Terrorverlag > Blog > Finnische Chartbreaker namens LAPKO

Finnische Chartbreaker namens LAPKO

… veröffentlichen “Scandal” in Deutschland. In Deutschland bislang nur ein Insidertipp – in Finnland Superstars: Am 23. Februar 2007 veröffentlicht das finnische Label Fullsteam Records “Scandal” (Vertrieb: PIAS), das zweite Album der finnischen Neo-Progressive-Rock-Band LAPKO. Die Platte war in Finnland bereits Anfang 2006 erschienen und kletterte bis auf Platz 2 der finnischen Albumcharts.

Was zuerst mal klischeehaft klingt, wird von LAPKO in die Tat umgesetzt: Neo-Prog lautet die Devise, und Freunde von Bands wie Coheed And Cambria, Mew und The Mars Volta werden an LAPKO ihre helle Freude haben. Das Songwriter-Trio Malja (Gitarre, Gesang), Nordberg (Bass) und Heikkonen (Drums) gründete die Band im Jahre 1996. Die drei Musiker – allesamt Freunde seit frühester Kindheit – waren sich wegen ihrer soundlichen Vorlieben von Beginn an einig, wie ihre Band zu klingen hat: eigenständig, progressiv, und immer mit einer gehörigen Prise Melancholie versehen.

Im Laufe der Jahre machten sich LAPKO einen Namen in ihrer finnischen Heimat, ernteten hervorragende Presse- und Fanreaktionen mit ihrem Debütalbum „The Arms“, aber auch mit vorangegangenen EPs. Etliche Konzerte und Festivalauftritte taten ihr Übriges.

Nachdem das Debütalbum im Jahr 2004 bei dem kleinen Label Jukeboss Records erschienen war, unterschrieben LAPKO bei Fullsteam Records. Nun liegt „Scandal“ hier zu Lande vor, in Finnland wurde das Album bereits vor einem Jahr veröffentlicht. In Finnland kletterte das Werk bis auf Platz 2 der nationalen Albumcharts. Nun gilt es, Deutschland einzunehmen…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.