Terrorverlag > Blog > NINE INCH NAILS “Year Zero”

NINE INCH NAILS “Year Zero”

Am Freitag, den 13.04. erscheint ihr neues Studioalbum „Year Zero“, die erste Single-Auskopplung „Survivalism“ bereits am 30. März. Auf ihrer Europa-Tournee macht die Band außerdem ab morgen Halt in Deutschland, wo sie in Köln, Dortmund, Berlin, Stuttgart, München und Frankfurt zu Gast sein werden. Für die Termine in Dortmund, Stuttgart, München und Frankfurt sind noch Restkarten erhältlich.

Im Vorfeld des Album-Releases beweist sich NINE INCH NAILS Frontmann Trent Reznor, der für seine Affinität zum Medium Internet bekannt und berüchtigt ist, als Experte auf dem Gebiet der viralen Kommunikation, mit welcher er scheinbar ungesteuert sein neues Album bewirbt.

Seit Beginn des Jahrs tauchen immer mehr versteckte Informationen und Hinweise zu seinem neuen Album „Year Zero“ auf. Zunächst auf Merchandising-Artikeln wie T-Shirts, welche auf Konzerten verkauft werden (sie enthalten Telefonnummern, welche man anrufen kann um sich Soundfragmente von neuem Songmateral anzuhören), dann im Artwork diverser Webseiten, welcher er über seine Homepage verteilt etc.

Setzt man diese versteckten Informationen zusammen, bekommt man erneute Hinweise und Codes für massig neue Websites enthalten, die wiederum bisher unveröffentlichte Songs und Teile des neuen Albums enthalten.

Die Fanbase der NINE INCH NAILS kennt diese Tools, ist weltweit sensibilisiert und immer auf der Suche nach neuen Hinweisen ihres Masterminds Reznor. Das ganze funktioniert seitdem wie eine Schnitzeljagd im Internet und auf Tour, wo immer wieder neue Hinweise gefunden, zusammengesetzt und „freigerubbelt“ werden müssen, um einen neuen Schlüssel zu einem neuen Versteck zu bekommen. So wurden z. B. auf einer Toilette der Konzerte in Lissabon ein USB-Stick mit einem Song des neuen Albums gefunden, letzte Woche dann sogar das Video zur ersten Single „Survivalism“ – ebenfalls auf einem Konzert und auf einem USB-Stick – und das alles bevor es irgendwo auf einem Musiksender zu sehen oder zu hören war. Bleibt abzuwarten, ob den deutschen Fans ein ähnliches Vergnügen auf der am Mittwoch startenden Tour vergönnt ist.

Normalerweise sind Künstler vom Kaliber eines Trent Reznors gewollt, den Mantel des Schweigens über ihre neuen Projekte und ihre neue Musik zu legen, zumindest was eine Veröffentlichung vor dem offiziellen Erscheinen angeht. Ganz anders Reznor: Er hat das Medium Internet und die virale Verbreitung mit Hilfe seiner zahlreichen Fans bereits seit geraumer Zeit als sein Promotion-Instrument Nummer Eins erkannt. Und er nutzt es wie kein anderer, um die Fans und die versammelte Internetgemeinde mit immer mehr neuen und interessanteren Sachen im Netz und auf seinen Konzerten anzufixen.

„Year Zero“ ist das sechste Studioalbum der Band und handelt von Trent Reznors Visionen über unsere Zukunft im Jahre 2022, vor allem aber von ein paar schrägen Verschwörungstheorien, welchen im einzelnen beeindruckend unter www.iamtryingtobelieve.com, www.anotherversionofthetruth.com, www.securebroadcastinformatics.com , www.hollywoodinmemoriam.org, www.churchofplano.com oder www.artisresistance.org Nachdruck verliehen wird.

Unter www.hislastbow.us/wiki (username: theend, password: yzer0) findet man ebenfalls bereits jetzt ein paar Kommentaren von Trent Reznor himself zu „Year Zero“, sowie das Tracklisting zum neuen Album.

Die Single „Survivalism“ erscheint am 30.03. plus exklusiver Bonus-Tracks in einer streng limitierten Auflage, und ist damit ein Muss für jeden Fan!

Das Album „Year Zero“ ist ab Freitag, dem 13.04. erhältlich.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.