Terrorverlag > Blog > A LIFE DIVIDED verbuchen großen Andrang

A LIFE DIVIDED verbuchen großen Andrang

Das erste Showcase der bayerischen Electro Rocker von A LIFE DIVIDED, das am Samstag im Münchner Backstage Club stattfand, war eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn restlos ausverkauft. Die Veranstaltung, die ursprünglich nur als kleines Warm Up zu dem am 28. Januar erscheinenden Album „Passenger“ gedacht war, entwickelte sich zu einem unerwartet großen Selbstläufer.

Bereits rund zwei Stunden vor Einlass warteten die ersten Fans vor den noch verschlossenen Clubtüren. Mit Einlass strömten schließlich wahre Massen an Leuten in den Club, so dass dieser rund eine Stunde vor Beginn des Konzertes ausverkauft melden musste und mit 400 Besuchern bis unters Dach gefüllt war. Besucher, die erst später kamen und noch keine Tickets besaßen, mussten wieder nach Hause geschickt werden. Die Band möchte sich an dieser Stelle bei allen, die am Samstag Pech hatten, entschuldigen. Ein dermaßen großer Ansturm war für alle Beteiligten, auch für die Booking Agentur der Gruppe Contribe, nicht vorherzusehen.

Neben etlichen wichtigen Medienvertretern befanden sich auch zahlreiche weibliche Die Hard-Fans im Publikum, die Sänger Jürgen Plangger und seinen Mannen besonders lautstark unterstützen. Insbesondere bei der aktuellen Single „Heart On Fire“ war die Stimmung in dem Sauna-warmen Club am Kochen – zahlreiche der Münchner Gäste kennen den Song aus der Tagesrotation der Rockantenne und aus den Rockclubs. Der Song rangiert seit Wochen in den DAC Clubcharts und befand sich drei Wochen lang auf Platz eins der Amazon-mp3-Charts.

“Heart On Fire” ist die perfekte Hymne für all diejenigen, die gerade ihren Kampf um die Zuneigung einer anderen Person verloren haben. „Ich denke, das hat jeder von uns schon einmal erlebt“, beschreibt Sänger Jürgen Plangger. „Was bleibt, ist die verzweifelte Hoffnung und ein Wunschtraum, dem jeder gerne hinterher hängt.“

„Heart On Fire“ widmet sich damit allen verschmähten, verlorenen und verbotenen Lieben dieser Welt – und ist damit eine melancholische Hommage an die Liebe selbst.

Die Band gibt am 14.1. in der Bochumer Matrix, am 26.1. im Hamburger Knust und am 27.1. im Berliner K17 drei weitere Showcases, bei denen sie wie in München bereits von STAHLMANN supportet werden. STAHLMANN sorgen seit September mit ihrem gleichnamigen Album für Aufsehen und konnten mit ihrem optisch spektakulär aufgemachten Neue Deutsche Härte-Sound bereits als Vorgruppe der erfolgreichen Chartbreaker von EISBRECHER für Furore sorgen, bei denen A LIFE DIVIDED-Sänger Jürgen als Gitarrist mit von der Partie ist.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.