Terrorverlag > Blog > Neues von Oswald Henke

Neues von Oswald Henke

Im Herbst hat Oswald Henke, Kopf von Goethes Erben, sein neues Buch „Ich habe mir die Liebe abgewöhnt und bin doch weiter süchtig“ im Culex Verlag veröffentlicht. Das Hardcover enthält auf 116 Seiten die von seiner neuen Band fetisch:Mensch vertonten Worte, alle nach dem Erscheinen seines zweiten Buches verfassten Orkus-Kolumnen „Henke Trocken? sowie neue Gedichte, gepaart mit einigen Fotografien des Autoren. Die Texte Oswald Henkes werfen zwingende Fragen auf, die den Leser nachhaltig beschäftigen. Wir werden konfrontiert mit ungewöhnlichen Gedanken und Sichtweisen und wir werden leibhaftige Zeugen einer zerbrochenen Liebe. In seinen Kolumnen aus der Reihe „Henke Trocken“ blickt er kritisch auf Ereignisse unseres Zeitgeists. In gewohnter Oswald-Manier sind die Texte kritisch gehalten, doch entgegen seiner ersten beiden Bücher dreht sich ein großer Teil der Texte – wie der Titel schon sagt – um das Thema der Liebe. Mal zerbrochen & verträumt, mal enttäuscht & idealistisch ist Oswald Henke ein sehr packendes Buchwerk gelungen. Als Fazit kann man festhalten, dass die Texte zwar gewohnt kritisch und subjektiv gehalten sind, jedoch auch romantischer, persönlicher geworden sind. Womit bewiesen wäre, dass auch Routine nicht vor Veränderung schützt…

Der Culex Verlag hat sich zur Weihnachtszeit etwas ganz Besonders ausgedacht. Unter allen Käufern, die zwischen dem 02.12. ? 17.12.08 das Buch über den Onlineshop des Verlags bestellen – www.culex-verlag.de/tl_files/culex/shop/details.php?id=5&kategorie=1
&main_kat=1&start=0&nr= -, werden 15 von Oswald Henke signierte Exemplare
ausgeliefert. Das Los entscheidet darüber, welchen Bestellungen in diesem Zeitraum ein signiertes Exemplar zugewiesen wird. Bevor das jemand falsch versteht, die signierten Bücher sind nicht kostenlos! Übrigens werden die „Henke Trocken“-Kolumnen in Form von Bits & Bytes fortgeführt. Aus „Henke Trocken“ wurde „Henke Digital“, zu finden auf seiner Homepage www.oswald-henke.de Seit kurzem sind auch die ersten Fotos von Oswalds Lesetour „Seelenkonzil“ online.

Bei der Gelegenheit möchten wir auf weitere Titel des Unternehmens hinweisen. Der Junglyriker Philipp Blömeke (www.philipp-bloemeke.de) mit seinem Debütwerk „in mir babylon.“ bspw. dürfte für Einige von Euch höchst interessant sein. Auf diesen Weg möchten wir euch noch auf was ganz Besonderes aufmerksam machen. Neben aktuellen Buchtiteln hat Culex Litmedia auch begonnen, CDs von talentierten Bands in ihr Programm mit aufzunehmen. Z.B. Denight, die neue Band des ehemaligen Diary of Dreams Gitarristen Tim Hochstetter, wird Euch bestimmt ansprechen. Hört einfach mal auf der Homepage (www.denight.de) in die Stücke rein. Das Programm der Culex Litmedia (www.culex-litmedia.de) ist vor allem für diejenigen reizvoll, die an kulturellem Erleben interessiert und auf der Suche nach Künstlern jenseits des Mainstreams sind.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.