Terrorverlag > Blog > DEPECHE MODE veröffentlichen neue Single

DEPECHE MODE veröffentlichen neue Single

11786_mini-DEPECHE-MODE.jpg

DEPECHE MODE veröffentlichen die erste Single aus ihrem neuen Album „Remixes 2: 81-11”. Das Package enthält alle aktuellen Remixe ihres Welterfolgs ‘Personal Jesus’. Ursprünglich stammt der Hit vom 1990er-Album „Violator“. ‘Personal Jesus’ wurde von einigen der innovativsten Dance-Acts, unter ihnen Stargate, Eric Prydz und Alex Metric, überarbeitet.

Bis dato coverten ihn so unterschiedliche Künstler wie Johnny Cash, Marilyn Manson, Tori Amos und Nina Hagen – ‘Personal Jesus’ ist nicht nur deshalb einer der bekanntesten Songs der Musikgeschichte.

CD single;
1. Personal Jesus – The Stargate Mix
2. Personal Jesus – Alex Metric Remix
3. Personal Jesus – Eric Prydz Remix
4. Personal Jesus – M.A.N. Remix
5. Personal Jesus – Sie Medway-Smith Remix

12″ vinyl;
A1. Personal Jesus – Alex Metric Remix
A2. Personal Jesus – M.A.N. Remix
A3. Personal Jesus – The Stargate Mix
B1. Personal Jesus – Eric Prydz Remix
B2. Personal Jesus – Sie Medway-Smith Remix

Download;
1. Personal Jesus – The Stargate Mix
2. Personal Jesus – Alex Metric Remix
3. Personal Jesus – Eric Prydz Remix
4. Personal Jesus – M.A.N. Remix
5. Personal Jesus – Sie Medway-Smith Remix Dub Version

Und das sagen die Remixer über ihre Arbeit:

Eric Prydz:
„Depeche Mode waren diejenigen, die mich als kleiner Junge überhaupt dazu brachten, Musik machen zu wollen. Als ihre Plattenfirma Mute mich fragte, ob ich ‘Personal Jesus (And Never Let Me Down Again)‘ remixen wolle, bin ich beinah vom Stuhl gekippt. Meine Neufassung von ‘Personal Jesus’ ist sehr geradeaus und frontal. Ich wollte etwas kreieren, das sich in fast jedem DJ-Set behaupten kann. Von John Digweed bis hin zu David Guetta und alles, was dazwischen liegt.”

Tor Hermansen, Stargate:
„Es ist eine Ehre, einen Depeche Mode-Song zu remixen – egal welchen. Aber mit ‘Personal Jesus’ wirst du regelrecht geadelt. Als Rihanna mir einmal sagte, sie sei Depeche Mode-Fan, musste ich ihr entgegnen: „Ich war schon DM-Fan, lange bevor du geboren wurdest, Mädel.“

Alex Metric:
„Es war eine Ehre und ein Privileg, mich an einem Klassiker wie ‘Personal Jesus’ versuchen zu dürfen. Ich hoffe, ich bin ihm mit meiner neuen Version einigermaßen gerecht geworden. Ich kann mich ziemlich genau an das erste Mal erinnern, an dem ich als Teenager Depeche Mode gehört habe. Sie haben mich ziemlich beeindruckt, von daher war es großartig, einmal auf diese Art und Weise mit der Band arbeiten zu können.”

Sie Medway-Smith:
„Der Remix von ‘Personal Jesus‘ ging leider nicht ohne einen Risikofaktor vonstatten: die Angst! Wie geht man an ein solch außergewöhnliches Stück Musikgeschichte heran, wenn das Original schon durch und durch perfekt produziert ist? Ich brauchte drei Versuche, bis ich mit meiner Version endgültig zufrieden war. Hoffentlich bin ich dem Stück gerecht geworden; es war fantastisch, die einzelnen Versatzstücke separat durch das Mischpult zu hören.”

VIDEO: Depeche Mode – ‘Personal Jesus’ The Stargate Mix
www.muzu.tv/depechemode/personal-jesus-the-stargate-mix-music-video/965069

Am 3. Juni 2011 veröffentlichen Depeche Mode „Remixes 2: 81-11“ auf dem Mute-Label: eine inspirierende Zusammenstellung von neuen und klassischen Mixen aus der gesamten DM-Karriere. Das Album enthält Remixe von Tracks aus ihrem Debüt “Speak And Spell” (1981) bis hin zu neuen Versionen der Songs aus “Sounds Of The Universe“ (2009). Es ist der Nachfolger zum Millionenseller „Remixes 81-04“ (2004).

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.