Terrorverlag > Blog > Motive des Amokläufers von Ohio

Motive des Amokläufers von Ohio

Der Dallas Morning News zufolge könnte der 25-jährige Nathan Gale, der vorgestern Nacht u.a. DAMAGEPLAN-Gitarrist Dimebag Darrel mit mehreren gezielten Schüssen in den Kopf umbrachte, seine Bluttat als Racheakt für das seiner Meinung nach von Dimebag verschuldete Auseinanderbrechen seiner Lieblingsband PANTERA angesehen haben. “Er war wie besessen von Pantera”, erklärte ein Angestellter eines Tattoo-Studios in Marysville, in dem sich Gale häufig aufhielt. Der Todesschütze arbeitete als Landschaftsgärtner, Mechaniker und Football-Halbprofi und spielte ab und zu Bass in verschiedenen Bands.

Unterdessen ist mehr über seine anderen drei Opfer bekannt geworden. Nathan Bray (23) aus Grove City/Ohio stand als Besucher direkt vor der Bühne, Erin Halk (29) aus Columbus/Ohio arbeitete für den Club, in dem sich die Tragödie ereignete, und Jeff Thompson (40) aus Dallas gehörte zur Damageplan-Security-Crew. Zwei nicht namentlich genannte Menschen liegen noch im Krankenhaus, einer davon mit lebensgefährlichen Verletzungen. Demnach scheint entgegen anderen Meldungen Sänger Pat Lachman nicht unter den Toten zu sein, wenigstens ein positiver Aspekt dieser traurigen Geschichte.
Quelle rockhard.de

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.