Terrorverlag > Blog > Chris Cornell singt Bond Titel!

Chris Cornell singt Bond Titel!

DER AUDIOSLAVE-SÄNGER HAT DEN TITELSONG „YOU KNOW MY NAME“ GEMEINSAM MIT BOND-KOMPONISTEN DAVID ARNOLD GESCHRIEBEN!

Berlin, am 27. Oktober 2006: Audioslave-Sänger Chris Cornell singt den Titelsong zu „Casino Royale“. Der ehemalige Soundgarden-Mitstreiter hat den Song „You Know My Name“ gemeinsam mit dem Bond-Komponisten David Arnold exklusiv für den kommenden Film geschrieben. Die namensgebende Hauptrolle des unter der Regie von Martin Campbell realisierten „Casino Royale“ wird Daniel Craig spielen. Der Film kommt in Deutschland am 23. November ins Kino.

Der erfolgreiche Sänger und Songschreiber, dessen letztes Audioslave-Album seine insgesamt elfte LP-Veröffentlichung darstellt, hatte zuvor schon mit Bands wie Soundgarden und Temple of the Dog riesige Erfolge feiern können. Zudem hat er im Jahr 1999 das großartige Soloalbum „Euphoria Morning“ veröffentlicht und bereits in der Vergangenheit an Film-Soundtracks gearbeitet.

Lia Vollack, Präsidentin von Columbia Pictures, äußerte sich wie folgt: „Ich war schon immer ein Riesenfan von seiner Musik, sowohl als Songschreiber und als Sänger. So habe ich schon seit geraumer Zeit gehofft, dass es eines Tages eine Zusammenarbeit geben würde. Seine Musik ist immer gefühlvoll und hart zugleich. Und diese Kombination passt einfach perfekt zu Daniel Craig und `Casino Royale´!“

Der 42-jährige Cornell tritt damit die Nachfolge von Musik-Prominenz wie Madonna, Sheryl Crow, Paul McCartney & Wings, Carly Simon, Shirley Bassey, Tom Jones, Tina Turner, Gladys Knight, Sheena Easton, Duran Duran und Garbage an, die alle schon für Bond sangen. Dabei gehört Cornell zu den wenigen Musikern, die einen Bond-Titelsong sowohl komponiert als auch eingesungen haben. Neben Cornell haben u.a. auch Bono und The Edge einen Song zum Soundtrack von „Casino Royale“ beigesteuert.

Audioslave gehören zu den bekanntesten amerikanischen Rockbands. Die Band besteht aus Cornell und Mitgliedern der ehemaligen Kultband Rage Against The Machine. Doch diese Akte wird erstmal ruhen, denn im Frühjahr 2007 ist es endlich soweit: Chris Cornell wird uns 8 Jahre nach “Euphoria Morning” wieder mit einem Soloalbum beglücken!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.