Terrorverlag > Blog > KARAT-Sänger Herbert Dreilich gestorben

KARAT-Sänger Herbert Dreilich gestorben

Der ostdeutsche Rocksänger und Frontmann der Gruppe KARAT, Herbert Dreilich, ist tot. Der 62-Jährige starb in der Nacht zum Sonntag in seinem Haus in der Nähe von Berlin an Leberkrebs, wie die “Super-Illu” berichtet.

Dreilich war einer der bedeutendsten Rockmusiker Ostdeutschlands und mit seiner Band auch lange vor der Maueröffnung im Westen bekannt. Mit “Karat” hatte er seit 1977 zahlreiche Hits auf den Markt gebracht, darunter “Über sieben Brücken musst du gehen”, das in der Bundesrepublik von Peter Maffay übernommen wurde. 1978 beteiligte sich der Sänger am Grand Prix des Internationalen Schlagerfestivals in Dresden und trat anschließend erstmals in Westberlin auf. Die LPs “Der blaue Planet” und “Albatros” brachten “Karat” in den 80-er Jahren auch Goldene Schallplatten in der Bundesrepublik ein.
Quelle: AFP

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.