Terrorverlag > Blog > SEX PISTOL im Dschungelknast

SEX PISTOL im Dschungelknast

Anarchie im Dschungelcamp: In Großbritannien läuft die Dschungelshow “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” bereits zum dritten Mal an. Zum Entsetzen alteingesessener Popkritiker lässt sich diesmal auch Punk-Ikone John Lydon, ehemals Chef der Sex Pistols, internieren – ausgerechnet zusammen mit dem Erotik-Model Katie Price.

Einmal Punk, immer Punk. Es sieht ganz so aus, als ob John Lydon, früher als Johnny Rotten bekannt, wieder einmal alle erfolgreich vor den Kopf gestoßen hat. Zum Entsetzen der inzwischen in die Jahre gekommenen Punk-Fans der allerersten Stunde macht der einstige Frontmann der Sex Pistols am 26. Januar bei der britischen Version der Dschungel-Show “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” (“I’m a celebrity … Get Me Out of Here!”) mit. An seiner Seite: Ein Oben-Ohne-Model und ein verurteilter Betrüger – alles Leute, die im Vereinigten Königreich spöttisch als “C-Celebrities” bezeichnet werden.

John Lydon geht nun in wenigen Tagen mit einer illustren Schar ins Camp: Das vollbusige Glamour-Model Katie Price, Spitzname “Jordan”, kündigte zur Freude der britischen Boulevard-Presse bereits an, sich auf jeden Fall nackt zu sonnen. Mit dabei ist auch die ehemalige 400-Meter-Läuferin Diane Modahl, das One-Hit-Wonder Peter Andre (“Flava”), der 1996 wegen Versicherungsbetrugs inhaftierte Lord Brocket, die BBC-Klatschreporterin Jennie Bond, der frühere DJ Mike Read, Ex-Fußballstar Neil Ruddock, die Ehefrau des Ex-Fußballidols George Best sowie Kerry McFadden, früher Mitglied der Girlgroup Atomic Kitten.
(Quelle: www.spiegel.de)

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.