Terrorverlag > Blog > STAHLMANN drehen Video im SM-Tempel

STAHLMANN drehen Video im SM-Tempel

10701_mini-gesang+bass.jpg

Es ist ein heißes Märchen voller Stahl und Erotik: die Göttinger NDW-Newcomer STAHLMANN haben vergangenen Sonntag ein delikates Video zu ihrer am 28. Januar erscheinenden zweiten Single „Stahlwittchen“ abgedreht – in Deutschlands bizarrstem SM-Tempel. Unterstützt wurden sie dabei von den Damen des Hauses, die im Clip höchstpersönlich ihre Künste als erfahrene Dominas und attraktiv-stählerne Wittchen beweisen.

Stahl besitzt seit letztem Sonntag einen neuen Härtegrad. Im Bochumer SM-Studio „Das Bizarre Stahlwerk“ fanden die Dreharbeiten zur neuen Single der Gruppe STAHLMANN, „Stahlwittchen“ statt, und entwickelten dort hinter verschlossenen Türen eine glänzende Eigendynamik. Studioherrin Carolin von Stahl nahm es gemeinsam mit vier ihrer Mitarbeiterinnen persönlich mit der Band auf. In verschiedenen Motto-Zimmern des über 350 Quadratmeter großen Studios baten die Dominas die Musiker zum Spiel(en). Das Skript des Videos verfolgte dabei ein ebenso gewagtes wie revolutionäres Konzept: spontane Interaktion zwischen Musikern und Dominas sollte das Geschehen dominieren und schließlich, unter der Leitung des Kamerateams, den Clip gestalten – Verlauf und Ende waren dabei im Vorfeld gänzlich unbekannt und oblagen einzig und allein der spontanen Fantasie aller Beteiligten.

Das, was sich auf diese Weise hinter den Mauern des Bizarren Stahlwerks entwickelte, wird ansatzweise in dem Video zu „Stahlwittchen“ zu sehen sein. Am Höhepunkt eines ausgiebigen Drehs lud Herrin Carolin von Stahl Sänger Mart persönlich in das dunkle Herzstück ihres Studio-Reiches: in das Stahlwerk – ein Raum, der – von der erotischen Vorstellung zu Stahl motiviert – designt wurde und ein geheimnisvolles Stahlparadies voller Strenge bietet.

Im Clip feiert zudem ein spektakuläres Utensil der SM-Kultur Premiere – ein Andreaskreuz aus Stahl, das in der Lage ist, sich um seine eigene Achse zu drehen und in der Form nur ein einziges Mal in ganz Europa existiert.

Alle Dominas, die im Clip zu sehen sind, arbeiten bereits seit etlichen Jahren im Bizarren Stahlwerk und erfüllen dort eine breite Palette an bizarren Wünschen. Noch nie zuvor kooperierten professionelle Dominas mit einer Musikgruppe in der Weise, wie sie im „Stahlwittchen“-Clip zu sehen ist. Die Outfits für den außergewöhnlichen Dreh entstammen der „Bat Attack“-Kollektion, der exklusiven Modereihe von X-tra-X Underground Fashion.

DJ-Sets:
05.1. Karlsruhe, Nachtwerk
15.1. Krefeld, Kufa
21.1. Ludwigsburg, Rockfabrik
29.1. Stuttgart, Lehmanns (Fetisch-Party)
04.2. Bochum, Matrix
05.2. Leipzig, Dark Flower

Liveshows:
08.1. München, Backstage
14.1. Bochum, Matrix
26.1. Hamburg, Knust
27.1. Berlin, K17
28.1. Herbholzheim, Atlantis
19.2. Geiselwind, Event Halle
01.5. Bostalsee, Hexentanz Festival
02.7. Mühlheim, Castle Rock
08.7. Rock Harz Festival
30.7. Köln, Essigfabrik
13.8. Rock Den Deich

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.