Terrorverlag > Blog > BEHEMOTH – Update zum neuen Album

BEHEMOTH – Update zum neuen Album

BEHEMOTH sind in der Endphase des Songwritings zum neuen, bisher noch unbetitelten Album. Die Scheibe wird voraussichtlich im Herbst via Nuclear Blast erscheinen. Nergal & Co. haben den Studiotermin für Mitte Februar angepeilt. Nergal lässt dazu folgendes verlauten:

“Während ich das hier schreibe, haben wir schon sieben Songs geschrieben und arrangiert, auch ihnen wenn noch einige Leads fehlen. Alles klingt so verdammt tight und Frisch! Es gibt noch zwei weitere Songs, die in der Entstehung sind, an die wir uns dann nach der Neujahrspause setzen. Ich will, dass das Album so einheitlich, intensive und catchy wie nur möglich wird. Gemessen an dem, was wir bis jetzt haben, dann befinden wirs uns gerade genau dort.

Das letzte Jahr war für uns ein sehr produktives… wir haben die USA, Australien und Neuseeland beackert, haben die wichtigsten Festivals in Europa gespielt und sind zu einigen jungfräulichen Märkten in Asien vorgedrungen: Japan, China, Taiwan, Indonesien und Thailand. Es war auch das erste Mal, dass ich es geschafft habe, mir zwei Monate von jeglicher Bandaktivität freizunehmen. Ich bin viel gereist und habe meine Akkus wieder aufgeladen. Ich habe während des ganzen Jahres Riffs, Ideen und Texte gesammelt, aber im Oktober habe ich mir selbst in den Arsch getreten, mich voll auf das neue Album zu konzentrieren. Anfangs lief es noch etwas holprig, aber je mehr auf dem Papier war, desto einfach ging es von der Hand.

Ich muss gestehen, dass ich bei diesem Album noch viel aufgeregter bin, als ich es damals bei “The Apostasy” war. Vermutlich liegt das aber auch an der ganzen Label-Situation, die wir damals hatten, Infernos Verletzung, die wahnsinnige Deadlines heraufbeschwor, was mir das letzte bißchen Energie gekostet hat… Ich habe sogar angefangen, das Album wie ein ungewolltes Kind zu behandeln, was seltsam ist, denn eigentlich ist es super geworden. Dieses Mal lief aber alles völlig durchdacht und mit Plan ab. Ich habe Zeit gefunden, mein Leben zu leben, wieder Energie zu tanken, Inspiration zu bekommen etc. … Als wir uns im Oktober trafen, war es offensichtlicht, dass wir alle danach gierten, neue Musik zu machen. Es wird definitive 100% BEHEMOTH. Ich würde riskieren, zu sagen, dass wir unseren eigenen Stil haben, aber er verbessert sich immer noch und entwickelt sich in verschiedene Richtung, jedes Mal, wenn wir ein neues Projekt angehen. Die meisten der Songs sind sehr schnell, technisch und intensive, zugleich gibt es aber auch sehr viel Variation. Es gibt sogar einen sehr langsamen, massiven Song, der wohl der epischste der Bansgeschichte ist. Alles klingt sehr viel ernster und… gefährlicher (ich liebe dieses Wort, haha!). Außerdem glaube ich, ist der vibe dieses Mal noch böser. Ich bin völlig aus dem Häuschen und kann es gar nicht erwarten, ins Studio zu gehen!”

www.behemoth.pl

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.