Terrorverlag > Blog > ABAY > Aydo Abay mit neuem Lebenszeichen

Aydo Abay mit neuem Lebenszeichen

Bekannt geworden ist Aydo Abay mit BLACKMAIL, wo er seit 2008 nicht mehr mit von der Partie ist. Es folgten mit KEN und CRASH:CONSPIRACY zwei Nachfolgeprojekte des umtriebigen Sängers, die jedoch nie über einen gewissen Geheimtippstatus hinauskamen. Nun holt der Wahlkölner zu einem neuen Rundumschlag aus und präsentiert gemeinsam mit JULI-Gitarrist Jonas Pfetzing sein neues Projekt ABAY.

Mit “I Have A Dream” gibt er einen ersten Einblick in seine neue Band und zugleich ein extrem mutiges Cover zum Besten. Niemand geringeres als Björn Ulvaeus von ABBA höchstselbst erteilte Abay die Freigabe dafür, sogar David Letterman ist begeistert. Die Kollegen von noisey hatten gestern anlässlich von 40 Jahren ABBA die Premiere, seit heute gibt es den Clip auch an dieser Stelle.

“Ende letzten Jahres habe ich mit Pianist Benedikt Filleböck und Felix Scharlau das Hörbuch zu Scharlau´s Erstlingsbuch “501-Ein DJ auf Autopilot” aufgenommen. Während der Aufnahmen haben Benedikt und ich den Entschluss gefasst, bei den ersten Schneeflocken “I have a dream” von ABBA in Moll und nur vom Piano begleitet aufzunehmen. Textlich ist das Ganze in Betrachtung meiner Situation derart auf die Kitsch-Spitze getrieben, dass es keinen besseren Song geben konnte, um musikalisch wieder an die Öffentlichkeit zu treten.”

Aydo Abay

Als B-Seite der Single setzt Abay noch eine Schippe drauf und beschert den Herrschaften von SCOOTER mit dem Medley “Always Hardcore” eine liebevolle Hommage. Wer hier jedoch an Trash denkt, liegt bei weitem falsch. Es sind sein Händchen für Melancholie und seine berührende Stimme, die aus den Perlen des Happy Hardcore eine wunderschöne Ballade machen – nachzuhören gibt es den Song hier.

 

Quelle: First Step Music Online Promotion

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu ABAY auf terrorverlag.com