Terrorverlag > Blog > Best of IN EXTREMO

Best of IN EXTREMO

Höret, was Universal zur Best of von IN EXTREMO zu sagen hat:

Zehn Jahre sind in der Geschichte von IN EXTREMO vergangen. Dass die Band mittlerweile zum Erfolgreichsten gehört, was die deutsche Musikszene zu bieten hat, hätte sich der gebürtige Thüringer Micha Rhein alias “Das letzte Einhorn” damals nicht unbedingt träumen lassen. “Wir haben einfach immer unser Ding gemacht, ohne uns dabei von anderen verbiegen zu lassen”, sagt er ganz pragmatisch, und zuckt dabei mit den Schultern. “Nicht mehr und nicht weniger.” Das, was für ihn so selbstverständlich und normal klingt, ist ein exotischer und einzigartiger Kontrast, den IN EXTREMO mit ihrem “einfach wir Sein” der gecasteten und künstlich getrimmten Musikwelt bieten. Ein Paradebeweis, dass Authentizität ein Publikum mehr mitreißt als jeder noch so perfekt einstudierte Tanzschritt.

Mit dem Best Of Album “Kein Blick zurück”, zieht das Einhorn und seine sechs Kollegen nun Bilanz über das zurückliegende Jahrzehnt. Neben einer regulären Best Of Platte, auf der IN EXTREMO alte Hits neu und mit zeitgemäßer Produktion wieder aufgenommen haben … beispielsweise einiges von dem “Weckt Die Toten” Album, wird auch eine Bonus-CD mit von der Partie sein, auf der andere Künstler IN EXTREMO-Songs covern. Mit dabei sind unter anderem Silbermond mit “Die Gier”, Götz Alsmann mit “Singapur”, Killing Joke und Grave Digger.

Besonders stolz ist Micha Rhein im Zusammenhang mit dieser Cover-CD auch auf den Beitrag einer Gruppe namens Ougenweide. Sie haben das Beste aus den “Merseburger Zaubersprüchen” eigens dafür aufgenommen. “Ougenweide ist eine Mittelalterband in den Siebzigern gewesen”, lüftet der IN EXTREMO Sänger das Geheimnis. “Und die hat damals, in den Siebzigern, die “Merseburger Zaubersprüche” vertont. Viele Mittelalterbands spielen diese Melodie heute noch, ohne dabei zu wissen, dass es sich dabei um gar keine echte Musik aus dem Mittelalter handelt, sondern um ein Stück, das in den Siebzigern erst geschrieben wurde…”

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.