Terrorverlag > Blog > RAMMSTEIN vom Kanibalen verklagt?

RAMMSTEIN vom Kanibalen verklagt?

Rammstein werden sich eventuell bald vor Gericht wieder finden mit dem so genannten “Kannibalen von Rotenburg”. Armin Meiwes, wie der “Kannibale” mit bürgerlichem Namen heißt, erwägt nämlich jetzt eine Klage gegen die Band, wie sein Anwalt Harald Ermel mitteilte. Grund für diesen Weg ist der Song “Mein Teil”, den Rammstein aufgenommen haben. In dem makabren Stück wird offensichtlich auf die Geschichte des “Kannibalen” Bezug genommen. 2001 hatte Meiwes über das Internet einen Mann kennen gelernt und getroffen, den er mit dessen Einverständnis tötete und danach teilweise ass. Momentan sitzt Meiwes für die nächsten achteinhalb Jahre in Haft.

Diese mögliche Klage kommt im Zusammenhang mit dem Prozess, der jetzt wieder eröffnet wird, weil die Staatsanwaltschaft auf lebenslange Haft drängen will. Anwalt Ermel sagte, sein Mandant müsse vor falschen Darstellungen geschützt werden. Wenn man dann allerdings erfährt, dass Meiwes offenbar seine Memoiren geschrieben hat und seine Geschichte auch schon an eine Filmproduktionsfirma verkauft hat, sieht man das Ganze noch mal in einem anderen Licht.
Quelle:gmx.net

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.