Terrorverlag > Blog > J.B.O. – Charts und Sepulturas Geheimnis

J.B.O. – Charts und Sepulturas Geheimnis

Manchmal spielt einem der Zufall lustige Streiche. Gerade gestern wurde bekannt, dass J.B.O. die Singleplazierung ihrer aktuellen “ROCK MUZIK EP” auch in der letzten Woche nochmals gehalten werden konnte und sich sogar um 6 Plätze wieder auf 93 erhöht hat. Gratulation!

Ausserdem berichtete laut.de am 18.12.06 von einem weiteren Phänomen um die Rosa Armee Fraktion: offensichtlich konnten die brasilianischen Thrash-Helden SEPULTURA endgültig das Geheimnis lüften, warum sie seit 5-6 Jahren tagtäglich Fanpost bekommen, in der immer wieder die Frage nach einer wirklich überraschenden Version des wohl populärstens Song der Band auftaucht – gemeint ist “Sepultura feat. Luciano Pavarotti – Roots Bloody Roots”. Der Song erschien auf dem ’97er J.B.O.-Album “LAUT!” unter dem Namen “Pabbarotti & Friends: Roots Bloody Roots” und scheint sich unter der vorstehenden falschen Bezeichnung mit dem Einzug der MP3-Technologie zu einem wahren Mysterium bei den Sepultura-Fans weltweit entwickelt zu haben. Mit folgender Newsmeldung auf ihrer Homepage konnten Sepultura jetzt das Geheimnis lüften:

“For 5 or 6 years now, everyday we receive e-mails from fans asking about a version of’Roots Bloody Roots’ with Luciano Pavarotti as guest. “Is it really SEPULTURA in that song?” Of course not.
This version of ‘Roots Bloody Roots’ was recorded by a german band called JBO. And it’s probably one of the most popular versions for one of SEPULTURA’s most popular songs. “

Inzwischen ist bei YOUTUBE auch ein Livevideo der J.B.O.-Version zu finden: www.youtube.com/watch?v=OPPf1mKZAIw

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.