Terrorverlag > Blog > CONSOLERS, VON WEGEN LISBETH > VON WEGEN LISBETH – CONSOLERS

Konzert Filter

VON WEGEN LISBETH – CONSOLERS

170208-Von-Wegen-Lisbeth-0

Ort: Bielefeld - Forum

Datum: 08.02.2017

„Grande“ Tour

Irgendwo zwischen TOCOTRONIC, DIE ÄRZTE und WIR SIND HELDEN findet man die Musik von VON WEGEN LISBETH. So jedenfalls kann man den Sound der 5 Jungs aus Berlin umschreiben, wenn man danach gefragt wird. Aufgrund ungewöhnlicher Instrumente wie Steeldrums, einer elektronischen Harfe und einem Metallophon klingt ihr Sound anders als das, was sich sonst so als deutschen (Indie-)Pop bezeichnet. 2016 waren sie mit ANNENMAYKANTEREIT und ELEMENT OF CRIME auf Tour und kamen endlich mal raus aus ihrem heimischen Berlin. Dort gibt es schließlich kaum noch einen Club, in dem sie noch nicht live gespielt haben. Seit Juli 2016 ist nun ihr erstes Album „Grande“ auf dem Markt. In 14 Songs geht es dabei um Mädchen, Alltagssituationen und Gespräche, die der Sänger Matthias Rohde in seinen Texten verarbeitet. Dass vergangene Jahr hat die Band auch auf eine neue Ebene katapultiert. Weg vom Berliner Geheimtipp hin zum „heißesten Scheiß“, den der deutsche Indie-Pop derzeit zu bieten hat.

So war es nicht verwunderlich, dass das Bielefelder Forum an diesem Abend „ausverkauft“ vermeldete und schon beim Support CONSOLERS ein dichtes Gedränge vor der Bühne herrschte. Blöd für uns Fotografen, denn es gab leider keinen Graben. Wie man hört, wohl auf Wunsch des Tourmanagers, der inspiriert von anderen Konzerten in dieser Location ebenfalls darauf verzichten wollte. Ich hatte jedenfalls nur mein 35mm Objektiv auf die Kamera geschraubt und weiteres Equipment im Schrank gelassen, um auf einen sperrigen Rucksack verzichten zu können. Das bereute ich schnell, denn ohne Ellenbogen-Einsatz bzw. nett zu fragen, ob man mal kurz zum Fotografieren vor dürfte, ging so nicht viel. Die aus Hannover stämmigen CONSOLERS ließen es mit ihrem New Age Indie-Sound relativ ruhig und entspannt angehen. Rein optisch hätten die drei Jungs auch aus einem amerikanischen High-School-Film entsprungen sein können. Nach 8 Songs und mehreren Hinweisen auf den Hauptact des Abends war ihre Arbeit auch bereits getan.

Setlist CONSOLERS
Joy
Harry
Past
Ghost
Breezes
William Shattner
Waves
Fundays

Pünktlich um 21 Uhr ging das Licht im Forum aus und das Publikum konnte VON WEGEN LISBETH auf einer etwas veralteten LED-Lichterkette als Bühnenbild lesen. Dann wurde es voller auf der Bühne und die Berliner begrüßten ihr Publikum mit dem Song „Komm mal rüber bitte“, welcher mit einem entspannten Groove daherkommt und inhaltlich vom Erwachsenwerden und den damit einhergehenden Problemen erzählt. Mit „Sushi“ folgte einer der bekanntesten Hits der Band, welcher auch wegen seines toll gemachten Youtube-Videos den ein oder anderen Fan zu VON WEGEN LISBETH gebracht haben wird. Weiter ging es mit „Becks Ice“, das weniger ein Trinker-als vielmehr ein Liebeslied ist. So ging es in den etwa eineinhalb folgenden Stunden weiter mit allen 14 Songs vom Album. Da das aber natürlich nicht ausreicht, um einen langen Konzertabend zu füllen, kamen auch einige alte Sachen, die bislang „nur“ auf EPs oder als Demo erschienen sind, in die Setlist. Das vorwiegend recht junge und weibliche Publikum war jedenfalls schnell begeistert und feierte vor allem den Hit „Bitch“ frenetisch ab, welcher auch immer mal wieder auf großen Radiosendern zu hören ist. Dazu wurden Luftballons durch die Menge geworfen, und es wurde natürlich auch viel geschwitzt. Die Zeit verging auch für mich wie im Flug, die Band ließ diesen Abend sehr kurzweilig werden. Die Musik lädt zum durchgehenden Mitwippen oder gar zum Tanzen ein und die humorvollen, ironischen und durchaus intelligenten Texte haben mich sogar im Laufe des Abends dazu verlautet, mir das Album noch vor Ort am Merchandise-Stand zu kaufen.

Das reguläre Set wurde mit dem Album Opener „Meine Kneipe“ geschlossen. Anschließend folgten mit „Milchschaum“, „Kafka Luise“ und „Freigetränke“ noch drei weitere Songs, bevor dieser nette Abend endete. Auch wenn ich mit meinen 34 Jahren nicht mehr zwangsläufig zur vordergründigen Zielgruppe der Band gehöre, freue ich mich über den tollen Abend und nun auch über das Album, welches fröhlich seine Runden dreht. Ich bin mir jedenfalls sehr sehr sicher, dass es da an diesem Abend nicht nur mir so ging… Bleiben wir gespannt, was es in Zukunft noch von den Jungs zu hören gibt. Spätestens im bevorstehenden Festival-Sommer wird man sich bestimmt mal wiedersehen, und dann wird vermutlich auch die Fangemeinde noch weiter wachsen.

Setlist VON WEGEN LISBETH
Komm mal rüber bitte
Sushi
Becks Ice
Der Untergang des Abendlandes
Zimmer
Bitch
US Studie
Bärwaldpark
Lisa
Penny
Betriebsablauf
Wenn Du tanzt
Cherie
Meine Kneipe

Milchschaum
Kafka Luise

Freigetränke

Copyright Fotos: Sascha Uding

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu CONSOLERS auf terrorverlag.com

Mehr zu VON WEGEN LISBETH auf terrorverlag.com