Terrorverlag > Blog > Festival Abzocke in Recklinghausen

Festival Abzocke in Recklinghausen

Eine heftige Abzocke ist am 12.4. in Recklinghausen vor sich gegangen. Dort sollte eigentlich das “Ruhrpott Rocks”-Festival stattfinden und alle waren auch anwesend: Bands, Fans, PA, usw. – Nur hatte der Veranstalter niemanden bezahlt und machte sich einfach aus dem Staub. Lest selbst, was RAGE und SYMPHORCE dazu zu sagen haben:

“Unglaublich, was sich heute Abend in der Vestlandhalle in Recklinghausen ereignet hat. Als die für das Ruhrpott Rocks Festival gebuchten Bands Symphorce, Drop Out, Fairytale und RAGE heute Nachmittag in Recklinghausen angereist waren, und ihren Fans ein tolles Festival bieten wollten, stellte sich schnell heraus, dass weder die Bands, noch der PA Verleih und die Security Leute ihr vereinbartes Geld bekommen hatten. Der Veranstalter, der anscheinend überhaupt keine Werbung für das Festival gemacht hat, vertröstete alle Beteiligten auf den Abend, hat sich dann aber einfach aus dem Staub gemacht. Die PA wurde abgebaut, und Fans und Bands konnten wieder nach Hause fahren. Sorry, es tut uns wirklich Leid was da passiert ist. Wir hätten echt gerne für Euch gespielt, hatten gerade eine neue Setlist zusammengestellt. Die Fans, die ihr Geld für ihr Ticket nicht zurück bekommen haben, können sich ja an den Veranstalter wenden. Auch wir hatten finanzielle Einbussen und werden sicherlich rechtliche Schritte gegen den Veranstalter einleiten. Veranstalter wie Dieser sind Gift und bringen die ganze Szene in Verruf.” (Quelle: HP RAGE)

“Es tut uns wahnsinnig Leid für alle Fans die gestern den Weg nach Recklinghausen auf sich genommen haben, um einen schönen Abend bei Bier und Metal zu verbringen. Leider entpuppte sich der Veranstalter als geisteskranker Tagträumer und konnte Niemanden, weder Feuerwehr, Hallenmiete, Security, Catering, Getränkeausschank, PA-Verleih und nicht zuletzt die Bands bezahlen. Selbst wenn wir hätten spielen wollen. (Es war ja alles da) – Ohne PA geht halt leider nix und der PA Verleih war unter den Umständen verständlicherweise nicht bereit die Show durchzuziehen. Alle Beteiligten haben durch den gestrigen Tag enormen finanziellen Schaden davon getragen. Wie wir erfahren haben ist dies nicht mal der erste Vorfall dieser Art mit diesem werten “Veranstalter”. Wir haben gestern tausend Kilometer auf der Autobahn runtergeritten um mit Euch abzurocken und sind genauso enttäuscht wie Jeder der Gestern anwesend war.” (Quelle: HP SYMPHORCE)

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.