, dass sie voll und ganz hinter ihren Werken stehen. Das obligatorische Glas Weißwein hatte Sänger Toms natürlich wieder mit auf die Bühne genommen. Da auch der CD-Absatz an diesem Abend den bandeigenen Rekord brach, hatte sich das ganze für GOTTESFINSTERNIS sicherlich gelohnt.

Nach einer wirklich kurzen Umbaupause war es dann soweit: die UNTOTEN betraten die Bühne. Zu Greta (Gesang) und David (Gitarre, Gesang) gesellten sich noch zwei Tänzerinnen ins Rampenlicht, deren Bewegungen leider nicht immer zum Rhythmus der Musik passten und manches Mal an Fluglotsenübungen erinnerten – aber das vermag ja nichts an der Qualität der Musik zu ändern. Das Duo spielte überwiegend Stücke der beiden GRABSTEINLAND-Alben und fesselte das Publikum ganz für sich. Herr Line an der Gitarre bewegte sich zwar leider kaum, höchstens mal zum Mikro und zurück, doch die drei Damen wussten, wie sie die Blicke der Zuschauer gekonnt auf sich ziehen konnten. Zwischendurch bekam Greta eine Rose von einem männlichen Fan überreicht. Die Berliner Blutsauger boten in 60 Minuten ein Set von 14 Stücke dar und ernteten dafür einiges an Beifall. Jeder Fan der UNTOTEN kam hier zweifelsohne auf seine Kosten.

Nach dem Konzert kam Sängerin Greta, welche auch öfters mal wegen ihres Gesangsstils als Gothic-Zarah-Leander tituliert wird, dann noch im weißen Tutu gekleidet für ein paar Autogramme aus dem Backstagebereich heraus.

Setlist GOTTESFINSTERNIS
Gottes Schmiedefeuer
Einander
Eine Neue Nacht
Am Waldesrand
Nur Macht
Sie Marschieren Wieder
Einmal Mehr
Stacheldraht
Die Schlange
Wir Sind Die Kinder
Verschlagenheit

Setlist UNTOTEN
Unvergessen
Raben
Grabsteinland
Alexanderplatz
Lichtbringer
Cynthia
Willst Du?
Siehst Du es denn nicht?
Blood Countess
Look of Blasphemie
Die out by the Sea
Abdomination
Absence of Light
Herz der Finsternis

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu GOTTESFINSTERNIS auf terrorverlag.com

Mehr zu UNTOTEN auf terrorverlag.com