Terrorverlag > Blog > ANDREAS KÜMMERT > ANDREAS KÜMMERT beim ESC Vorentscheid 2015

ANDREAS KÜMMERT beim ESC Vorentscheid 2015

Andreas Kümmert macht nach gefeierten Touren durch ganz Deutschland mit seiner Teilnahme bei „Unser Song für Österreich“, dem Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2015, nun den nächsten wichtigen Schritt in seiner Karriere. „Ich möchte zeigen, dass ich in dieser Liga keine Eintagsfliege bin.“

Ins Rennen geht Andreas Kümmert am 05. März mit „Home Is In My Hands“ und „Heart Of Stone“. Das „Heart Of Stone“ Video feiert heute Premiere:

Pünktlich zum ESC-Vorentscheid erscheint Andreas Kümmerts Album „Here I Am“ am 27.02. als um vier bisher unveröffentlichte Bonustracks ergänzte Sonderausgabe. So sind neben den Stücken „Hey Louise“ und „Cold“ auch die beiden ESC-Songbeiträge, das poppige „Heart Of Stone“ sowie die eindringliche Akustik-Ballade „Home Is In My Hands“ auf dem Album Re-Release vertreten. „Der Grundgedanke zu diesem Song war, das Gefühl zu beschreiben, bei jemandem im Arm zu liegen und sich zuhause zu fühlen. In `Heart Of Stone` geht es dagegen darum, dass man gerne losgelassen werden möchte, weil man sich unverstanden fühlt.“ Entstanden sind alle vier Songs in harmonisch-entspannter Zusammenarbeit mit Ex-Selig-Gitarrist und Produzent Christian Neander in Berlin.

Mit seiner mitreißenden Mischung aus Blues, Rock und Soul hat der aus Gemünden am Main stammende Singer-/ Songwriter für jede Menge Gänsehaut gesorgt und schlug mit der Hitsingle „Simple Man“ aus seinem Top3-Album „Here I Am“ auf einem sensationellen 2. Platz in den deutschen Charts ein. Nach seinen gefeierten Livekonzerten freut sich Andreas Kümmert nun auf den Vorentscheid zum ESC. Sein Geheimrezept: Immer auf Augenhöhe mit dem Publikum bleiben. Starallüren sucht man bei dem geerdeten Vollblutmusiker mit Herz und viel „Soul“ vergeblich. Kümmert ist authentisch, echt; seine Musik handgemacht und hoch gefühlvoll. „Auf der Bühne bin ich ein Seelenmensch. Es ist wichtig, keine Maske und keine Rüstung zu tragen. Man ist verletzlich und versucht emotional das rüber zu bringen, was man empfunden hat, als man diese Nummer geschrieben hat.“

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu ANDREAS KÜMMERT auf terrorverlag.com