Terrorverlag > Blog > CARLOS PERÓN Backkatalog wiederveröffentlicht

CARLOS PERÓN Backkatalog wiederveröffentlicht

Als 1977 CARLOS PERÓN mit BORIS BLANK das Projekt TRANCEONIC gründete, hätte kein Mensch geglaubt, dass daraus 1980 die Kultband YELLO entstehen würde. Bis 1984 prägte CARLOS PERÓN mit seinen schrägen Geräuschideen maßgeblich den Weg von YELLO. Auch drehte CARLOS mit YELLO einen der ersten Videoclips der Welt „THE EVENING´S YOUNG“, der vom Museum of Modern Art eingekauft wurde. 1981 veröffentlichte PERÓN bei Phonogramm International/Konkurrenz seine erste Soloplatte IMPERSONATOR I. Seine zweite Soloplatte erschien 1983 unter dem Namen NOTHING IS TRUE; EVERYTHING IS PERMITTED beim Filmlabel MILAN DISQUES, Paris. 1984 veröffentlichte PERÓN seinen ersten Filmsoundtrack, nämlich MARK M. RISSI´S „DIE SCHWARZE SPINNE“, wiederum beim Label MILAN. Zu der Zeit war der Grundstein gelegt für das künftige, fast nicht überschaubare Solowerk von CARLOS PERÓN.

Das Label SYNTHETIC SYMPHONY der Schallplattenfirma SPV in Hannover hat den gesamten Backkatalog PERÓNS übernommen. Remastert und mit Bonustracks versehenen wird nun Zug um Zug weltweit dieses einzigartige und originelle Repertoire veröffentlicht.

Die erste Staffel erscheint Ende März 2006 und umfasst die erste Solo-LP IMPERSONATOR I, sowie seine zweite Solo-LP NOTHING IS TRUE; EVERYTHING IS PERMITTED, den SM-Soundtrack TERMINATRIX, das Oratorium DIE SCHÖPFUNG DER WELT, ODER 7 TAGE GOTTES sowie die Yello´eske 80er Kult-LP GOLD FOR IRON mit völlig neuen, noch nie veröffentlichten „MOTORMAN“-Mixen, die dem Porsche-Team KADACH RACING gewidmet sind. Bei IMPERSONATOR I und NOTHING IS TRUE; EVERYTHING IS PERMITTED handelt es sich um rare und vergriffene Vinyl-Produktionen, die remastert wurden und jetzt zum ersten Mal auf CD erhältlich sind.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.