Terrorverlag > Blog > SAXON – Livescheibe

SAXON – Livescheibe

Pressemitteilung SPV:

“Alle wirklich großen Rockbands der Geschichte hatten stets Beides: das goldene Händchen für hitträchtige Kompositionen, aber auch das Handwerk und jenes innere Feuer, um diese Songs ebenso nachhaltig in ihren Konzerten umzusetzen. Saxon besitzen zweifellos beide Fähigkeiten. Sie haben eine ganze Vielzahl an metallischen Klassikern komponiert und sind gleichzeitig unüberhörbar auf der Bühne zuhause. Zehn bzw. 24 Jahre nach ihren beiden Live-Klassikern The Eagle Has Landed I (1982) und The Eagle Has Landed II (1996) veröffentlichen Steamhammer/SPV am 2. Juni 2006 (Europa: 6. Juni, Amerika: 27. Juni) das brandneue Bühnenwerk The Eagle Has Landed Pt. III. Zu finden sind darauf die allerersten Aufnahmen mit Schlagzeuger Nigel Glockler, der nach einer längeren Schaffenspause zur Band zurückgekehrt ist. Damit kann man Saxon auf The Eagle Has Landed Pt. III mit zwei unterschiedlichen Besetzungen hören: Bei den Aufnahmen aus dem Jahre 2004 mit Drummer Jörg Michael, bei den Mitschnitten des Jahres 2005 mit Nigel Glockler. Mit den Gründungsmitgliedern Biff Byford (Gesang) und Paul Quinn (Gitarre) sowie den seit Jahren bewährten Nibbs Carter (Bass) und Doug Scarratt (Gitarre) sind Saxon nach wie vor eine der heißesten Live-Acts der Gegenwart.

Das Doppelalbum The Eagle Has Landed Pt. III wird als hochwertiges Digipack veröffentlicht. Auf CD1 findet man viele jener Klassiker der frühen Jahre, die bis 1984 inklusive der Veröffentlichung ihres Meilensteins Crusader entstanden sind. Auf CD 2 sind die wichtigsten Songs der jüngeren Vergangenheit vertreten, beginnend mit Stücken des 91er Comeback-Albums Solid Ball Of Rock und endend mit Material von Lionheart (2004) – einzige Ausnahme: ´Broken Heroes` stammt vom 85er Innocent Is No Excuse. Eine fabelhafte Setliste mit zahlreichen Stücken, die Saxon davor lange nicht gespielt hatten und die einige Fans jetzt zum ersten Mal in ihrem Leben als Live-Versionen zu hören bekommen.”

TRACKS
CD 1
01 This Town Rocks (Stockholm 2005)
02 Backs To The Wall (Nürnberg 2005)
03 Redline (Hamburg 2005)
04 Stand Up And Be Counted (Berlin 2005)
05 Never Surrender (Berlin 2005)
06 Frozen Rainbow (Fulda 2005)
07 Suzie Hold On (Nürnberg 2005)
08 Play It Loud (Nürnberg 2005)
09 Warrior (Nürnberg 2005)
10 See The Lights Shining (Hamburg 2005)
11 To Hell And Back Again (Hamburg 2005)
12 Stallions Of The Highway (Fulda 2005)
13 Wheels Of Steel (Nürnberg 2005)
14 And The Bands Played On (Wacken 2004)
15 Crusader (Wacken 2004)

CD 2
01 The Return (Paris 2004)
02 Lionheart (Paris 2004)
03 Man & Machine (London 2004)
04 Beyond The Grave (London 2004)
05 Searching For Atlantis (London 2004)
06 To Live By The Sword Pt. I (London 2004)
07 Unleash The Beast (London 2004)
08 To Live By The Sword Pt. II (London 2004)
09 Flying On The Edge (Paris 2004)
10 Jack Tars (Kiel 2004)
11 English Man ´O` War (Kiel 2004)
12 Court Of The Crimson King (Kiel 2004)
13 Broken Heroes (Kiel 2004)
14 Dragon`s Lair (Kiel 2004)
15 Rock Is Our Life (Wacken 2004)
16 Travellers Time (Wacken 2004)
17 Solid Ball Of Rock (Wacken 2004)

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.