Terrorverlag > Blog > ORIGIN geben Track by Track-Comments

ORIGIN geben Track by Track-Comments

11608_mini-origin.jpg

Die technical Death Masters ORIGIN haben den dritten Teil des Studio-Reports online gestellt. Dieser ist auf der offiziellen Youtube-Seite der Band zu sehen: www.youtube.com/watch?v=WdZMESaSlVc

Außerdem haben die Jungs die nächsten Songs Ihres kommenden Albums “Entity” wie folgt kommentiert:

5. Saligia

John Longstrength: Das ist einer der beiden Epen der Platte, wenn man die ersten drei Songs nicht als einzelnen Abschnitt zählt (was aber ok ist wenn mans tut). Wir haben vor 2 Jahren in New York angefangen an diesem Song zu arbeiten! Trotz seiner Dichte und Größe, kam dieser Song ziemlich Mühelos zustande (für mich).

Paul Ryan: Mein Lieblingsstück der Platte und mit sehr viel Persönlichkeit geschrieben. Ich wusste nicht ob wir es durchziehen können, aber wir taten es. Ich brauchte fünf Anläufe bis ich das Solo mit dem richtigen Feeling hatte. Für Fans von WRATH OF VISHNU!!!

6. The Descent

Paul Ryan: Ein kurzes Zwischenspiel um dem Hörer eine Pause zu verschaffen. Ruhig, dennoch dunkel.

John Longstrength: MEINE BESTE DRUM PERFORMANCE!!!

7. Fornever

John Longtrength: Diesen Song einzuspielen und zu lernen war der Wahnsinn. Aber jedes mal wenn ich es geschafft habe, fühlte ich mich als hätte ich was ganz besonderes vollendet. Ich möchte nichts großartiges dazu sagen. Es ist Musik und es bedarf keener Worte dafür.

Paul Ryan: Einflüsse von zwei meiner favorite Bands DEATH und SUFFOCATION. Ich habe Individual Thought Patterns und Pierced From Within gehört, als ich den Song schrieb. Es brauchte eine Weile, bis wir all die Breaks drauf hatten, aber wir schafften es schließlich!!

Mike Flores: Yep, das Ende des Songs war wie ein Video-Spiel. Süchtig danach, weil man immer kurz davor war es zu packen. Es dauerte eine Weile.

8. Committed

John Longstrength: Bis jetzt wohl das Experimentellste was wir gemacht haben.

Paul Ryan: Eines der verrücktesten Hochgeschwindigkeits-Dinger, die ich je geschrieben habe. Das ist ein Song, den ein Death Metal Fan seiner Freundin, die nicht Metal hört, vorspielt und sie total entgeistert sagt: Warum hörst Du Dir diesen Scheiß nur an? WFT?!

Mike Flores: Dieser Song klingt einfach furchterregend. Wie ein Horrorfilm den man sich mit den Ohren ansieht!

Die gesamte „Entity“ Tracklist:
01. Expulsion Of Fury
02. Purgatory
03. Conceiving Death
04. Swarm
05. Saliga
06. The Descent
07. Fornever
08. Committed
09. Banishing Illusion
10. Consequence Of Solution
11. Evolution Of Extinction

BONUS TRACK:
12. You Fail!

Das Album kommt am 10.06.2011 auf den Markt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.