Terrorverlag > Blog > SERENGETI FESTIVAL komplettiert Line-Up

SERENGETI FESTIVAL komplettiert Line-Up

11562_mini-serengeti.jpg

Bereits zum 6. Mal lockt im nächsten Jahr ein nationales & internationales Top-Programm die Besucher zum SERENGETI FESTIVAL am 22.+23.07.2011 nach Schloss Holte-Stukenbrock zwischen Bielefeld und Paderborn.

Mit den heute verkündeten Bandbestätigungen ist das Line-Up des grössten Open Air Festivals in Ostwestfalen komplett:

IN EXTREMO (D)

Der Kosmos mit seiner endlosen Weite, seinen Sternenbildern, Mythen und Rätseln inspirierte IN EXTREMO zu ihrem bislang fantasievollsten und farbigsten Album. Dafür hat die Band ihr musikalisches Spektrum um etliche Klangfarben erweitert, es reicht jetzt von melancholischem Folk und treibendem Rock bis zu martialischem Metal und poetisch leisen Tönen. Was die Bilder ihrer Lyrik betrifft, greift die Band nicht nur nach den Sternen wie beispielsweise bei „Schau zum Mond“, sondern wendet sich auch irdischen Themen zu wie etwa in „Auge um Auge“ und „Wahre Freunde“. IN EXTREMO wird auf dem Serengeti Festival zweifelsohne erneut beweisen, warum sie mit ihrem einzigartigen Stilmix aus härteren Rockklängen und mittelalterlichen Folkloreelementen zu den erfolgreichsten und innovativsten Bands dieses Landes zählen.

www.inextremo.de
www.myspace.com/officialinextremo
www.youtube.com/watch?v=8auwEXJaWZo&feature=related

LETZTE INSTANZ (D)

Letzte Instanz auf dem Serengeti und das mit einer Kampfansage: Heilig – das zweite Album der als Trilogie angekündigten Reihe ist schnell, direkt, brachial und nimmt sich doch viel Zeit für romantische Zwischentöne. Diese Band will noch immer die Welt retten und stellt das mit ihren neuen, kraftvollen Songs unter Beweis. Die Liebe ist ein Hemd aus Feuer, das den sieben Musikern aus Berlin, Bayern und Sachsen wie angegossen passt. Aus der deutschen Dark- Rock sind die Brachialromantiker nicht mehr wegzudenken; auf Heilig präsentieren sie sich nun noch ein Stück gereifter.

www.letzte-instanz.de
www.myspace.com/letzteinstanz
www.youtube.com/watch?v=EZPF8TyS_J4&feature=related

MAD SIN (D)

…als irre, böse, geisteskranke Sünde versteht sich diese Band aus Berlin also. Was aus dieser Idee heraus 1987 als drei Mann starke Straßen- und Kneipenband begann, wuchs nach und nach zu der bedeutensten Psychobilly-Formation Deutschlands heran. MAD SIN machen keine Kompromisse! MAD SIN sind absoluter Kult! MAD SIN rocken die Bühne wie kein Zweiter!

www.myspace.com/madsin
www.youtube.com/watch?v=vPwxVQOobsA&feature=related

THE CREEPSHOW (CAN)

Eine Live Show von THE CREEPSHOW ist wie ein Brett vor’n Kopf zu bekommen, da fällt es definitiv schwer still zu stehen. Man kann nie ganz genau vorher sehen wann Sarah mit Anlauf auf Seans Bass springt und sich über die halbe Bühne katapultieren lässt. Seit ihrer Gründung 2005 in den dunklen Gassen und Bars von Toronto, haben THE CREEPSHOW den Bibelvers „keine Ruhe den Gottlosen“ neu definiert. Seitdem haben sie es mit ihrem genreübergreifendem Psychobilly-Punk-Rock’n’Roll Sound in 25 Länder geschafft, und jetzt ist das Serengeti Festival an der Reihe!

www.myspace.com/thecreepshow
www.thecreepshow.org
www.youtube.com/watch?v=UXHyuuR8dpQ&feature=related

ADEPT (SWE)

ADEPT aus Schweden stecken dermaßen mühelos die gesamte Konkurrenz im Feld des modernen Hardcore/Metalcore in die Tasche, dass es einem Angst und Bange werden kann. Gespickt mit jeder Menge purer Mosh-Energie und ohrwurmigen Mitsingpassagen machten sich ADEPT auf, den Hardcore-Olymp zu erklimmen. Mit dem neuen Album „Death Dealers“ bläst die Band um Sänger Robert Ljung nun zur nächsten Offensive und läutet die zweite Runde im Kampf um die Ohren, Herzen, headbangenden Nacken und moshenden Körper der Zuhörerschaft ein.

www.myspace.com/theadept
www.youtube.com/watch?v=xwyMrh2hYDg

ROTFRONT (D)

Gestern Emigrantski Republic, heute das Serengeti Festival, morgen die Welt.
Stellt euch Folgendes vor: Naftule Brandwein jammt mit Nirvana, Lee Scratch Perry mischt die Session und lässt sie zum Spaß mal nach Disco, mal nach Heavy Metal klingen. Das sind ROTFRONT: schweißtreibend und gefühlsvoll wie guter Sex, stark und kristallklar wie der Obstschnaps aus einem bulgarischen Dorf, bunt und erfrischend wie Berlin selbst.

www.rotfront.com
www.myspace.com/rotfrontberlin
www.youtube.com/watch?v=dLr87BO3Ld8&feature=related

Festivaltickets sind erhältlich zum Preis von € 60,- zzgl. VVK-Gebühren

Tickets für das Festival gibt es an allen CTS-VVK-Stellen und unter www.serengeti-festival.de.

Tickets für den Zeltplatz sind exklusiv unter www.serengeti-festival.de erhältlich.

LINE UP 2011:

BULLET FOR MY VALENTINE (UK)
BAD RELIGION (USA)
WIZO (D)
IN EXTREMO (D)
PENNYWISE (USA)
HOUSE OF PAIN (USA)
CALIBAN (D)
K.I.Z. (D)
AGNOSTIC FRONT (USA)
LETZTE INSTANZ (D)
MAD SIN (D)
SKINDRED (UK)
THE CREEPSHOW (CAN)
ADEPT (SWE)
BOY HITS CAR (USA)
YOUR DEMISE (UK)
WAR FROM A HARLOTS MOUTH (D)
ROTFRONT (D)
KRAFTKLUB (D)
PASCOW (D)

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.