Terrorverlag > Blog > Dark Decadence mit skandinavischer Breitseite

Dark Decadence mit skandinavischer Breitseite

Fans der skandinavischen Breitseite kommen im April voll auf ihre Kosten: Unter dem Titel “Dark Decadence” kommen gleich drei Bands aus Schweden und Finnland zusammen auf Tour, die sich verschiedenen Spielarten des schweren Rock verschrieben haben:

“Das sind zunächst einmal HARDCORE SUPERSTAR, die einen Bastard von Musik spielen, den es sonst nirgendwo zu hören gibt. Dabei finden die Jungs aus Göteborg gar nichts dabei, Thrash Metal mit Sleazerock zu kombinieren (und nebenbei noch Coverversionen von THE WHO über ALICE COOPER bis hin zu INXS einzuflechten). Beide Richtungen kämen aus der Gosse, sagt die Band: „They wear big sneakers, they are a bit stupid and they both read pulp fiction. We can’t believe that nobody brought them together before.“ Diesen wilden Mix kann man auch auf der jüngsten Platte „Split Your Lip“ hören, die die Schweden im Gepäck haben werden.

Ein ähnliches Kaliber sind der Co-Headliner des Abends, THE 69 EYES. Die Helsinki Vampires nehmen ebenfalls Elemente des gepflegten Sleaze und kombinieren sie mit Dark Metal, loud’n’proud, was insbesondere dem sonoren Bass des Sängers Jyrki 69 und seinen dunklen und gotischen Lyrics entgegenkommt. Auf der anderen Seite haben die Finnen auf ihrem letzten Longplayer „Back In Blood“ auch den Weg zu ihren Anfängen zurückgefunden und sind wieder zusammen in die Garage gegangen, haben sich ihre alten AC/DC- und GUNS’N’ROSES-Platten reingezogen und astreinen Rock eingespielt. Vielseitigkeit ist der Trumpf der 69 Augen, die anschließend ins Studio gehen werden, um auf jeden Fall noch einen Schritt weiter zu gehen.

Unterstützend für die beiden Co – Headliner werden noch CRASG DIET die Tour begleiten. Die haben mit ihrer expliziten Bühnenshow inklusive Kettensägen, Kunstblut und Folterszenen in ihrer Heimat für einen mittleren Skandal gesorgt. Immer wieder erstaunlich, dass das gefühlte fünf Jahrzehnte, nachdem OZZY O. auf der Bühne kleinen Vöglein den Kopf abgebissen hat, immer noch möglich ist. Aber sei’s drum: CRASH DIET aus Stockholm stehen durchaus in der Tradition von MÖTLEY CRÜE, W.A.S.P. oder KISS, pflegen perfekt ihre langen Haare und rocken sich sehr klar und grade durch das komplette Hard- und Hair-Rock-Repertoire.

05.04.2011 Hamburg – Markthalle
06.04.2011 Frankfurt – Batschkapp
11.04.2011 München – Backstage Halle
12.04.2011 Köln – Essigfabrik

Mehr Infos und Musik:
Hardcore Superstar: hardcoresuperstar.com und myspace.com/hardcoresuperstar
The 69 Eyes: 69eyes.com und myspace.com/theofficial69eyes
Crash Diet: crashdiet.org und myspace.com/realcrashdiet

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.