Terrorverlag > Blog > GUANO APES Doppelter Bruch

GUANO APES Doppelter Bruch

„Und das Beste wie immer zum Schluss!“, gab GUANO APES-Drummer Dennis Poschwatta noch letzte Woche in einem Interview bekannt und wir hoffen er meinte damit das neue Best-Of-Album „Planet Of The Apes“ und nicht seinen unfreiwilligen Krankhausaufenthalt:

Am vergangenen Mittwoch wollte Dennis nämlich eigentlich nur einem Freund bei Heimwerkerarbeiten helfen, stürzte dabei durch eine morsche Decke und brach sich sowohl das Schlüsselbein als auch eine Rippe. Aber kein Grund zur Sorge, Dennis ist schon wieder wohlauf und konnte bereits nach einem Tag mit einem Streckverband aus dem Hospital entlassen werden.

Auch die im nächsten Jahr Februar startende Deutschland-Tour ist durch diesen Unfall nicht in Gefahr(!), denn bis dahin wird Dennis wie gewohnt die Keulen über sein Drumset schwingen und die Songs der „Affen“ performen können.

Analog zum Best-Of-Album „Planet Of The Apes“, das neben einer „Basic“ und „Standard“-Version als “Premium”-Edition erschienen ist und zuzüglich der 18 Hits von „Open Your Eyes“ bis „Break The Line“ eine Bonus-CD inklusive weiteren 19 Rare-Tracks und Remixes beinhaltet, gibt es überdies noch eine Dokumentation der Bandgeschichte.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.