Terrorverlag > Blog > CLEAN BANDIT > CLEAN BANDIT spielen im Wohnzimmer

CLEAN BANDIT spielen im Wohnzimmer

Beim legendären “Hauskonzert” des TV-Senders ARTE können Fans dieses Mal ein Privatkonzert der englischen Band Clean Bandit gewinnen.

Für die Reihe ARTE “Hauskonzert” schickt der Kultursender Bands regelmäßig dorthin, wo es am meisten wehtut – direkt zu ihren Fans nach Hause! Das heißt für die Musiker: auftreten, improvisieren und mit jeder Menge Überraschungen, durchknallenden Sicherungen, WG-Wahnsinn und ungenierten Fragen fertig werden. Definitiv ein Konzert Erlebnis der besonderen Art.

Nach den denkwürdigen Auftritten von Panda-Rapper Cro in einer kleinen Gärtnerei in Schwaben, dem Berliner MC Fitti tief in der Pfalz und den Indiehelden Maxïmo Park im Herzen Rostocks, geht ARTE jetzt mit den englischen Chartstürmern Clean Bandit in die nächste große “Hauskonzert”- Runde. Die Elektro-Klassik-Pop-Formation fabrizierte diesen Sommer zusammen mit Jess Glynne den Mitsumm-Gute-Laune-Überhit ”Rather Be” und schoss damit in Rekordzeit von 0 auf 100.

Für Fans der elektronischen Kammermusik heißt es jetzt: Party-Outfit bügeln, Haftpflichtversicherung abschließen und vor allem: Bewerben! Bis zum 23. August um 23:59 Uhr können sich u.a. Fans aus Deutschland, Frankreich und England mit einem selbstgedrehten 2-Minuten-Video bei ARTE Creative bewerben und für ihre Favoriten voten.

Die Band entscheidet am 25. August wer das Rennen gemacht hat. Und dann sollte der Gewinner schleunigst die Nachbarn vorwarnen. Clean Bandit machen sich schon ein paar Tage später auf den Weg zu ihm. Da sind feuchte Hände garantiert! Zu sehen gibt es das Ergebnis natürlich auch für alle anderen: ARTE bringt das Konzert im Herbst 2014 auf die Bildschirme – online und offline.

Infos: arte.tv/hauskonzert
Bewerbungsphase Online: 18. Juli bis 23. August 2014
Ausstrahlung im TV: Herbst 2014

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu CLEAN BANDIT auf terrorverlag.com