Terrorverlag > Blog > SVBWAY TO SALLY – Neue DVD und Tournee

SVBWAY TO SALLY – Neue DVD und Tournee

Potsdam – Die Brandenburger von SVBWAY TO SALLY werden uns ein ereignisreiches Jahresende bescheren: am 22. Oktober wird mit „Nackt II“ die zweite Akustik-DVD der Gruppe erscheinen und am 17. Dezember startet ihre Jahresabschlusstournee. Dieser Tage finden bereits in Kooperation mit UCI Kinowelt exklusive Kinopremieren zur DVD statt. In Berlin, Hamburg, Bochum, München und Dresden schaut die Band jeweils persönlich zusammen mit einem Kinosaal voller Fans die komplette DVD eine Woche vor deren Veröffentlichung und gibt vor Ort Autogramme. Radio Eins berichteten live von der ersten Premiere am 12. Oktober in Berlin.

Bei „Nackt II“ wird es sich um den aufwändig geplanten und mitgefilmten Nachfolger der „Nackt“-DVD aus dem Jahr 2006 handeln, die mittlerweile aufgrund ihres großen Verkaufserfolges vergoldet wurde. Für „Nackt II“ wurden zwei Konzerte, Leipzig und Stuttgart, der Akustiktour in diesem April aufgezeichnet. Neben einem kompletten Konzertmitschnitt wird die DVD allerhand Bonusmaterial beinhalten, das die Band erneut auch von ihrer persönlichen Seite zeigt. Wie bereits zu „Nackt“ wird es auch zu „Nackt II“ in Kooperation mit den UCI Kinos in einigen ausgewählten Städten Kinopremieren geben. Fans haben hier die Möglichkeit, die DVD schon vor ihrem Release auf großer Kinoleinwand zu genießen. Die Band wird dabei bei allen Terminen persönlich anwesend sein – die genauen Daten hierfür werden in Kürze bekannt gegeben. „Nackt II“ wird zudem die erste große Veröffentlichung des vor einigen Monaten gegründeten bandeigenen Labels „Subway To Sally“ (im Vertrieb der Universal) sein.

Auch die Weihnachtstour von SVBWAY TO SALLY hat bereits Tradition. Zehn Termine im Dezember werden es dieses Jahr wieder sein. Die umtriebige Band hatte sich selbst einst am 30.12.2009 eine „Eisheilige Nacht“ in Potsdam beschert, indem sie ihr kultträchtiges Jahresabschlusskonzert kurzerhand zum Festival ausbaute. Dies funktionierte so gut, dass die Idee nun weiter fortgeführt wird. So werden diesmal schon vier der zehn „Eisheiligen Nächte“ als Festivals inszeniert. Bei den Konzerten in Gießen, Bremen, Bielefeld und Potsdam werden die sieben Potsdamer von den Karlsruher Mittelalter-Rockern von SALTATIO MORTIS unterstützt. In Bremen und in Bielefeld werden sich außerdem die langjährigen Szene-Gefährten LETZTE INSTANZ dazugesellen. Für Potsdam ist zusätzlich noch ein geheimnisvoller Gast angekündigt.

Längst zählt die Gruppe, deren Karriere bereits vor der Wende begann, zu den wichtigsten nationalen Music-Acts. Mit ihrer Art, moderne Rockmusik mit traditionellen und teils ausgefallenen Instrumenten verschmelzen zu lassen, hat das Septett in der Musikszene viel bewegt und konnte zahlreiche Bands und Künstler beeinflussen. Markante Wegpfeiler sind hier sicherlich der BundesVisionSongContest gewinnende Hit „Auf Kiel“ oder das von der Popsängerin EISBLUME gecoverte „Eisblumen“.

Ganz sicher werden SVBWAY TO SALLY neben den Hits aus den letzten 10 Jahren jedoch auch Klassiker der älteren Alben erklingen lassen und ihren treuen Fans, die regelmäßig Konzerte der Gruppe besuchen, Abwechslung garantieren.

Daten:
17.12. Oberhausen, Turbinenhalle
18.12. Gießen, Hessenhalle – Eisheilige Nacht mit Saltatio Mortis -
19.12. CH-Pratteln, Z7
20.12. Ulm, Roxy
21.12. Saarbrücken, Garage deluxe
26.12. Bremen, Pier 2 – Eisheilige Nacht mit Saltatio Mortis, Letzte Instanz -
27.12. Bielefeld, Ringlokschuppen – Eisheilige Nacht mit Saltatio Mortis und Letzte Instanz -
28.12. Erfurt, Stadtgarten
29.12. Dresden, Alter Schlachthof
30.12. Potsdam, Metropolis Halle – Eisheilige Nacht mit Saltatio Mortis und einem besonderen Gast –

Band: www.subwaytosally.de
Booking: www.extratours-konzertbuero.de
Tickets: www.extratix.de und an allen bekannten VVK-Stellen

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.