Terrorverlag > Blog > TURBONEGRO > Eine Band und ihre Fans: Einzigartige Hamburger Ausstellung erklärt das Phänomen „Turbonegro“

Eine Band und ihre Fans: Einzigartige Hamburger Ausstellung erklärt das Phänomen „Turbonegro“

140717-News-1

Kaum eine Punkrock-Band hat eine derartige Fankultur um sich versammelt wie „Turbonegro“. Die „Turbojugend“, das weltweite Netzwerk der Norweger, sucht ihresgleichen. Mehr als 2000 Fanclubs („Chapter“) gibt es rund um den Globus. Ihre Mitglieder brauchen nicht mehr als ihre Jeans-Kutte, ein paar Bier und Turbonegro-Musik zum Glücklichsein.

Die „Weltturbojugendtage“, das jährliche Fantreffen in Hamburg, sind Kult und sorgen dafür, dass es in der Hansestadt wenigstens eine Groß-Veranstaltung mit Stil und Klasse gibt. Die Fotografen Miroslav Menschenkind und Paul Müller-Rode haben die „Weltturbojugendtage“ 2012 und 2013 intensiv begleitet, machten faszinierende Bilder von der Band und ihren Fans. Die Helden auf der Bühne, ihre fanatischen Anhänger davor und beim Feiern in Hamburg: Die Bilder zeigen Rock’n’Roll in seiner prallsten Pracht. Sie sind eine fotografische Hommage an eine der großen Bands des Punkrock und seine spektakuläre Fan-Bewegung.

Jetzt zeigen die beiden Fotografen ihre Bilder erstmals öffentlich in Hamburg – natürlich am Wochenende der zehnten „Weltturbojugendtage“. Der Titel erklärt sich von selbst: „Weltturbobilderschau“.
Miroslav Menschenkind ist Begründer des Kreativkollektiv m.ocean pictures und Mitbetreiber der xpon-art gallery in Hamburg. 2014 sorgte seine Kunstinstallation „Mensch & Kind Kuscheltier-Schlachterei seit 1886“ für weltweites mediales Interesse. Er ist selbst Mitglied in der Turbojugend St. Pauli. Sein Warrior Name: Sir Polariot.

Paul Müller-Rode war Cheffotograf beim Heinrich Bauer Verlag, dort verantwortlich für Cover-Shootings, People- und Modestrecken. Seine Leidenschaft, Menschen in Szene zu setzen, geschieht mit zunehmender Begeisterung auf riesigen Panoramaaufnahmen. Eine davon ist auch auf der Ausstellung zu sehen. Müller-Rode arbeitet als freier Fotograf in Hamburg mit den Schwerpunkten People, Business & Lifestyle.

Wenn ihr noch keine Fans von Turbonegro seid – die „Weltturbobilderschau“ wird das ändern…

Wo? St. Pauli gallery, Davidstr. 30, 20359 Hamburg
Wann? Eröffnung: 31. Juli 2014, 19 Uhr
(Anmeldungen per Mail via turbojugend@stpauligallery.de oder über die Facebook Veranstaltung www.facebook.com/events/741194482609423/)
Ausstellungsdauer: 1- bis 3. August (Fr. und Sa. 13 – 23 Uhr, So. 13 – 18 Uhr)

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu TURBONEGRO auf terrorverlag.com