Terrorverlag > Blog > CHRIS DE BURGH zeigt drei neue Clips

CHRIS DE BURGH zeigt drei neue Clips

10140_chris-de-burgh.jpg

Wie bereits angekündigt, erscheint am Freitag, 22. Oktober 2010, das neue Werk von CHRIS DE BURGH: „Moonfleet & Other Stories“ über Starwatch Entertainment.

Hierzu stehen nun drei YouTube-Clips zu Songs aus dem neuen Album zur Verfügung:

- “Everywhere I Go”: YouTube: www.youtube.com/watch?v=05dD1xNWsuM

- “Go Where Your Heart Believes”: www.youtube.com/watch?v=ZOhc9YGr1R0

- “My Heart’s Surrender”: www.youtube.com/watch?v=sPBeB_0nijI

CHRIS DE BURGH gehört unzweifelhaft zur Garde der erfolgreichsten Künstler. In den über 30 Jahren seiner Karriere verkauften sich seine Album über 45 Millionen Mal. Nach seinem letzten Album „Footsteps“, welches überwiegend Coverversionen enthilet, erscheint nun Ende Oktober mit „Moonfleet & Other Stories“ sein neues Werk in Anlehnung an das gleichnamige Buch von John Meade Falkner. Angereichert wird das Album, neben der Moonfleet-Saga, noch von „Other Stories“, sechs weiteren typischen CHRIS DE BURGH-Juwelen als Bonus.

CHRIS DE BURGH: „Moonfleet ist eine Geschichte, die im 18. Jahrhundert in England spielt. Es ist eine Geschichte über Schmuggler, Betrüger und einen wunderschön geschliffenen Diamanten. Aber vor allem ist es eine Liebesgeschichte zwischen einem Jungen und einem Mädchen. Und von einem alten Mann, der für den Jungen zu einem Freund fürs Leben wird. Mir begegnete diese Geschichte schon als ich ein Teenager war und ich war total begeistert. Mich reizte die Erzählung von Abenteuern und einem versteckten Schatz.“

„Moonfleet & Other Stories“ erscheint am 22.10.2010 bei Starwatch Entertainment und ist auch als Special Edition mit CD und Buch erhältlich.

Live präsentiert CHRIS DE BURGH Songs seines neuen Albums erstmalig auf der Moonfleet-Tour 2011:

25.03. Saarbrücken Saarlandhalle
26.03. Köln Lanxessarena
28.03. Berlin Max-Schmeling-Halle
30.03. Frankfurt Festhalle
01.04. Mannheim SAP Arena
02.04. Stuttgart Schleyerhalle
04.04. Zürich Hallenstadion
06.04. München Olympiahalle
07.04. Leipzig Arena
09.04. Hamburg Color Line Arena
10.04. Bremen Halle 7
12.04. Dortmund Westfalenhalle
13.04. Amsterdam Heineken Music Hall

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.