Terrorverlag > Blog > ZERAPHINE > ZERAPHINE

Konzert Filter

ZERAPHINE

051023-Zeraphine-0.jpg

Ort: Frankfurt - Batschkapp

Datum: 23.10.2005

Oh, ein Konzertbericht über ZERAPHINE?! Na, das ist doch mittlerweile Routine, schaut man sich mal den Rattenschwanz an Texten über Sven Friedrich und Co. an, die bereits auf diesen Seiten zu finden sind. Von daher machen wir es heute mal kurz. Auf ihrer „Blind Camera“-Tour 2005 war nun auch mal der Frankfurter Batschkapp an der Reihe, zwar sparte man an der Vorband (es gab schlichtweg keine), aber es fanden dennoch ca. 350 Besucher den Weg in die Lokalität. ZERAPHINE haben sich längst etabliert und ihre gefühlvollen Darbietungen, gerade live, haben sich rumgesprochen.

Mit einer Viertelstunde Verspätung ging es dann gegen 21 15 Uhr endlich los, und es wurde wie bereits in der Vergangenheit ein ausgiebiges Set geboten, welches von zart bis hart sämtliche Facetten des ZERAPHINEn Sounds enthielt. Ob Klassiker wie „Sterne Sehen“ oder Englisches wie „Be my rain“/ „No more doubts“, Svens Stimme bleibt einfach einzigartig. Mit „For a Moment“ stand auch ein eher selten gespieltes Stück auf dem Programm, welches manchem Fan die Tränen in die Augen trieb. Dennoch hätte die Stimmung noch etwas besser sein können. Natürlich sind die Hauptstädter eher stille „Rocker“, aber die Hessen erwiesen sich doch als etwas schwer aus der Reserve zu lockendes Volk. Spätestens mit den drei Zugabeblöcken mit je 3 Tracks war aber auch der Letzte zufrieden. Besonderheit dabei der erste Block, der rein akustisch performt wurde, wodurch z.B. „Siamesische Einsamkeit“ in ganz neuem Licht erstrahlte. Ich bin schon gespannt auf das nächste Werk!

Copyright Fotos: Sandro Griesbach

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu ZERAPHINE auf terrorverlag.com