Terrorverlag > Blog > METAL E.V. enthüllt 1. “Weser Moshfest”-Band

METAL E.V. enthüllt 1. “Weser Moshfest”-Band

11146_mini-BWR-@-WMF-2011.jpg

Der Metal e.V. ist stolz, die erste Band im Billing für das diesjährige “Weser Moshfest” am 03.09.2011 in Bad Oeynhausen / Rehme vorstellen zu dürfen:

Es ist nicht bloss ein weiterer Name aus dem Ruhrgebiet…This is what the hell pissed out: BEAST WAR RETURNS!

“Aus den sterblichen Überresten von RESURECTION OF HATE (R.I.P. Sommer 2007) keimt neues Leben und an dessen schwarzer Seele nährt sich ein Emporkömmling, der den Krieg der Bestien neu entfacht: BEAST WAR RETURNS! Das Quintett Danny und Marc (Gitarre), Stanni (Bass), Dixi (Vocals) und David (Drums) aus dem Pott macht weiter Jagd auf Kapitalismus, Schönheitswahn und Nulldiät.

Schon auf ihrem Silberling “Unleashed” holzt die Kombo deathcorelastig alles nieder, was nicht bei Drei auf dem Baum ist… und selbst dem Gehölz räumt man da keine großen Chancen ein. Das Biest verschlingt förmlich die Attribute aus Death- und Mathcore, zermalmt sie mit seinem gewaltigen Zähnen und spuckt es als einen gestählten neuen Bastard wieder aus. Bestialische Shouts krachen auf das fast schon Mitleid erregende Mikrofon ein, während donnernde Drums derart einher blasten und grooven, das selbst gestandene MGs den Schwanz einziehen. Gemeinsam mit der schweren Saitenfront bereitet man die heimischen Boxen auf ein sehr baldiges Ende vor. Sollten diese allerdings wider Erwarten halten, freut euch! Denn zahlreichen Breakdowns streben ebenso danach, den tödlichen Treffer zu landen. Die ungezügelte Tobsucht vereint sich dabei mit der technischen Versiertheit des Fünfers, so dass auch anspruchsvolle Mathcore-Parts den gewaltigen Sound der Truppe ergänzen: Ein extremmetallischer Sturm im melodischen Wasserglas! Hier wird rücksichtslos alles zerblastet, zerdoublebaset, zerrifft und zerschrien, dass es eine wahre Freunde für alle ist, die sich mal deathcore-vertont austoben wollen, denen jedoch die breite Masse der Genrekollegen zu stumpf ist. Das, was der Fünfer hier gibt, dass fordert er auch vom Hörer ein. Shouter Dixi ist durchgängig auf 180 und setzt selbst dann hin und wieder noch mal einen drauf, so dass er trotzdem stimmlich immer noch etwas zwischen Shouts und Growls variieren kann und auch keine Pig Squeals vermissen lässt. Stanni, Marc und Danny an den Saiteninstrumenten zeigen, dass sie neben dem Dampfhammer auch ein gutes Händchen für schöne Melodien besitzen, während David an der Schießbude wohl notfalls noch die Schmiedelaufbahn einschlagen könnte, mit so einem Bums. So entfesseln man auch live einen wahren Bombenteppich, der ungezügelt auf die mittlerweile schon fast schematisch und schrebergartenhaft angelegte Genrelandschaft einhagelt und deren Eruptionen endlich wieder das herausbrechen lassen, was diese Musik ausmacht: ungezügelte Kraft.

Bisher begab man sich bereits mit DESPISED ICON, ARCHITECTS, AS BLOOD RUNS BLACK, CHIMAIRA, UNEARTH, SUICIDE SILENCE, EMMURE, CALIBAN und vielen anderen auf die Jagd nach dem ausgemachten Feind, der den Namen “Stille” trägt. Wer der Jungs schon einmal auf der Bühne erlebt hat kann sich ihrer Energie nicht verwehren und fühlt sich seinerseits entfesselt. Bei einem Blick auf die tobenden Moshpits wird einem dann auch schlagartig klar, das der Krieg der Bestien wahrlich zurück ist – und das beim Weser “Moshfest 2011!”

Die Jungs werden ordentlich die Weser verlegen , da könnt ihr sicher sein! Weitere Bestätigungen folgen die nächsten Wochen.

Besten Gruß,

Euer Metal e.V.

www.facebook.com/wesermoshfest
www.metalev.de/
www.myspace.com/metalev

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.