Terrorverlag > Blog > KARAT müssen Namen ablegen

KARAT müssen Namen ablegen

Die ostdeutsche Band KARAT darf nicht mehr unter ihrem Namen auftreten. Wegen eines laufenden Rechtsstreits mit der Witwe des im Vorjahr gestorbenen Bandgründers und Sängers Herbert Dreilich muß sich die Gruppe zum 1. Januar einen neuen Namen geben. „Zu unserer Überraschung mußten wir im Jahr 2002 erfahren, daß Herbert Dreilich bereits 1998 den Bandnamen KARAT allein zu seinen Gunsten im Markenregister eintragen ließ“, heißt es in einer Stellungnahme der Band. 30 Jahre nach Gründung geben die verbliebenen fünf Mitglieder am 29. Dezember in der Stadthalle Rostock ihr letztes Konzert als KARAT, teilte der Veranstalter mit. Dort wollen sie den neuen Bandnamen bekannt geben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.