Terrorverlag > Blog > THE HORROR THE HORROR mit neuer Scheibe

THE HORROR THE HORROR mit neuer Scheibe

Vor etwa fünf Jahren tauchten THE HORROR THE HORROR erstmals in der schwedischen Clubszene auf. Stark beeinflusst von den späten 60ern und frühen 70ern, klang die Band wie das ungewollte Kind nach einem One-Night-Stand im CBGB. Ihr nach sich selbst benanntes Debütalbum (2006 erschienen) wurde von den renommierten englischen Plattenläden Rough Trade Records und Piccadilly Records flugs zum „Album der Woche“ gekrönt. Auf euphorische Kritiken folgten ekstatische Fans und Tourneen durch England, Deutschland, Spanien, Österreich und Schweden. Die Band gab ihren explosiven Live-Sound zum Besten. Es waren wilde Zeiten.

2011 kommt nun der Richtungswechsel – die abgerockten Clubs sind passé, jetzt spielt man bei Partys auf schicken Jachten und hat mehr Ähnlichkeit mit David Gilmour als David Johansen. Der Sound von THE HORROR THE HORROR will mittlerweile etwas recht Luxuriöses haben. Der pieksige Indie-Rock-Stachel ist zwar geblieben, doch statt grobem Split liege darüber nun eine sämig-sanfte Sauce. THE HORROR THE HORROR kommen aus der Wildnis. Inhaltlich geht es im neuen Album nicht mehr um ein trotziges „Ich gegen den Rest der Welt“, sondern eher um die Frage „Wo stehe ich auf dieser Welt?“ Und die Antwort lautet: Näher am Archipel von Stockholm als in der Lower Eastside von Manhattan.

Weitere Infos, Musik zum Reinhören usw. gibt es hier: www.tapeterecords.de/artists/the-horror-the-horror/

THE HORROR THE HORROR live:
11.05.11 Berlin – Comet
12.05.11 Bayreuth – Glashaus
13.05.11 Freiburg – Rang Teng Teng
14.05.11 Stuttgart – Zwölfzehn
15.05.11 Offenbach – Hafen2
16.05.11 Köln – Subway
17.05.11 Osnabrück – Bastard
18.05.11 Bremen – MS Treue
19.05.11 Hannover – Faust
20.05.11 Halle – Klub Drushba
21.05.11 Hamburg – Molotow

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.